Aktuelles

Magazin Emotion startet Aktion #wasfrauenfordern

Seit der Antifeminist Donald Trump an der Macht ist, verteidigen und diskutieren wir auch in Deutschland wieder vermehrt Frauenrechte. Im Wahljahr 2017 haben wir die Chance, unseren Wünschen und Ideen noch mehr Gehör zu verschaffen. Deshalb wollen wir das Eisen schmieden, so lange es heiß ist.

Wir fragen jetzt die, die es betrifft:

Mit der EMOTION.aktion #wasfrauenfordern finden wir heraus, wie eine Politik aussehen muss, die zum vielschichtigen Leben moderner Frauen (und Männer) passt. Damit unsere Politiker keine andere Chance haben, als die Gleichberechtigung ganz nach oben auf ihre Agenda zu setzen. Wir möchten erfahren, was uns Frauen sonst noch davon abhält, gleichberechtigt unseren Weg zu gehen. Und machen Schluss mit Stereotypen!
Mit unserer Bewegung #wasfrauenfordern wollen wir die Weichen für eine gleichberechtigte Gesellschaft stellen und zum Umdenken mobilisieren.

#wasfrauenfordern: Bestandteile der Aktion

• Deutschlandweite Umfrage (repräsentativ und öffentlich)!
• Große Social-Media-Aktion
• Website wasfrauenfordern.de
• Begleitung über alle Medienkanäle unseres Frauenmagazins EMOTION!

So geht´s – mit wenig Aufwand viel bewegen:
• wasfrauenfordern.de: Laden Sie hier Ihr Statement mit einem kurzen Video oder Foto hoch
• Teilen Sie Ihre Geschichte oder die Ihrer Freundin, Schwester oder Mutter und erzählen Sie, warum Sie sich für Frauen stark machen
• Werden Sie Teil der #wasfrauenfordern-Community und teilen Sie die Aktion über Ihre Social-Media-Kanäle mit Ihren Followern
• Men welcome! Unsere EMOTION.aktion richtet sich nicht nur an Frauen. Denn nur gemeinsam sind wir richtig stark

Was wir Ihnen dafür bieten:
• Als Unterstützer unserer Aktion fördern Sie aktiv die Gleichberechtigung in Deutschland
• Sie finden als Partner prominent auf unserer Website statt
• In der EMOTION wird monatlich über unsere Aktion berichtet
• Mit ausgewählten Partnern bieten wir Ihnen eine breite Öffentlichkeit für Ihr Engagement

Merken

Vorheriger Beitrag

Zypries ehrt Frauen, deren Erfindungen unser Leben verändern

Nächster Beitrag

"Die Quote wirkt" - Minister Barley und Maas ziehen positive Bilanz

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.