Gründen

Wie Sie ein Dropshipping-Unternehmen gründen – von A bis Z

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, ein Unternehmen ohne selbst produzierte Produkte zu gründen? Oder glauben Sie, dass Sie ein echtes Warenlager benötigen, das alle Ihre versandfertigen Produkte enthält, bevor Sie ein E-Commerce-Unternehmen gründen können?

Mit Dropshipping können Sie diese Probleme schnell lösen. Ohne dass Sie Produkte auf Lager halten und für den Lagerbestand bezahlen müssen, können Sie Produkte sofort online verkaufen. Amazon –- der weltweit bekannteste Einzelhändler –, hat den Dropshipping-Service bereits vor Jahren eingeführt. Im Jahr 2011 wurden 34% der Amazon-Verkäufe über einen Dropshipper abgewickelt;, und die Zahl wächst seitdem ständig.

In diesem Artikel werde ich Ihnen zeigen, was Sie über Dropshipping wissen müssen. Bevor Sie sich in das Dropshipping stürzen, lassen Sie uns darüber sprechen, was Dropshipping bedeutet, welche Vorteile Sie aus dem Dropshipping ziehen können und einige großartige Ideen, um diese Art von Unternehmen zu starten.

Was ist Dropshipping?

Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, mit dem Sie Ihr Unternehmen ohne Lager aufbauen können. Es ist ein ideales Geschäftsmodell für neue Unternehmer. Sie eröffnen Ihren E-Commerce-Shop, definieren Ihre Produkte und finden einen Lieferanten, der sich um Ihre Bestellungen kümmert und sie an Ihre Kunden versendet.

In diesem Geschäftsmodell sind Sie völlig frei von Inventaraufgaben, Versandarbeit und jedem logistischen Schritt. Nachdem der Kunde eine Bestellung in Ihrem Online-Shop aufgegeben hat, geben Sie diese Bestellung an den Lieferanten weiter, um die Auftragsabwicklung abzuschließen und die Bestellung direkt an Ihre Kunden zu versenden. Kunden sind diejenigen, die für das Produkt bezahlen. Sie müssen den Lieferanten, der Ihre Bestellungen ausführt, erst dann bezahlen, wenn Sie das Geld für das Produkt vom Kunden erhalten haben.

Warum sollten Sie ein Dropshipping-Unternehmen starten?

Dropshipping ist sowohl kostengünstig als auch risikoarm. Wenn Sie eine gut durchdachte Strategie umsetzen und den richtigen Lieferanten finden, können Sie mit dem Dropshipping erhebliche Gewinne erzielen, da Sie sich keine Sorgen um Versandprobleme und Fertigung machen müssen –- zwei Hauptsorgen eines jeden Unternehmens.

Eine große Sorge neuer Unternehmen ist das Startkapital, da ein begrenztes Budget es Ihnen nicht erlaubt, für große Lagerbestände zu bezahlen. Aus diesem Grund ist Dropshipping eine gute Idee, da es das Risiko minimiert, insbesondere das finanzielle Risiko bei Neugründungen.

Sie müssen nicht für die Kosten der Herstellung Ihrer Produkte, die Kosten für den Lagerbestand, wie z.B. die Pflege der Produkte im Lager, die Verpackung und den Versand der Bestellungen, aufkommen. Infolgedessen können Sie viel Zeit, Geld und Mühe in andere wichtige Dinge wie Marketing, Werbung usw. investieren.

Wie Sie ein Dropshipping-Unternehmen starten

Eine Nische finden

Das Starten eines Online-Shops ist heutzutage nicht so schwierig, da Sie leicht Online-Produkte zum Verkauf finden können. Eine Nische zu finden ist jedoch nicht einfach, da der Aufstieg des Dropshippings zusammen mit so viel Wettbewerb im E-Commerce den Markt in letzter Zeit gesättigt hat.

Es macht keinen Sinn, mit großen Unternehmen zu konkurrieren, die eine größere Auswahl an Kategorien bieten. Wenn Sie jedoch die richtige Nische finden, können Sie ein Stück des E-Commerce-Marktes erobern. Google Trends ist ein ausgezeichneter Ort, um damit zu beginnen. Sie können nach Schlüsselwörtern suchen und sich ihre Popularität in einem bestimmten Zeitraum anschauen.

Hier sind einige Tipps, um die Auswahl einer Dropshipping-Nische zu erleichtern.

  • Lassen Sie sich von Ihren Interessen und Leidenschaften leiten: Es ist wahrscheinlicher, dass Sie einzigartiges Wissen über Dinge haben, für die Sie sich interessieren. Sie werden diese Produkte und Märkte eher verstehen. Das hilft Ihnen, eine brauchbare Nische zu identifizieren.
  • Lösen Sie Ihr eigenes Problem: Es ist sehr wahrscheinlich, dass andere die gleichen Herausforderungen haben. Sie müssen also Produkte finden, die diese Probleme lösen können.
  • Recherchieren Sie Ihre Nische: Sie sollten herausfinden, ob andere Ihre Nische bereits nutzen. Gibt es für Sie Chancen, Ihre Konkurrenten zu schlagen? Oder ist es Ihre Zeit, Ihr Geld und Ihre Mühe wert, in eine Nische mit harter Konkurrenz einzutreten?
  • Wählen Sie eine gewinnbringende Nische: Im Idealfall ist das Endziel Ihres Unternehmens die Erzielung eines Gewinns. Deshalb müssen Sie die Rentabilität des Dropshipping-Produkts oder der Nischenidee sicherstellen.

Führen Sie Wettbewerbsforschung durch

Sobald Sie eine potenzielle Nische bestimmt haben, ist es unerlässlich, die Dropshipping-Konkurrenz zu untersuchen. In der Regel werden Sie Nischen finden, die bereits wettbewerbsfähig sind. Es ist unrealistisch zu erwarten, ein erfolgreiches Dropshipping-Unternehmen ohne Wettbewerber zu gründen.

Wenn es bereits viele etablierte Dropshipping-Unternehmen mit einem guten Ruf und Gewinnen in der Nische gibt, sollten Sie sich zweimal überlegen, bevor Sie versuchen, Ihr Unternehmen in diesem Bereich zu starten. Stellen Sie sich einige Fragen wie: „Kann Ihr Unternehmen mit der Konkurrenz gut etablierter Dropshipping-Unternehmen, die bereits viele loyale Kunden haben, überleben?”

In einem anderen Fall, wenn Ihre Nische nur wenige oder gar keine Konkurrenten hat, könnte das daran liegen, dass die Nachfrage nach diesen Produkten nicht hoch genug ist. Daher könnte es für Sie schwieriger sein, Ihr Unternehmen mit einer unerschlossenen Dropshipping-Nische zu starten.

Einen Lieferanten finden

Es besteht keine Eile, einen Lieferanten für Ihr Dropshipping-Unternehmen zu wählen, denn ein guter Lieferant wie Oberlo wird Ihnen helfen, Ihr Unternehmen auszubauen, und ein schlechter kann alles ruinieren. Um eine Partnerschaft mit einem geeigneten Dropshipping-Lieferanten einzugehen, müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen. Selbst wenn Sie Ihre Kunden bereits kennen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Lieferant Ihnen qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbieten kann.

Es gibt viele Dropshipping-Lieferanten. Ziehen Sie auf der Grundlage Ihres Produkttyps, Ihrer Zielkunden und Ihrer finanziellen Ressourcen in Betracht, einen inländischen oder ausländischen Lieferanten zu wählen, der Ihren Bedürfnissen am besten gerecht wird.

Bauen Sie Ihren Shop auf

Wenn Sie es sich nicht leisten können, Ihre Website an ein professionelles Unternehmen für Website-Design und -eEntwicklung auszulagern, verwenden Sie eine einfache eCommerce-Plattform wie Magento, Shopify usw. Diese Plattformen ermöglichen es Ihnen, Ihren Shop ohne technischen Hintergrund einzurichten. Außerdem gibt es viele verfügbare Funktionen sowie einfach zu integrierende Anwendungen/Erweiterungen, die Ihrem Unternehmen helfen, den Umsatz zu steigern.

Sie sollten am besten keine Faktoren übersehen, die eine E-Commerce-Website effizient unterstützen. Ihre Website sollte einfach zu navigieren und für mobile Endgeräte geeignet sein. Nehmen Sie sich Zeit, um eine gute Benutzererfahrung (UX) zu schaffen, da diese einen starken Einfluss auf die Kundenbindung und die Kaufentscheidungen hat.

Werben Sie für Ihr Unternehmen

Anstatt darauf zu warten, dass Kunden in Ihren Shop kommen, sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um den Menschen zu helfen, Sie zu finden. Durch die Verwendung von Google Analytics können Sie erfahren, woher die Interessenten kommen und welche Interessentengruppen voraussichtlich zu Ihren tatsächlichen Käufern werden. Dann verfügen Sie über die wesentlichen Materialien, um eine Marketingkampagne zu starten.

Sie sollten die beiden praktikabelsten und profitabelsten Marketingmittel –- Google und Facebook –- nicht auslassen. Versuchen Sie es mit einer Google-Kampagne, damit Ihre Produkte in Google Shopping erscheinen, wenn die Leute ihre Suche durchführen. Facebook ist heute eine vorteilhafte Spielwiese für viele E-Commerce-Unternehmen; deshalb sollten Ihre Produkte im Feed Ihrer Kunden landen, wenn diese im sozialen Netzwerk surfen.

Es ist außerdem unerlässlich, Ihre Website für das Ranking in Suchmaschinen zu optimieren. Wenn Ihre Seiten oder Ihre Produkte oben auf der Seite mit den Suchergebnissen erscheinen, werden sich die Kunden wahrscheinlich Ihre Website ansehen.

Fazit

Wie jedes Geschäftsmodell bringt auch das Dropshipping viele Schwierigkeiten mit sich, die Sie beachten müssen, bevor Sie investieren.

Es ist jedoch ein ideales Geschäftsmodell für diejenigen, die neu im Bereich des E-Commerce sind. Sobald Sie Ihre profitable Nische identifiziert, den richtigen Lieferanten gefunden, Ihr Produkt gut vermarktet und einen guten Kundenservice geboten haben, werden Sie im Dropshipping leicht erfolgreich sein.

Vorheriger Beitrag

Crowdinvesting: Mehrwert für Anleger?

Nächster Beitrag

Neues Programm in Südniedersachsen fördert Frauen in der Privatwirtschaft

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.