Aktuelles

Ich verstehe mich als Impulsgeberin – Susanne Fritz arbeitet bei Lavylites

Susanne Fritz ist Impulsgeberin, Botschafterin und Chancengeberin. Sie arbeitet bei Lavylites, einem internationalen Kosmetikunternehmen mit ungarischen Wurzeln. Erzählt sie von ihrer Tätigkeit, dann spürt man förmlich, wie zufrieden und glücklich sie mit ihrem Job ist, der ihr so viele Möglichkeiten eröffnet hat.

Frau Fritz, ist Lavylites nur Arbeitgeber oder mehr?

Oh, Lavylites ist viel mehr als ein reiner Arbeitgeber für mich! Die Arbeit ist für mich mehr eine Berufung, eine Art Erfüllung. Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die neue Wege gefunden haben, ein inspiriertes, freudvolles Leben in Fülle und Freiheit zu leben. Nebenbei dürfen wir auch ein schönes Einkommen erzielen… dies ist die Folge davon J

Was ist ihre Funktion bei Lavylites?

Ich verstehe mich als Impulsgeber für jeden, der sein bestes Potenzial erkennen und leben möchte, in seinem Interesse und für eine bessere Welt. Meine Aufgabe ist es, den Menschen die Botschaft Lavylites, und über deren Geschäftsphilosophie zu erzählen. Meinen potenzielle Kund*innen und auch mögliche neue Mitarbeiter*innen unsere einzigartigen Informationskreationen, die den Zeitgeist unseres Informationszeitalters widerspiegeln, näher zu bringen. Somit erhalte ich immer neue Kontakte und daraus entsteht ein beträchtliches Netzwerk. Mit einzigartigen und wundervollen Menschen.

Wie gestaltet sich die Arbeit bei Lavylites?

Die Arbeit ist kein klassischer 9-to-5-Job. Da ich mit Menschen zu tun habe, ist jeder Tag anders, was für mich eine echte Belohnung darstellt. Denn viele Menschen, mit denen ich bei meiner Arbeit zusammentreffe, werden tatsächlich auch zu Freunden.

Normalerweise arbeite ich im Homeoffice, halte Meetings ab, gebe Schulungen und tausche mich mit neuen Partnern online aus. Weiter haben wir auch regelmäßig unsere sogenannten Inspiration Days, an denen wir uns untereinander austauschen und uns mit neuen Ideen auseinandersetzen.

Wie macht Lavylites auf sich aufmerksam?

Jüngere Mitarbeiter*innen bei uns präsentieren das Unternehmen seit einiger Zeit verstärkt und sehr erfolgreich in verschiedenen Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram. Andere arbeiten in erster Linie Face-to-Face. Wir treffen Menschen, nehmen Kontakt auf und erzählen über unsere Kreationen, unsere Vision und die Möglichkeiten, die es bei uns gibt. Was gibt es Schöneres, als in die Welt zu tragen und zu fördern, was uns allen zum höchsten Wohle dient. Eine Botschaft weiterzugeben, dass alle Lebensbereiche bei Lavylites, einbezogen werden. Körperliches und geistiges Wohlbefinden werden Realität. Und das als Mitglied einer Gemeinschaft, in der jeder seine individuellen Talente und Kenntnisse einsetzen kann. Wir sind Partner eines Unternehmens, das viel mehr als ein Kosmetikunternehmen ist: Lavylites schafft Neues in vielen Lebensbereichen: vom Design bis zum gesunden Lebensstil, vom Umweltschutz bis hin zu technologischen Innovationen. In dieser Gemeinschaft steckt ein enormes kreatives Potenzial, das sich aufgrund der Wissensbasis und wirtschaftlichen Stabilität von Lavylites entfalten kann.

Wie sind Sie auf Lavylites gekommen?

Oh, das war wirklich besonders. Ich lebte damals in Hamburg und arbeitete als Coach und Trainerin. Mein Zahnarzt hat mich angesprochen, ob ich Lavylites kennen würde, was ich nicht tat. Ich hatte zu dem Zeitpunkt keinen Sinn für die Informationen, die er mir gegeben hat. Erst als er und seine Frau mich zu sich nach Hause eingeladen haben und von Lavylites erzählt haben, habe ich auf dem Nachhauseweg aus einem reinen Bauchgefühl heraus entschieden, den Job zu wechseln und bei Lavylites einzusteigen.

Wie viele Kollegen haben Sie?

Aktuell haben wir um die 400.000 Partner weltweit, Ziel für dieses Jahr ist es, auf 500.000 Members zu wachsen. Wir haben Kolleg*innen in Neuseeland, Chile und der USA. Seit 2019 sind wir auch in Kolumbien erfolgreich. Jedoch steht Europa in der absoluten Priorität, und Lavylites ist in den DACH Ländern besonders beliebt. Unser Ziel ist es, in Europa marktführend zu werden und aus dieser Stärke heraus, den gesamten Weltmarkt zu „lavylisieren“.  Wir arbeiten mit dem sogenannten Lavylites-Partnerprogramm, das jedem registrierten Kunden ermöglicht, durch Empfehlungen von gewordenen Kund*innen zu profitieren.

Was macht die Arbeit bei Lavylites so besonders?

Das ist eigentlich so ziemlich alles. Unser Produkt ist eine Kombination aus Hightech-Kosmetikwissen mit natürlichen Inhaltsstoffen. Es ist sowohl in seiner Zusammensetzung als auch in der Produktphilosophie und dem Forschungshintergrund einzigartig. Auch die Menschen und das Miteinander sind für mich eine echte Erfüllung. Ich darf mittlerweile in Freiheit und Selbstbestimmtheit mein wunderbares Leben gestalten. Dafür bin ich aus tiefstem Herzen dankbar.

Wenn jemand Interesse hat, bei Lavylites zu arbeiten, was muss sie oder er mitbringen?

Wir suchen Menschen, die noch Träume und Visionen haben, mit dem brennenden Wunsch aus dem Hamsterrad auszubrechen. Mitbringen müssen sie nichts, außer Offenheit, Kommunikationsbereitschaft, den Wunsch in seinem Leben was zu verändern. Den Wunsch, sein bestes Potential leben zu wollen. Auf der gesundheitlichen Ebene oder aber natürlich auch finanziell.

Was genau ist Network-Marketing?

Networkmarketing bedeutet für mich Beziehungsmarketing. Ein Mensch-zu-Mensch-Geschäft. Wir Partner sind die Werbeträger und erhalten dafür vom Unternehmen die Entlohnung. Für mich ist es die ehrlichste und informativste Form, Produkte an den Menschen weiterzugeben. Durch Networkmarketing hat jeder Mensch, egal was er vorher gemacht hat, wie alt er ist oder welches Geschlecht er hat, die Chance ein zweites Standbein aufzubauen. Oder sogar in die finanzielle Unabhängigkeit zu gelangen.

Networkmarketing bietet so wunderbare Möglichkeiten für jeden einzelnen Menschen.

Wie verlaufen die Schulungen?

Wie schulen unsere Partner über eine eigene Academy. Dazu kommen wöchentliche Gruppencoachings und Einzelgespräche. Wenn sich ein neuer Partner entschließt mit uns gemeinsam den Weg zu gehen, nehmen wir es damit sehr ernst. Gemeinsam gehen wir mit ihm die erforderlichen Schritte, damit er auch mit Freude, Leichtigkeit und Inspiration seine Ziele erreicht. Jeder aber in seinem eigenen Rhythmus… Individuell J

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Vorheriger Beitrag

Health Start-ups: Corona ist vor allem Chance

Nächster Beitrag

Investoren launchen Initiative, um weibliche Gründerteams zu unterstützen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.