Aktuelles

Arbeiten unter Palmen – Working Holidays

Die sogenannten Working Holidays oder Workations liegen immer mehr im Trend. Die Digitalisierung macht es möglich und die sogenannten Digitalen Nomaden leben es vor. Durch das Internet sind wir immer und überall erreichbar. Was dem einen oder anderen nicht gefällt nutzen einige aus, um ortsunabhängig zu arbeiten.

Mira Arnold ist 28 und eröffnet im Februar ein Gemeinschaftsbüro in Dahab, Ägypten – das CoworkInn. Diese Büro- und Konferenzräume nennt man auch Coworking Spaces. In ihnen werden Internet, Drucker und andere Büroutensilien bereitgestellt, sodass von dort aus ein ungehindertes Arbeiten möglich ist. Das Besondere an einem Gemeinschaftsbüro ist, dass Menschen aus aller Welt und allen Tätigkeitsbereichen zusammenkommen und wichtige Kontakte geknüpft werden. Der Sinn, der dahintersteckt, ist, dass sich die Gründer, Freelancer, Unternehmer und teilweise auch Studenten gegenseitig unterstützen und voneinander lernen können.

Raus aus der Kälte

Das CoworkInn in Dahab soll nun das Arbeiten mit Urlaub kombinieren. „Wenn wir doch eh den ganzen Tag nur am Computer sitzen, warum dann im kalt-nassen Winter nicht den Laptop einpacken und in wärmere und sonnigere Gebiete abhauen?“, fragt Arnold. „Ich fühle mich in der dunklen Jahreszeit hier in Deutschland einfach nicht wohl, es verkrampft und stresst mich sehr. Ich entfliehe schon seit vielen Jahren dem kalten Winter in Deutschland. Jetzt musste eine dauerhafte Lösung her und weil ich weiß, dass ich mit meinem Problem nicht alleine bin, eröffne ich die Möglichkeit, dass auch andere Menschen im Paradies arbeiten können.“

Die Studentin aus Bonn hat nach schon einige Teile dieser Erde gesehen und auch dort gelebt, aber kein Ort hat sie jemals so sehr fasziniert wie Dahab. Dort hat sie ein halbes Jahr lang als Tauchguide gearbeitet und sich in Land und Menschen verliebt. Besonders hat es ihr die Lebensart der Bewohner, ihre Herzlichkeit, Lebensfreunde und Leichtigkeit angetan, erzählt sie. Dahab ist für sie einfach das schönste Fleckchen dieser Erde.

Tourismus in Ägypten

Die vielen Sportaktivitäten wie Tauchen (Scuba Diving, Apnoetauchen und Technisches-Tauchen), Wind- und Kitesurfen, klettern und Yoga zogen jahrelang viele Touristen nach Dahab. Aber seit der Ägyptischen Revolution ging der Tourismus stark zurück und der Flugzeugabsturz über der Sinai-Halbinsel gab den Urlaubsgebieten in Ägypten den Rest. Dennoch ist Arnold zuversichtlich, dass Dahab als besonderer Ort ein Potential bereithält, sich aus der touristischen Krise zu erholen. Sie ist sich sicher, mit ihrem CoworkInn das immer stärker werdendes Bedürfnis nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance zu erfüllen. „In dem kleinen Hippie-Dorf habe ich mich niemals unsicher gefühlt, ganz im Gegenteil. Dieses Gebiet hat etwas sehr Magisches. Nach zwei Tagen dort ist man so entspannt wie nie zuvor, man wird einfach „entschleunigt“, konzentriert sich wieder auf sich selbst und findet die innere Ruhe. Das wiederum hilft, die Kreativität wieder zu entfachen und mit neuer Energie und Freude seiner Arbeit nachgehen zu können.“

Eine neue Arbeitsform – nicht nur für Freelancer

Neben dem CoworkInn Dahab eröffnen gerade immer mehr Gemeinschaftsbüros an exotischen Orten. Der Trend, sich seine Arbeitszeiten freier einteilen zu können und gelegentlich auch von Zuhause aus zu arbeiten, setzt sich auch in Großkonzernen immer mehr durch. „Ich sehe in dieser Arbeitsform sehr viel Potential. Selbstständige können sich nur schwer zwei Wochen am Stück komplett zurückziehen bzw. wollen die Sicherheit haben, handeln zu können, wenn es nötig sein sollte. Oder für ganze Abteilungen aus Firmen könnte das mal eine andere Form von Teambuilding darstellen.“ Im CoworkInn werden zukünftig auch spezielle Sport-Camps und Workshops angeboten. Zum Beispiel widmet sich eine Woche im März der Frage, „Wie lassen sich ausgewogene Ernährung, Sport und Arbeit miteinander kombinieren?“. Dafür kommt ein deutscher Sport- Referent zu Besuch ins CoworkInn. Er wird mit den Teilnehmern täglich trainieren, in den Workshops über eine ausgewogene Ernährung informieren und darüber unterrichten wann, wie und vor allem warum man regelmäßig Sport machen sollte. In welche Richtung sich das mit den Working Holidays und Workations noch entwickelt bleibt spannend. Eine schöne Vorstellung ist es schon jetzt.

   Mira Arnold

Hier geht es zur Website www.coworkinn-dahab.com und hier zur Facebookseite https://www.facebook.com/CoworkInnDahab/?ref=br_rs

Vorheriger Beitrag

#ausnahmslos - 22 Feministinnen rütteln die Gesellschaft wach

Nächster Beitrag

Neues Netzwerk: Club europäischer Unternehmerinnen gegründet

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.