Aktuelles

Next Generation Award: VdU zeichnet Nachfolgerinnen des Jahres aus

Erstmals vergibt der Verband deutscher Unternehmerinnen den Next Generation Award. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zeichnet der Verband im Rahmen seiner Jahresversammlung in Hamburg am 14. Juni 2016 zwei erfolgreiche Nachfolgerinnen aus – für die familieninterne und die externe Nachfolge.

Drei Gewinnerinnen

Als Nachfolgerinnen des Jahres hat die Jury die Verkehrstechnik-Unternehmerinnen Larissa Zeichhardt und Arabelle Laternser für ihre erfolgreiche familieninterne Nachfolge der LAT Gruppe und die Mediengestalterin Kerstin Khadri aus dem nordrhein-westfälischen Geilenkirchen für ihre entschlossene externe Unternehmensübernahme von K-design ausgewählt.
Larissa Zeichhardt und Arabelle Laternser führen gemeinsam die Unternehmensgruppe LAT in Berlin, die von ihrem Vater vor fünfzig Jahren gegründet wurde und heute mit 140 Mitarbeitern Technik rund um Gleisbauten, sowie Videoüberwachung für den ÖPNV und öffentliche Einrichtungen bietet. VdU-Präsidentin und Jury-Vorsitzende Stephanie Bschorr erläutert die Wahl der Jury: „Frauen müssen in technischen Branchen gestärkt werden, ein modernes Rollenbild vorzuleben. Larissa Zeichhardt hat spontan eine erfolgreiche Karriere im Management aufgegeben, um das Unternehmen gemeinsam mit ihrer Schwester Arabelle Laternser weiterzuführen. Sie sind Vorbilder für Frauen in der Branche und haben den Mut, das Thema Führung neu zu denken, z.B. mit der Einführung von karrierefreundlichen Teilzeitmodellen.“
Kerstin Khadri hat als Assistentin des Geschäftsführers die alleinige Übernahme eines Großschirmherstellers erfolgreich in die Tat umgesetzt und baut das Unternehmen K-design Großschirme & Windschutz GmbH seit acht Jahren erfolgreich aus. „Kerstin Khadri steht vorbildlich für unternehmerischen Mut. Sie hat gezeigt, welche Chancen sich für Frauen durch die Selbstständigkeit bieten und gibt ein positives Beispiel für den Schritt von der Angestellten zur Unternehmensinhaberin “, unterstreicht Bschorr.

Die Jury des Next Generation Award

Der Jury des Next Generation Awards gehören neben VdU-Präsidentin Stephanie Bschorr die Leiterin der Bundesgründerinnenagentur Iris Kronenbitter, Prof. Dr. Birgit Felden, Leiterin des Studiengangs „Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin sowie Dr. Daniela Jäkel-Wurzer und Kerstin Flohr von der Initiative „Generation Töchter“ an.
Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des Festaktes zur Jahresversammlung des Unternehmerinnenverbandes in Hamburg statt, die vom 14. bis 16. Juni 2018 unter dem Motto „Unternehmerinnen in der Welt“ rund 300 Unternehmerinnen in der Hansestadt versammelt. Gastgeberin vor Ort und Vorsitzende des VdU-Landesverbandes Hamburg/Schleswig-Holstein Birgitt Ohlerich freut sich auf internationale Gäste aus den USA, Argentinien, Ägypten und Tschechien: „Der VdU bietet nicht nur national ein starkes Netzwerk, sondern ist auch international vorbildlich engagiert z.B. im Women20-Dialog bei den G20-Beratungen und ebenso seit Jahrzehnten im Weltdachverband der Unternehmerinnenverbände FCEM.“

Generationenwechsel lässt Zahl unternehmerischer Frauen steigen

Die Zahl der unternehmerisch tätigen Frauen wächst nicht nur durch immer mehr Gründerinnen. Durch den Generationenwechsel in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen erhalten auch mehr Frauen eine Chance auf eine Firmenübernahme. Mit dem VdU-Preis für die Nachfolge stellt der VdU die Attraktivität der Firmenübernahme heraus für Töchter wie auch für familienfremde Nachfolgerinnen. Der Preis soll erfolgreiche Wege der Nachfolge sichtbar machen und das Unternehmertum als eine interessante Karriereoption herausstellen.

Über den VdU

Der Verband deutscher Unternehmerinnen setzt sich seit über 60 Jahren für mehr Frauen in der Wirtschaft und vor allem eine größere Sichtbarkeit von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit ein. Die Suche nach geeigneten Nachfolgern in kleinen und mittelständischen Unternehmen erweist sich insbesondere in der aktuell guten Konjunkturlage mit attraktiven beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten für Angestellte als große Herausforderungen für Unternehmensinhaber.
Vorheriger Beitrag

Samsung ruft universitäre GründerInnen und Start-ups zur University Innovation Challenge auf

Nächster Beitrag

This is the most recent story.

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.