Aktuelles

The Latest unterstützt weibliche Gründerinnen

Das von Dhi Matiole Nunes zusammen mit der führenden Brand Experience Company AVANTGARDE konzipierte Konzept »The Latest« unterstützt weibliche Start-ups und Unternehmerinnen bei der Präsentation ihrer Innovationen und setzt die in The Latest repräsentierten Gründerinnen zum Internationalen Frauentag (08.03.) den ganzen Monat März in den Fokus. Die Female Founders kommen aus den Bereichen Body & Nutrition, Fashion & Travel, Home & Lifestyle sowie Technologie.

 The Latest definiert Handel konsequent als Dienstleistung – bekannt aus den USA als »Retail-as-a-Service«. Auf einer kuratierten Präsentationsfläche am Berliner Ku’damm 38, auf der sich unterschiedliche Start-ups temporär einmieten können, werden einem innovationsorientierten Publikum im vierteljährlichen Turnus neue Produkte und Marken vorgestellt. Derzeit sind zehn weibliche Gründerinnen vertreten. Der Fokus liegt auf Innovationen, die bislang nur online oder noch gar nicht erhältlich waren und jetzt hier vor Ort erfahren und in Anwendung getestet werden können.

Besucher:innen treffen in The Latest auf ein erfahrenes Brand-Experience-Team, das Kunden- und Markenerlebnisse sowie Innovationen in den Mittelpunkt stellt.

Anna Müller, Gründerin der AIO-Maske, verdeutlicht, wie wichtig die Publikumspräsenz für Innovationen ist: „Ich habe sehr lange für meinen Traum gekämpft und es war kein einfacher Weg von der Idee zum Produkt. Meine AIO Maske bei THE LATEST im Store vertreten zu sehen ist für mich Beweis, dass sich mein Durchhaltevermögen bezahlt gemacht hat.“

The Latest fungiert als Community-Plattform sowie als Ort der Entdeckung für Endverbraucher und Testgelände für Marken und ihre neuesten Produkte. Innovative Start-ups und Unternehmern erhalten bei The Latest nicht nur repräsentative Verkaufsflächen und professionelle Marketingaktionen wie „The Latest Talk“ mit Business Punk, sondern auch Marktforschungsergebnisse.

Durch eine Store-Aufteilung in einzelne Zonen und smarte In-Store-Analytics werden Besucher:innen von mehr als 20 Sensoren auf den Meter genau erfasst. Jeder Laufweg wird datenschutzkonform analysiert, sodass Aufschluss über die Verweil- und Interaktionsdauer mit einem jeweiligen Produkt sowie über das Geschlecht des Kunden gegeben werden kann. Die gesammelten Daten gehen direkt an die repräsentierten Marken. Neben den quantitativen Insights wird in The Latest auch qualitatives Feedback generiert.

Das von den vertretenen Marken geschulte Store Personal im The Latest Store nimmt die Besucher:innen mit auf eine Shopping-Erlebnisreise, führt Interessierte in Produktwelten ein, ermutigt zum Entdecken und informiert über die präsentierten Produkte: „An der Zusammenarbeit mit The Latest hat uns für unsere Marke VENYA genau dieser Ansatz, den Einkauf zum Erlebnis zu machen und „Retail-as-a-Service“ zu verstehen, überzeugt. Unsere Direct-to-Consumer Marke wird auf einer repräsentativen Fläche an prominenter Adresse erlebbar gemacht. In Stores wie The Latest werden soziale Begegnungen geboten, es entsteht eine „neue“ Beziehung zwischen Handel und Kunde ohne „Kaufzwang vor Ort“ aber trotzdem mit kompetenter Beratung. Hier sehe ich eine große Chance für den Handel, für Marken und für die Innenstädte“, betont Anja Bettin, Gründerin der Kosmetikmarke VENYA.

The Latest Website: https://the-latest.de

The Latest Partnerseite: https://partner.the-latest.de

The Latest Talk: https://the-latest.de/the-latest-talk

The Latest Instagram: https://www.instagram.com/the_latest_store/

The Latest LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/the-latest-store/

Vorheriger Beitrag

Briefkastenwerbung: Das unterschätzte Marketinginstrument

Nächster Beitrag

me&myClogs: Es war Zeit, etwas Eigenes aufzubauen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.