Aktuelles

Drei Nominierte für IB.SH-Unternehmerinnenpreis

Die drei Nominierten für den IB.SH-Unternehmerinnenpreis 2017 stehen fest: Die Jury entschied sich für Dr. Inez Linke und Lydia Rahaus aus Kiel sowie Dagmar Christine Schneider aus Lübeck. Der mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besetzten Jury fiel die Auswahl schwer: 107 erfolgreiche Frauen hatten sich um den Preis beworben.

IB.SH-Unternehmerinnenpreis wird am 23. Juni verliegen

Die Gewinnerin wird am 23. Juni in einer festlichen Abendveranstaltung der IB.SH im Rahmen des IHK-Kongresses „Mein Unternehmen Zukunft – Frauen in Führung im Norden“ im Kolosseum in Lübeck bekanntgegeben. Nominiert wurden (in alphabetischer Folge):

Dr. Inez Linke ist Meeresbiologin und Geschäftsführerin der oceanBasis GmbH in Holtenau. Seit 2001 entwickelt sie mit ihrer Firma medizinische und kosmetische Produkte aus maritimen Extrakten. Sie liefert unter anderem Wirkstoffe aus Algen und Quallen an die Kosmetikindustrie. Die Produkte ihrer Naturkosmetikmarke Oceanwell sind bundesweit im Fachhandel erhältlich. Inez Linke hat 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lydia Rahaus ist Konditormeisterin. 2008 gründete sie in Kiel eine Bio-Konditorei – heute mit angeschlossenem Café und gläserner Produktion. In der Konditorei Schokodeern kann der Kunde die handwerkliche Herstellung feiner Pralinen, Torten, Tartes oder Pastetchen verfolgen. Sie arbeitet ausschließlich mit ökologischen und regionalen Rohstoffen und ist zu 100 Prozent biozertifiziert. Lydia Rahaus hat 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 2 davon Auszubildende.

Dagmar Christine Schneider hat erst vor vier Jahren die nandatec GmbH mit Sitz in Lübeck und Betriebsstätte in Itzehoe gegründet. Die diplomierte Biochemikerin stellt Nanopartikel und Nanomaterialien für die chemische und pharmazeutische Industrie im In- und Ausland her, die für Mensch, Tier und Umwelt verträglich sind. Die Produktpalette des Unternehmens reicht von Biosensoren für Schnelltests bis hin zu biokompatiblen Oberflächenbeschichtungen. Dagmar Christine Schneider hat 10 Beschäftigte, darunter 2 Auszubildende.

Qualifizierte Frauen motivieren

„Mit dem IB.SH-Unternehmerinnenpreis wollen wir qualifizierte Frauen motivieren, in Schleswig-Holstein unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Eine große Sichtbarkeit positiver Vorbilder ist unerlässlich“, sagte Erk Westermann-Lammers, Vorsitzender des Vorstands der IB.SH. Der Preis wird 2017 erstmalig vergeben. Die Siegerin erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro sowie eine Skulptur des renommierten schleswig-holsteinischen Künstlers Volker Tiemann. Die Skulptur wurde speziell für diesen Preis entworfen und verbleibt bei der Preisträgerin.
(ibsh-unternehmerinnenpreis.de)

Digitalisierung und TRansformation - SHE works! Sondermagazin women&work
Vorheriger Beitrag

Digitalisierung und Transformation - SHE works! Sondermagazin zur women&work 2017

Nächster Beitrag

Berliner Erklärung 2017: Forderungskatalog findet überwiegend positives Echo

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.