Gründerinnen im Porträt

NATALIE COSMETICS: Intelligente, effektive und nachhaltige Körperpflege

Die neue, seit März 2021 erhältliche high-end Körperpflegelinie NATALIE COSMETICS aus München kann mehr als ein bisschen Feuchtigkeit spenden, gut duften und im Bad hübsch aussehen: Die von Dr. med. univ. Natalie Lindner entwickelten Produkte, vier Body Lotions und ein Body Gel, sind hochwirksame, zielgerichtete Problemlöser für spezifische Hautzustände am Körper. Sie enthalten evidenzbasierte Wirkstoffe – und vor allem Wirkstoffqualitäten und -konzentrationen – die man normalerweise eher in einem hochpreisigen Face Serum, als in einer Körperlotion erwarten würde. Vitamin A und C, AHA, BHA und PHA sind nur einige Beispiele. Damit bekämpfen sie effektiv Hautprobleme wie Hyperpigmentierung, Unreinheiten, eingewachsene Haare oder Keratosis Pilaris (Reibeisenhaut), gegen die die meisten kosmetischen Produkte nur wenig ausrichten können.

Was ist die Besonderheit Ihres Start-ups?

Ich habe ein innovatives und revolutionäres Konzept für Körperpflege (made in Germany) entwickelt, das besonderen Fokus auf Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Transparenz legt. Uns ist es in unserer Entwicklung besonders wichtig, organisch zu wachsen und loyale Kunden zu akquirieren. Außerdem ist mein Unternehmen boot-straped founded.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Ich erhalte regelmäßig herzzerreißende Mails bzw. Rezensionen von Kunden, die mit Hilfe meiner Produkte endlich ihre Unreinheiten bekämpfen konnten oder andere Hautprobleme gelöst haben.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Ich habe in Österreich Medizin studiert und schon währenddessen NATALIE’S COSMETICS gegründet – zusammen mit meinem Partner, Tim Hammermann.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Das grundlegende Problem waren die nicht zufriedenstellenden Produkte auf dem Markt, wodurch der Gang zum Dermatologen und Kortison oft die einzige Wahl blieb. Das wollte ich unbedingt ändern, um anderen mit ihren Hautproblemen unkompliziert helfen zu können.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?

Ich verfolge einige Gründerinnen und Gründer auf Social Media und in verschiedenen Zeitschriften und habe mich dadurch inspirieren lassen. Außerdem ist mein Partner Tim selbst erfolgreicher Gründer und konnte mir deshalb mit Rat und Tat zur Seite stehen. Daneben habe ich wunderbare Freunde, die mich in der Testphase unterstützt haben und meine Produkte von Anfang an überzeugend fanden.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Die Corona-Pandemie hat mich und mein Unternehmen, wie viele andere auch, stark eingeschränkt – in dieser Zeit zu gründen und zu produzieren war nicht leicht. Zudem steht mir natürlich auch nicht unbegrenzt Kapital zur Verfügung. Eine weitere Herausforderung bestand darin, ein nachhaltiges und zugleich elegantes Packaging zu finden – oft widersprechen sich diese beiden Ansprüche, die mir allerdings sehr wichtig waren. Auch die Entwicklung der hochkomplexen Produkte ohne PEG’s, Parabene, Silikone etc. hat etwas Zeit gebraucht und ist sehr anspruchsvoll.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam?

Ich bin sehr aktiv auf Instagram, schreibe Blog-Artikel und profitiere von Nutzer-Empfehlungen. Außerdem arbeite ich mit einer tollen PR-Agentur zusammen, die mir die Pressearbeit abnimmt.

Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?

Ein richtig gutes Produkt ist das A und O, alles andere kommt von selbst.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?

Ich hatte vor der Gründung eine Basis angespart, arbeite sehr kosteneffizient und übernehme natürlich auch viel selbst.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Ich würde gerne mein holistisches Konzept in der Beautybranche weltweit etablieren.

Ihr Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Die wichtigsten Punkte sind: Nicht entmutigen lassen, nicht jedem gefallen wollen und immer der Idee treu bleiben. Außerdem: Teamwork! Nicht jede andere Firma als Konkurrenz sehen.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

Hier geht es direkt zur Homepage von NATALIE COSMETICS

An die SPITZE, FRAUEN! – Das SHE works! Magazin im Juli 2021
Vorheriger Beitrag

An die SPITZE, FRAUEN! – Das SHE works! Magazin im Juli 2021

Tschüss Fax: Unternehmen setzen auf digitale Kommunikationslösungen
Nächster Beitrag

Tschüss Fax: Unternehmen setzen auf digitale Kommunikationslösungen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.