Buchtipp

Buchtipp: Reden straffen statt Zuhörer strafen

Ob Vortrag im Job, Unterrichtsgespräch in der Schule oder Unterhaltung im privaten Umfeld: Die Zuhörer zu begeistern und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, ist das Ziel eines jeden Redners. Allzu oft allerdings haben wir es als Zuhörer mit langatmigen oder ausufernden Reden zu tun. Die Folgen: Wir sind gelangweilt, unsere Gedanken schweifen vom Thema weg und schließlich schalten wir komplett ab.

Bei einer straffen und interessanten Rede dagegen kommt uns eine halbe Stunde wie fünf Minuten vor. Wir sind gefesselt und hängen an den Lippen des Redners. Dabei ist eine straffe Rede ist nicht unbedingt kurz, aber immer kurzweilig. Sie überrascht mit Fakten, nutzt Bilder, verzichtet auf eine komplizierte Sprache und Floskeln, begeistert die Zuhörer, bezieht klar Stellung, wird frei gehalten und macht Spaß. Den Zuhörern UND dem Redner.

Schwierig? Unmöglich? Keinesfalls, denn Katja Kerschgens stellt in „Reden straffen statt Zuhörer strafen“ leicht umsetzbare Methoden vor, mit denen wir Vorträge authentisch, emotional und spannend wie einen Krimi gestalten können. Die „Zwille“ ist das dazu passende Symbol: Der Redner sucht das entsprechende „Schussmaterial“ (den Inhalt), strafft das Gummiband (erzeugt Spannung) – und zielt (überzeugt den Zuhörer).

Lernen Sie, wie Sie Sprechgirlanden vermeiden, gekonnt auf den Punkt kommen, mit Fakten überraschen, die Zuhörer einbeziehen und angstfrei auch vor großem Publikum sprechen. „Reden straffen statt Zuhörer strafen“ bietet das volle Programm: Vom großen Überblick, was eine interessante und straffe Rede ausmacht, bis hin zu konkreten Tipps und Handlungsanregungen – alle witzig illustriert mit der „Zwille“ vom „GABAL-Comic-Papst“ Timo Wuerz.

Die Redenstrafferin Katja Kerschgens

 

Katja Kerschgens, M.A., studierte Germanistik, Sprachwissenschaft und Phonetik in Köln. Ihre jahrelange Arbeit als Journalistin und Redakteurin schärfte ihren Blick für das Wesentliche. Seit 2001 bietet sie Trainings in Rhetorik und Schlagfertigkeit an. Sie ist professionelles Mitglied der German Speakers Association. Ihre Teilnehmer schätzen ihre freche Art und ihre unterhaltsamen Trainings.    www.DieRedenstrafferin.de

 

KATJA KERSCHGENS

Reden straffen statt Zuhörer strafen
Mit Operation Zwille zu kurzweiligen Reden

144 Seiten gebunden
ISBN: 978-3-86936-187-1
€ 19,90 (D) / € 20,50 (A) / sFr 30,50
GABAL Verlag, 2011

 

Logo Entre.Fem Gründerinnenkonferenz
Vorheriger Beitrag

Entre.Fem - die Gründerinnenkonferenz in Berlin

Nächster Beitrag

Förderprogramm für betriebliche Kinderbetreuung

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.