Gründerinnen im Porträt

The Female Company: Wir wollen laut und frech Tabus brechen

Ann-Sophie Claus hat gemeinsam mit Sinja Stadelmaier The Female Company gegründet: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sämtliche Bereiche des weiblichen Körpers zu „enttabuisieren“.“ Der Fokus hierbei liegt auf Frauen ab 25 Jahren, schwangere Frauen und Mütter mit Töchtern über 13 Jahren.

The Female Company stellt Bio-Periodenprodukte her, die über ein Abo an die jeweiligen Frauen nach Hause geliefert werden: „Für die Herstellung wird Bio-Baumwolle verwendet. Alle Produkte werden ohne Chemikalien und Pestizide produziert“, so Claus und Stadelmaier. Im Vordergrund stehe der Gedanke, die Gesundheit der Frau zu schützen.

Große Erfolge für The Female Company

Seit der Grüdnung hat sich viel getan: Das Unternehmen wurde mit acht Leuten gelaunched, mittlerweile sind es 25 Mitarbeiter und 35.000 Kundinnen. Ihre Erfolge führen die Gründerinnen auf die viralen Guerilla Kampagnen (Tampon Book 2019 und One Girl One Cup) zurück.

Unterstützung erfuhr The Female Company durch die Kooperation „Bau dein Business“ von GoDaddy. Der Gedanke des Formats ist es, Unternehmen eine reichweitenstarke Plattform zu geben und ihnen mit Tipps von Philipp und GoDaddy bei der Vermarktung ihres Business im Web unter die Arme zu greifen: „Gerade in der aktuellen Zeit ist es wichtig eine Onlinepräsenz zu haben, dabei ist eine eigene Website nach wie vor die stärkste Plattform, um seinem Business digitale Sichtbarkeit zu verschaffen.“ GoDaddy ist es wichtig, die Gründer und Gründerinnen auch in wirtschaftlich schwierigen Situationen zu unterstützen, geschäftlich sowie auch bei ihren persönlichen Zielen.

Ann-Sophie Claus und Sinja Stadelmaier waren auch zu Gast im GoDaddy-Podcast de.godaddy.com

 

Vorheriger Beitrag

Homeoffice – Flexible Arbeitsformen gegen den Fachkräftemangel

Nächster Beitrag

Hessischer Gründerpreis 2020: Nordhessen liegt klar vorn

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.