Familienmanagement

Die Mietkollegen – entspannt arbeiten im Coworking Space

Der nette regelmäßige Austausch mit Kollegen ist das, was Gründerinnen und langjährige Selbstständige häufig am meisten vermissen. Im Home-Office können Sie zwar notfalls im Schlafanzug arbeiten, den freundlichen Schwatz in der Kaffeeküche macht das aber auf Dauer nicht wett. Die Lösung ist ein Coworking Space. Wenn Sie die Möglichkeit haben, ab und zu oder regelmäßig in eine dieser professionell organisierten Arbeitsumgebungen mit vollem Bürokomfort zu wechseln, sollten Sie Coworking unbedingt probieren.

Im Home-Office sparen Sie zwar an Kosten und den Arbeitsweg. Vom Küchentisch aus produktiv arbeiten zu können, hat außerdem den Vorteil flexibler Zeiteinteilung. Mütter, die sich in der Elternzeit oder danach selbstständig machen, profitieren davon ebenso wie andere Existenzgründerinnen ohne Familie.

Doch sobald die eigene Motivation zu wünschen übrig lässt oder die häusliche Umgebung zu viel ungewünschte Ablenkung bietet, klingt ein ‚Arbeitsplatzwechsel‘ plötzlich mehr als verlockend. Einfach mal raus, andere Wände sehen und auf Menschen treffen – bevor man noch daheim völlig verwahrlost und den Paketboten freudestrahlend grüßt.

Schreibtisch auf Zeit: Mobil arbeiten und das eigene Büro einfach mitnehmen

Ein nach Bedarf anmietbarer Schreibtisch im Coworking Space Großraumbüro ist bei Home-Office-Koller eine willkommene Abwechslung. Sogar Besprechungen, Meetings und Workshops können in der Regel in Konferenzräumen stattfinden, die zum Mietbüro gehören. Ob der Wechsel-Arbeitsplatz stunden- oder tageweise oder gleich per Monatsvertrag angemietet wird, können Sie frei entscheiden.

Neben einem Platz am Schreibtisch gibt es alles dazu, was ein funktionstüchtiges Büro braucht: Fax, Drucker, Scanner, anwesende Kollegen und eine Kaffeemaschine. Ob der auserwählte Coworking Space Ihnen wirklich zusagt, werden Sie wohl erst nach einem Testlauf wissen. Wie gut, dass ein „Probetraining“ in den meisten Arbeitsplatzvermietungen zum Standardangebot gehört, oft sogar kostenlos oder stark vergünstigt.

Dann können Sie arbeiten wie daheim – nur geselliger. Das eigene Büro findet mit Hilfe von Cloud-Anwendungen auf dem mitgebrachten Notebook statt. Dank innovativer Software wie lexoffice als Buchhaltungslösung können Sie administrative Aufgaben von jedem beliebigen Internetzugang aus erledigen.

Angebote und Rechnungen schreiben, Belege buchen und einen Blick auf den aktuellen Finanzstatus werfen, geht auch im Coworking Space. Sie können mit der professionellen Buchhaltungssoftware sogar mit Ihrem Steuerarbeiter zusammenarbeiten und die Umsatzsteuervoranmeldungen tätigen oder Belege exportieren und sofort per Mail versenden.

Vorteile von Coworking Spaces mit mobilem Arbeitsplatz

Der mobile Arbeitsplatz ergänzt jeden Coworking Space vortrefflich. Die Mietplätze fangen genau dort an, wo das Home-Office aufhört: Community-Räumlichkeiten, Arbeit und Kontakte in einer professionell ausgestatteten Arbeitsumgebung. Die es dann auch komfortabel ermöglicht, Kontakte zu Kollegen und ein Netzwerk aufzubauen.

Nur Dauertelefonierer werden im Coworking Space nicht froh, denn der bunt zusammengewürfelte Großraum-Mix erfordert das Einhalten einiger Regeln, damit dort alle zufrieden arbeiten können. Wer sich schon durch die Geräusche eines Tackers gestört fühlt, ist dort falsch – ebenso wie jemand, dessen Business aus acht Stunden Telefonkontakt besteht.

Der größte Vorteil von Coworking Spaces besteht darin, dass Sie ohne langfristige Vertragsbindung jeweils genau das buchen können, was Sie für die eigenen Projekte gerade brauchen – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das kann ein Platz in sich gegenseitig beflügelnder kreativer Runde sein oder einfach ein Büro, in dem Sie sich weniger isoliert fühlen.

Das können aber auch Räumlichkeiten für Meetings, Workshops oder Konferenzen sein, immer in passgenauer Größe. Oder eben ein mobiler Arbeitsplatz für halbe oder ganze Tage. Ein Ort, um in Ruhe und bei netter Gesellschaft die Buchhaltung wegzuarbeiten.

Kostensparend und flexibel, perfekt für Gründerinnen und Start-ups

Gemeinsame Projektarbeit mit Netzwerk-Partnern an einem Tisch nur für den Zeitraum der Zusammenarbeit und ohne verpflichtende Mietverträge ist im Coworking Space ebenfalls aufwandfrei möglich. Das Arbeiten auf Reisen in einem der Coworking Spaces bundesweit, die dann auch gleich vor Ort eine professionelle Umgebung für Meetings bieten, verlegt Ihren Arbeitsplatz samt organisatorischer Aufgaben dorthin, wo Sie gerade ein Büro brauchen.

Neben den organisatorischen Annehmlichkeiten können Gründerinnen und Startups in vielen der größeren Coworking Spaces auch von speziellen Konditionen, Förderungen oder Events profitieren. Zehnerkarten für Existenzgründer oder Rabatte auf Beratungen, Einstiegsangebote oder spannende Events, die genau auf den Bedarf von Gründern zugeschnitten werden.

Bereichernder Austausch und spannende Events in Coworking Spaces

Der Networking-Aspekt ist wichtig und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Nur wer andere Experten kennt, wird empfohlen. Nur wer ein Netzwerk aufbaut, kann darauf zurückgreifen. Das geht im Coworking Space fast von selbst. Meinungen und wertvolle Tipps von anderen Gründern können dabei helfen, neue Perspektiven zu entwickeln und anschließend sichere Entscheidungen zu treffen. Viele Coworking Spaces bieten Business-Brunches oder Startup-Seminare an, einige sogar Stipendien.

Sollten Sie das Pech haben, in einer Region ohne Coworking-Angebote zu leben, sollten Sie aber nicht verzagen und bei der nächsten Geschäftsreise einfach mal ausprobieren, ob Sie an einem wechselnden Platz unter neuen Leuten Spaß an der Arbeit haben.

Coworking kann schließlich auch im Wechsel bei verschiedenen Selbstständigen daheim stattfinden und von Ihnen selbst organisiert werden. Regionale Gruppen bei XING oder auf Facebook helfen Ihnen, andere Experimentierwillige zu finden. Ob Sie dann gemütlich nebeneinander arbeiten, Events organisieren oder neue Geschäftsideen austüfteln, bleibt so offen wie die Coworking Spaces nun mal sind. In jedem Fall sind Sie um neue Kontakte und Erfahrungen reicher.

Vorheriger Beitrag

5. Deutscher Startup Monitor startet Befragung - Female Startups gesucht

Nächster Beitrag

Land Berlin bietet Seminarreihe in 12 Sprachen für Gründungsinteressierte

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.