Termine

Traumkarriere-Frauenkongress: tu was du liebst und finde deinen Weg

Am 04.02.2019 startet der „Traumkarriere-Frauenkongress: tu was du liebst und finde deinen Weg zu Freiheit, Glück und Wohlstand“.
Dabei geht es darum, Frauen zu motivieren und inspirieren, aus ihrem ungeliebten Job auszubrechen und endlich das zu tun, was sie wirklich lieben und was sie glücklich macht. Das kann ein neuer Angestelltenjob oder die Selbstständigkeit sein.
Unter diesem Link können Sie sich ein kostenloses Ticket sichern. Melden Sie sich hier an!
Sie können den kompletten Kongress online und somit von zu Hause, vom Büro aus oder von unterwegs anschauen.

Spaß im Job?

Dieser Kongress ist für Frauen, denen ihr Job keinen Spaß mehr macht und die etwas verändern möchten. Die aber zögern, weil sie nicht genau wissen, wie es weiter gehen soll, oder die Angst vor dem nächsten Schritt haben.
Über folgende Themen wird in den Videointerviews gesprochen:
  • Was Ihnen hilft, einen neuen Job zu finden oder in die Selbstständigkeit zu gehen
  • Welche Hürden die Speakerinnen auf dem Weg zum Erfolg hatten und wie sie diese Hürden überwunden haben
  • Welche wichtigen Unterschiede es zwischen der weiblichen und der männlichen Energie gibt und was das mit Ihrem Job zu tun hat
  • Wie Sie sich wieder stärker mit Ihrer weiblichen Energie verbinden können
  • Erfolgsrezepte der Speakerinnen auf dem Weg zur Traumkarriere
  • Viel geballtes Wissen rund um Karriere und Weiblichkeit
  • Wertvolle Tipps, die Sie sofort umsetzen können

Über die Gastgeberin

Daniela Schott, die Gastgeberin dieser Interviewserie, war selbst lange unglücklich in ihrem Job, bevor sie sich entschied, zu kündigen, auf eine einjährige Weltreise zu gehen und sich dann ortsunabhängig selbstständig zu machen. Ihre Mission ist es, auch anderen Frauen ein Leben und eine Karriere nach ihren eigenen Regeln zu ermöglichen.
Vorheriger Beitrag

Elke Holst DIW: Geschlechterquote für Aufsichtsräte bringt nicht automatisch mehr Vorständinnen mit sich

Nächster Beitrag

Das Frauen-Finanzforum beim Börsentag Frankfurt

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.