SHE works!

Mentoringprogramm für Existenzgründerinnen

Auf dem Weg von der Idee bis zur Existenzgründung gilt es viel zu beachten, damit das eigene Unternehmen am Ende erfolgreich wird oder man von der freiberuflichen Arbeit leben kann. Gut ist dann, wenn man Beraterinnen zur Seite hat, die einem helfen können.

Seit 2007 richtet sich das Mentoringprogramm „Push up“ der Berliner Gründerinnenzentrale in der Weiberwirtschaft an Existenzgründerinnen und Frauen in der Phase vor der Gründung. Ein halbes Jahr lang werden ausgewählte Gründerinnen begleitet. Bewerben kann sich jede Berliner Frau, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen will oder die in den letzten zwei Jahren gegründet hat.

Jury entscheidet über die Teilnahme am Mentoringprogramm

Folgende Kriterien sind für die Bewerbung relevant:

  • Die Mentee hat eine gute Unternehmensidee.
  • Sie hat bereits einen Businessplan erarbeitet.
  • Sie ist selbstverantwortlich für ihren weiteren Weg und erwartet von der Mentorin nicht, dass diese die Rolle einer Unternehmensberaterin einnimmt.
  • Sie betrachtet die Partnerschaft mit der Mentorin als eine gleichberechtigte Beziehung.
  • Sie ist offen für externe Unterstützung.
  • Sie reflektiert ihre Rolle und kann über ihre Erwartungen, Ideen und Gefühle sprechen, denn nur dann kann die Mentorin sie unterstützen.
  • Sie übernimmt die aktive Rolle in der Mentoringbeziehung.
  • Sie ist bereit, sich und ihre Unternehmensidee im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der WeiberWirtschaft darzustellen.

Bewerbungen können bis zum 9. September eingereicht werden.

Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier herunterladen: www.gruenderinnenzentrale.de

Die Teilnahme am Mentoringprogramm kostet einmalig 133 Euro. Die Gebühr entfällt, wenn die Mentee Genossenschafterin der WeiberWirtschaft ist oder wird.

Weitere Informationen zur WeiberWirtschaft finden Sie hier: www.weiberwirtschaft.de

Guter Kaffee gehört zum Kundenservice
Vorheriger Beitrag

Kundenservice – Das A & O der Kundenbindung

Nächster Beitrag

Kindergeld online beantragen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.