Aktuelles

Jetzt bewerben: HVB Gründerinnen-Mentoring startet in die fünfte Runde

Ab sofort sind Gründerinnen aufgerufen, sich für die neue Runde des HVB Gründerinnen-Mentoring zu bewerben. Bereits zum fünften Mal schreibt die HypoVereinsbank auf Initiative des HVB Frauenbeirats das erfolgreiche Mentoring-Programm aus: Ein halbes Jahr lang werden Gründerinnen von erfahrenen Unternehmerinnen und Managerinnen sowie Gründungspezialisten der HypoVereinsbank mit Praxistipps, Hintergrundwissen und langjähriger Expertise auf ihrem Weg in ihr eigenes Unternehmen begleitet.

„Wir unterstützen engagierte Gründerinnen dabei ihre Business-Konzepte erfolgreich umzusetzen. Am Feedback der bisherigen Mentees und ihrer geschäftlichen Entwicklung sehen wir, dass das HVB Gründerinnen-Mentoring einen wichtigen Beitrag leistet“, sagt Professor Susanne Porsche, Mitglied des HVB Frauenbeirats und Leiterin der Initiative HVB GründerinnenMentoring. Insgesamt haben sich beim HVB GründerinnenMentoring von 2012 bis 2016 über 650 Gründerinnen beworben. Davon wurden in den letzten vier Jahren 26 Gründerinnen unterstützt, nahezu alle Unternehmen sind inzwischen erfolgreich am Markt tätig.

Bis zum 5. Juli 2017 können sich Gründerinnen oder Gründerteams mit Unternehmenssitz in Deutschland bewerben. Sie sollten innerhalb eines Jahres gründen wollen oder bereits innerhalb der letzten beiden Jahre gegründet haben. Die Bewerbung muss einen ausführlichen Geschäftsplan und einen aussagekräftigen Lebenslauf enthalten.

Weitere Infos: www.hvb-frauenbeirat.de #HVBfemalefounders

Sechs Plätze zu vergeben

Nach der Vergabe der sechs Mentoring-Plätze im Herbst 2017 wird eine gemeinsame Auftaktveranstaltung in München stattfinden. Das Programm wird durch Impulsvorträge, Diskussionen und zugeschnittene Workshops eingeläutet. Bis Frühjahr 2018 erfolgen dann persönliche Mentoring-Termine zwischen den Gründerinnen und den Vertreterinnen des HVB Frauenbeirats. Parallel nehmen die Mentees an exklusiven Veranstaltungen der HypoVereinsbank und ihrer Partner teil, bei denen sie individuelle Netzwerke aufbauen und erweitern können. Eine der sechs Mentees hat zudem die Möglichkeit, im Frühjahr 2018 für eine Woche mit dem German Accelerator (GA) in die USA zu reisen. Dort hat die Gewinnerin die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee einem weltweiten Expertenteam vorzustellen und internationale Kontakte zu knüpfen.

Mentorinnen 2017/18 des HVB Frauenbeirats

  • Prof. Susanne Porsche, Gesellschaftende Geschäftsführerin der summerset GmbH, Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, sunset austria GmbH
  • Nicola Brüning, Leiterin der BMW Repräsentanz Deutschland
  • Stephanie Czerny, Co-Gründerin der DLD Conference und Geschäftsführerin DLD Media GmbH/Hubert Burda Media
  • Nina Hugendubel, Geschäftsführende Gesellschafterin der H. Hugendubel GmbH & Co. KG, Mitglied des Gesellschafterausschusses der DBH Buch Handels GmbH & Co. KG
  • Andrea Karg, Gründerin und Geschäftsführerin der Allude GmbH
  • Dr. Christine Frfr. von Münchhausen, Selbständige Unternehmensberaterin, Wirtschaftsmediatorin

HVB Frauenbeirat

Der HVB Frauenbeirat setzt sich aus herausragenden Unternehmerinnen und Managerinnen aus ganz Deutschland zusammen, die für zwei Jahre in das Gremium berufen sind. Bereits 2010 entschied sich die HypoVereinsbank, einen Frauenbeirat als Beratungsgremium und Sounding Board für den Vorstand ins Leben zu rufen. Der Beirat hilft mit seinem Engagement, den Diversity-Gedanken in Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern und wirkt als Inspirationsgeber – weit über die Grenzen der Bank hinaus.

Neben Gender Diversity geht es darum, aktuelle wirtschafts- und gesellschaftsrelevante Themen aus Sicht von erfolgreichen Frauen in Leadership-Positionen zu beleuchten, wie z. B. den Wandel in der Arbeitswelt, die digitale Revolution, Good Corporate Governance sowie Leadership- und Zukunftsthemen.

In der Öffentlichkeit bekannte Initiativen des Frauenbeirats sind das HVB Gründerinnen-Mentoring, Financial Education (www.euro.de) sowie die Initiative E-Culture. www.hvb-frauenbeirat.de

Vorheriger Beitrag

Aktualisierte GründerZeiten: Existenzgründungen im sozialen Bereich

Nächster Beitrag

W20: Auftritt bei der 61. Sitzung der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.