Aktuelles

Risikomanagement lernen – und zwar richtig

Als DINplus-Zertifizierter Business Risk Manager mehr als die Spitze des Eisbergs sehen. Innerhalb von sechs Tagen die entsprechenden Kompetenzen erlangen? Der Beuth Verlag bietet im Rahmen seines Seminarprogrammes sechs Module an, die innerhalb von 2 x 3 Tagen zur Qualifizierung im Bereich Risikomanagement führen: DINplus-Zertifizierter Business Risk Manager – Das Management-Seminar für zertifizierte Risikokompetenz.

Dabei arbeiten die Teilnehmer mit den renommierten und erfahrenen Trainern und Beratern Dr. Jürgen Dederichs und Kai Schumacher – durch und durch praxisorientiert – zu folgenden Themen zusammen:

  • Wie Sie Geschäftsmodelle hinsichtlich ihrer Risiken und Chancenpotenziale analysieren und auf der Grundlage bestehender Normen des Risikomanagements beurteilen.
  • Welche psychologischen Fallstricke in der Wahrnehmung und Kommunikation von Risiken lauern und wie Sie in diesen Situationen erfolgreich führen.
  • Welche aktuellen Methoden zur Analyse und Gestaltung von Geschäftsmodellen hilfreich sind und welche Skills erfolgreiche Manager zur Balancierung von Risiken und Chancen anwenden.
  • Wie Sie Krisen richtig analysieren und geeignete Maßnahmen zu deren Bewältigung entwickeln und umsetzen.
  • Wie Sie Ihre Managementkompetenz auch in unsicheren Situationen optimal nutzen.

Unternehmerinnen und Gründerinnen stehen im Fokus

„Das Seminar richtet sich vor allem an Umsteigerinnen und Umsteiger im Alter zwischen 40 und 50, die von Konzernen in den Mittelstand wollen, die eine Neuorientierung, Aufstiegsmöglichkeiten und mehr Verantwortung suchen“, beschreiben die Hauptreferenten Dr. Jürgen Dederichs und Kai Schumacher. Aber auch an erfahrene Mitarbeiter mit Managementqualitäten und Unternehmergen, die für eine CEO-Stelle in Frage kommen und vielleicht noch ein paar Anstöße und Ideen brauchten, um sich weiterzuentwickeln.

„Ganz wichtig“, sagt Schumacher, „ist hier der Fokus auf Gründerinnen und Gründer in der Wachstumsphase mit einem Unternehmen zwischen drei und fünf Jahren sowie Frauen in Führungspositionen, denen das Seminar Tools und Techniken an die Hand geben kann, um in ihrem beruflichen Umfeld weiter erfolgreich zu sein. Viele Frauen schätzen zudem die Möglichkeit zu persönlichem Wachstum und Selbstreflexion.“

Ein klassisches Beispiel seien Frauen, die eine Unternehmensnachfolge antreten und gegebenenfalls in patriarchalischen Strukturen Widerstände überwinden oder alteingesessene, langjährig gewachsene männlich dominierte Gremien im Unternehmen von ihren Fähigkeiten überzeugen müssten. „Das macht dieses Seminar vor allem für Unternehmerinnen so interessant!“, so Dederichs.

„Wir vermitteln das Wissen extrem praxisnah. Z. B. zeigen wir an einem tatsächlichen Fall, wie ein Unternehmen erfolgreich aus der Krise geführt wurde“, so Dederichs und betont damit noch einmal die Praxisnähe des Seminars. Weiterhin können Teilnehmerinnen und Teilnehmern an einem freiwilligen Unternehmertest teilnehmen, mit dessen Hilfe man zum Beispiel erkenn kann, welcher Unternehmertyp man ist und welche Risikoaffinität man hat. Mit diesem Wissen ist es leichter, entsprechende Entscheidungen zu treffen. Auch ein real inszeniertes Interview ist Teil des Seminars, mit dem das professionelle Verhalten in spontanen Situationen trainiert werden soll.

Zertifizierte Risikokompetenz

Am Ende des Seminars können die Teilnehmer die Prüfung zum DINplus-zertifizierten Business Risk Manager nach DIN EN ISO 22301 und ISO 31000 ablegen und erhalten ein personalisiertes DIN CERTCO-Zertifikat. Wer die Prüfung nicht ablegen möchte, erhält eine Teilnahmebescheinigung.

Über den Beuth Verlag

Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen und entwickelt multimediale Fachliteratur für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk. Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Normen-Management-Systeme, Onlineportale, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breit gefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Der Beuth Verlag ist heute einer der führenden Wissensdienstleister für technischen Fachcontent in Europa.

Vorheriger Beitrag

Frauenanteil in Führungsspitze europäischer Unternehmen angestiegen

Nächster Beitrag

IB.SH- Unter­nehmerinnenpreis - jetzt bewerben

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.