Aktuelles

Frauen im Blick: Feier-Abend für engagierte und neugierige Frauen

Jana Schiedek, Prof. Dr. Gesa Ziemer, Brigitte Huber, Sandra Goldschmidt und SHEworks! Mitgründerin Katja Brößling diskutieren über ihre Zukunftsvisionen – Netzwerkmeile mit 30 Frauenverbänden und -initiativen.

Wie stellen wir uns eine gute Zukunft für Wirtschaft und Gesellschaft vor? Was können wir aktiv zu dieser Vision beitragen? Zur Eröffnung der diesjährigen Feierlichkeiten rund um den Internationalen Frauentag 2018 diskutieren fünf Frauen am 6. März 2018 um 18 Uhr auf der
Frauennetzwerkfeier „Frauen im Blick“ in der Handelskammer Hamburg, was sie in Beruf und Ehrenamt bewegen.

Frauen im Blick wollen gemeinsam feiern

Der Landesfrauenrat Hamburg, Schöne Aussichten – Verband selbständiger Frauen, die Handelskammer Hamburg, und die IHKs Lübeck und Stade laden alle engagierten und neugierigen Frauen aus Norddeutschland ein, den Internationalen Frauentag gemeinsam zu feiern. Unter dem Motto „Wir gestalten die Zukunft“ spricht die Moderatorin Anke Harnack, u.a. NDR 90,3 und Hamburg Journal, mit Jana Schiedek, Staatsrätin der Kulturbehörde, Prof. Dr. Gesa Ziemer, Vizepräsidentin Forschung und Professorin für Kulturtheorie an der HafenCity Universität Hamburg, Brigitte Huber, Chefredakteurin der BRIGITTE, Sandra Goldschmidt, stellvertretende Landesbezirksleiterin von ver.di, und Katja Brößling, Mit-Inhaberin des Online-Karrieremagazins SHE works, über ihre Zukunftsvisionen, was sie mit ihrer Arbeit bewirken und wie andere Frauen davon profitieren.

Das Programm

Der Abend beginnt mit einer Netzwerkmeile mit rund 30 Frauenverbänden und -initiativen aus Hamburg und Umgebung. Dort bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, neue Kontakte zu knüpfen, bestehende Kontakte zu intensivieren und sich auszutauschen. Die Initiatorinnen bitten in diesem Jahr um eine Spende für den Mädchenbeirat von „filia – die frauenstiftung“ .

Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter www.hk24.de/veranstaltungen (Nummer 131107564). Mehr zur Veranstaltung und zum Internationalen Frauentag finden Sie auf www.frauen-im-blick.de .

Vorheriger Beitrag

FidAR: Bei der Gleichstellung darf es kein „Zurück auf Null“ geben!

Nächster Beitrag

Helma Sick: Altersarmut bei Frauen und was man dagegen tun kann

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.