Aktuelles

Start des Ideenwettbewerbs „Familienfreundlichkeit im Handwerk“

In den letzten Jahren haben zahlreiche, oftmals familiär geprägte Unternehmen aus dem Handwerk ihre betrieblichen Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausgebaut. Diese Unternehmen setzen auf Familienfreundlichkeit, um Fachkräfte an sich zu binden und neue anzusprechen. Genau diese Erfolgsgeschichten will der Zentralverband des Deutschen Handwerks gemeinsam mit dem handwerk magazin sowie dem vom Bundesfamilienministerium und DIHK gemeinsam initiierten Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ bekannt machen. Und dabei sind Sie gefragt!

Erzählen Sie uns Ihre „Erfolgsfaktor-Familie-Geschichte“ und nehmen Sie teil am Ideenwettbewerb „Familienfreundlichkeit im Handwerk“! Das Ziel: Mit guten Beispielen zu Familienfreundlichkeit im Handwerk soll unterstrichen werden, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den kleinen und mittelständischen Betrieben des Handwerks Tradition hat. Es soll gezeigt werden, wie groß die Bandbreite der Angebote in der Praxis ist und dass sich viele leicht umsetzen lassen. Und: Selbstverständlich sollen weitere Handwerksbetriebe zum Nachmachen motiviert werden.

Die besten Unternehmen werden öffentlichkeitswirksam in der Handwerkspresse und im Internet präsentiert. Zudem werden die nominierten Unternehmen im Herbst 2016 zu einer Prämierungsveranstaltung nach Berlin eingeladen.

Der Bewerbungsschluss ist am 30.06.2016

Die Bewerbungsunterlagen und alle anderen wichtigen Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Vorheriger Beitrag

Engineer Powerwoman 2016

Nächster Beitrag

WiDi: Neues Netzwerk für Frauen aus der Digitalbranche

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.