Unternehmerinnenwissen

Unternehmenspräsentation auf Messen mit sinnvollen Werbemitteln

Momentan stehen deutschlandweit wieder einige wichtige Messen bevor. Die HANNOVER Messe widmet sich unter anderem Industrie, Technik und IT-Lösungen, während beispielsweise die Pflege & Reha Messe in Stuttgart rund um Altenpflege und Rehabilitationsangebote informiert. Solche und andere Messen eignen sich hervorragend für die Eigenwerbung von Unternehmen in der jeweiligen Branche. Doch sind Kugelschreiber, Flyer und Plakate längst nicht mehr die einzigen, möglichen Mittel, um auf kreative Weise auf sich aufmerksam zu machen. Im Fokus stehen mittlerweile auch elektronische Gimmicks und Goodies. Außerdem ist die Konkurrenz riesig. Ausgefallene Werbemittel sind daher gefragt wie nie.

Zeitgemäß und großzügig: Elektronische Werbemittel für Smartphone & Co

Die modernen Give-Aways beziehen sich meist auf die Nutzung von Smartphones, Tablets oder Netbooks. Fast schon ein alter Hase ist der bedruckte USB-Stick, der dem Kunden einerseits eine konkrete Anwendungsmöglichkeit bietet, andererseits aber auch mit interessanten Präsentationen rund um das werbende Unternehmen ausgestattet sein könnte. Lautsprecher, Kopfhörer oder Reinigungspads für Smartphones werden ebenfalls jeden Messebesucher erfreuen. Auch diese Produkte können individuell gestaltet und mit dem Unternehmenslogo versehen werden. Eine wasserdichte Handytasche oder ein portables Ladegerät sind weitere, kreative Ideen, um auf sich aufmerksam zu machen und den Interessenten gleichzeitig eine kleine Freude zu bereiten.


Klassische Werbemittel originell und kreativ in Szene setzen

Wer sich lieber an den klassischen Varianten orientieren möchte, kann sich durch wenige Handgriffe trotzdem von der Masse abheben. Beispielsweise wird das Werbemittel des Aufklebers häufig unterschätzt. Warum diesen nicht einmal auf beweglichen Gütern, wie beispielsweise Tragetaschen, anbringen und für kostenlose Werbung auf der gesamten Messe sorgen? Kunden und Interessenten, die vielleicht auch schon von anderen Ständen Werbeartikel erhalten haben, freuen sich bestimmt über eine praktische Transportmöglichkeit für diese Give-Aways. Schon durch diese praktische Funktion des Werbegeschenks punktet der Werbende.

Tipps und Tricks für die erfolgreiche Werbung

Insbesondere, wenn das Werbemittel an sich schon zur beworbenen Branche passt, trifft die Werbestrategie gezielt ins Schwarze. Ein Pralinenhandel könnte folglich eine Minipackung Pralinen, hübsch mit dem jeweiligen Logo verziert, zur Verfügung stellen, während ein Unternehmen aus der Medizinbranche mit einem individuellen Pflasterset überzeugen kann. Selbstständige Texter können zu dem klassischen Kugelschreiber greifen, vielleicht ergänzt durch einen kleinen Notizblock? Wichtig ist neben der gut sichtbaren Anbringung des Logos oder Werbeslogans aber auch der praktikable Nutzen des Geschenks. Je häufiger oder dringender der Artikel benötigt wird, desto stärker wird das werbende Unternehmen im Gedächtnis bleiben. Bei Messen im Freien sorgen an heißen Tagen Sonnenkappen oder Trinkflaschen mit kühlem Wasser für Erholung und verschaffen gleichzeitig einen guten Eindruck über das Unternehmen, welches diese praktischen Dinge verschenkt. Neben der Auswahl der Gimmicks sollte auch die Gestaltung des Messestandes mit Plakaten eine hohe Priorität genießen: Veredelte Oberflächen oder auffällige Schriften sorgen für den einen oder anderen Blick der Messebesucher. So bieten Online-Druckereien wie Flyeralarm sowohl Platz für die Umsetzung kreativer Plakatideen als auch für eine entsprechende Veredelung.
Darüber hinaus können Repräsentanten des Messestandes ebenfalls mit T-Shirts mit aufgedrucktem Unternehmens-Logo punkten. Für die Give-Aways gilt: Kleine Gaben sind immer besser als Prospekte und Co, denn sie stehen auf einer Stufe mit einem Geschenk – und Geschenke mag schließlich jeder gern.

Vorheriger Beitrag

Die Digital Media Women gehen auf Reisen

Nächster Beitrag

Summer School 2016 - Gründerinnen können sich anmelden

1 Kommentar

  1. 28. April 2016 at 14:41

    Als Mitarbeiter eines Unternehmens, welches Werbeartikel produziert, durften wir in den letzten 1-2 Jahren feststellen, dass auch bei Werbegeschenken der Trend zu ökologischen Geschenken geht.
    Das Thema Bio und Öko spielt in Deutschland derzeit eine Rolle wie vermutlich noch nie zuvor. Warum also nicht auch einmal der steigenden Nachfrage nach Nachhaltigkeit auch bei Werbeartikeln folgen? Wir haben bisher durchweg postives Feedback von unseren Kunden bekommen, die auf die „alternativeren“ Werbemittel gesetzt haben. Und besonders schön finde ich persönlich, dass diese Werbemittel meist auch noch umweltfreundlicher sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.