Finanzen

Der Darlehensbetrag: Was sollte man vorher überlegen

Aus der Redaktion

Wer ein Darlehen aufnimmt, der macht sich im Vorfeld genaue Gedanken darüber, wie hoch der entsprechende Darlehensbetrag sein soll, welcher zur Verfügung stehen muss. Am Ende hängt die Frage, wie hoch der Darlehensbetrag sein soll, immer von dem Anschaffungswunsch ab, der beim Kunden gerade im Raum steht. Auch die aktuelle Haushaltsrechnung spielt eine große Rolle, wenn die Frage behandelt wird, wie hoch der aufzunehmende Betrag ist.

Der Darlehensbetrag richtet sich nach dem Anschaffungswunsch

Ganz klar ist, dass es sich um einen gewaltigen Unterschied handelt, ob Sie am Ende ein neues Fahrzeug kaufen wollen oder aber einen Urlaub finanzieren. In beiden Fällen gibt es die Möglichkeit, ein Darlehen aufzunehmen und den zu zahlenden Betrag somit auf mehrere Monate oder Jahre aufzuteilen. In aller Regel wird bei der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs ein höherer Betrag notwendig sein, welcher aufzunehmen ist. Nicht zu vergessen ist dabei auch die Frage nach dem Eigenkapital, das bereits zur Verfügung steht. Kann ein gewisser Teil aus Eigenmitteln eingebracht werden, ist die Höhe des Darlehensbetrags geringer, als wenn dies nicht der Fall ist. Als Kunde muss man sich jedoch stets die Frage stellen, ob man bereit ist, die Eigenmittel komplett einzubringen. Eine Besonderheit stellt das Darlehen für ein Eigenheim oder eine Immobilie zur Kapitalanlage dar. Der hier aufzunehmende Darlehensbetrag unterscheidet sich exorbitant von dem bei Anschaffungen wie Autos oder bei zu finanzierenden Urlauben. Die Möglichkeit, heute verschiedene Banken und Kreditangebote miteinander zu vergleichen, bietet nicht nur die Chance, gute Zinssätze zu finden, sondern vielleicht auch noch an der Darlehenssumme zu schrauben, die am Ende auf dem Konto landet.

Soll der Darlehensbetrag auch zu mehr finanzieller Unabhängigkeit führen?

In Zeiten der niedrigen Zinsen gibt es auch immer mehr Menschen, die ein Darlehen nutzen, um ihren finanziellen Spielraum zu erweitern und sich hier ein Polster anzulegen. Gerade wenn die Rate, welche monatlich zurückzuzahlen ist, den Kreditnehmer nicht sonderlich belastet, bietet sich die Gelegenheit, den finanziellen Spielraum durch ein größeres Polster auf dem Konto zu erhöhen. Auch wenn nun in nachfolgenden Monaten oder Jahren einmal größere Anschaffungen zu tätigen sind, wird das finanzielle Gleichgewicht nicht zu sehr gestört, da das Polster durch den Darlehensbetrag zur Verfügung steht. Es geht hier also tatsächlich um so etwas wie Freiheit, obwohl man de facto ein Darlehen aufgenommen hat, welches zur Rückzahlung verpflichtet. Möglich gemacht wird dies durch die aktuellen Zinsen, die Sie sich beim Abschluss Ihres Darlehens sichern. Die Frage nach der Höhe des Darlehensbetrags hängt in diesem Fall vor allem vom Lebensstandard und den zu erwartenden Ausgaben in den kommenden Monaten und Jahren ab. Ein Darlehen zu Zeiten der Negativ- und Niedrigzinsen zu sichern, macht durchaus Sinn, da die Entwicklung der kommenden Jahre wie immer in den Sternen steht und eine Verteuerung des geliehenen Geldes nicht auszuschließen ist.

Ihr Darlehensbetrag beeinflusst auch den zu entrichtenden Zinssatz

Jedes Darlehen wird vom Kreditinstitut selbstverständlich im Vorfeld der Auszahlung gründlich geprüft. Hier durchlaufen die einzureichenden Unterlagen einen gewissen Prozess der Prüfung, der immer gleich abläuft und auch immer die gleichen Ressourcen im Jahr für sich in Anspruch nimmt. Dies bedeutet, dass der Darlehensbetrag bei der Prüfung und dem damit verbundenen Aufwand zunächst keine große Rolle spielt. Zwar mag der Blick bei großen Finanzierungen und Krediten etwas höher sein, jedoch steht dies in keinem Verhältnis zu dem mehr zu erwirtschaftenden Geld bei hohen Krediten. Damit geht nicht selten einher, dass hohe Kreditsummen eher dazu geeignet sind, vom Unternehmen mit gewissen Zinserleichterungen verbunden angeboten zu werden. Schließlich ist der absolute Gewinn für das Kreditinstitut dennoch ungleich höher als bei Kleinkrediten. Somit lohnt sich in vielen Fällen ein etwas höherer Betrag, der dann mit Zinserleichterungen verbunden ist und beiden Parteien Vorteile liefert.

Vorheriger Beitrag

Toolbox „Organisationsabenteuer erfolgreich bestreiten“

Nächster Beitrag

Conny Schumacher lädt ein: 15 Erfolgsprinzipien aus dem Sport

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.