Aktuelles

2. Gender Award für vorbildliche Gleichstellungsarbeit in Kommunen ausgeschrieben

Gesucht werden vorbildliche Kommunen! Ab sofort können sich Kommunen aus ganz Deutschland für den Gender Award 2018 bewerben. Einzige Voraussetzung: Sie müssen besonders innovative Projekte, Maßnahmen und Aktivitäten in Sachen Gleichstellung für Frauen und Männer initiiert und dauerhaft umgesetzt haben. Dazu kommt in diesem Jahr der Schwerpunkt „Gesundheit für Frauen und Männer“.

Mit dieser Auszeichnung ehrt die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen mit Unterstützung des BMFSFJ kreative und erfolgreiche Frauen- und Gleichstellungspolitik. Das besondere Engagement von Kommunen wird so in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Bewerbungsschluss: 16. März 2018

Preisverleihung: 11. Juni 2018, im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

Unterlagen Ausschreibung: www.frauenbeauftragte.org/2-gender-award-kommune-mit-zukunft

Verleihung alle zwei Jahre

Der „Gender Award“ wird alle zwei Jahre verliehen. 2016 bewarben sich insgesamt 15 Kommunen um eine der begehrten Auszeichnungen. Preisträgerinnen waren: Freiburg, Köln, Herten, Osnabrück und der Landkreis Heidekreis.

Ansprechpartnerin:
Heike Gerstenberger
Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamt Pankow von Berlin
Tel.: 030/902952305
Mail: heike.gerstenberger@ba-pankow.berlin.de

Über die BAG

Die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen vertritt fast 1.900 kommunale Frauen und Gleichstellungsbeauftragte in ganz Deutschland. Sie nimmt Stellung zu Themen der Gleichstellung zwischen Frauen und Männer, organisiert Fachtagungen und Bundeskonferenzen, initiiert Kampagnen und Aktionen, kooperiert mit einer Vielzahl von Institutionen und Verbänden und unterstützt die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten vor Ort.

Vorheriger Beitrag

Berliner Erklärung 2017: Offener Brief an die Verhandlungsführer der Koalitionsgespräche

Nächster Beitrag

Gleichstellungsindex 2017: Frauen in Führungspositionen in obersten Bundesbehörden

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.