Unternehmerinnenwissen

unternehmensWert:Mensch – Unterstützung für kleine und mittlere Betriebe

Von „Initiative Neue Qualität der Arbeit, Pressestelle“

Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, ihre Personalpolitik fit für die Zukunft zu machen. So sollen Fachkräfte an das Unternehmen gebunden und neue gewonnen werden. Dafür bietet das Programm individuelle und geförderte Beratungen direkt vor Ort im Unternehmen an.

Sie sind jung, kreativ und motiviert bis in die Haarspitzen – die Mitarbeiter der Marketing-Strategieagentur „zoneEinz“ in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wissen, was sie wollen. Was ihnen fehlte, war ein klares Konzept, eindeutige Strukturen und ein konkretes Ziel. Rückblickend beschreibt Robert Gardlowski, Geschäftsführer und Strategieberater bei „zoneEinz“, die Anfänge der Agentur als „losen Verbund“. „Wir haben alles auf uns zukommen lassen und am Ende des jeweiligen Projekts dann festgestellt, dass kein Geld übrig geblieben ist. Damals hatten wir alle noch einen anderen Job oder haben studiert“, sagt er. Das änderte sich, als der Jungunternehmer 2009 unter dem Firmennamen „zoneEinz“ ganz offiziell eine Marketing- und Strategieagentur gründete.

Ziele bestimmen, Herausforderungen meistern

Auf einer Veranstaltung in Hamburg hörte Robert Gardlowski zum ersten Mal vom Förderprogramm unternehmensWert:Mensch – einem Programm, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finanziert wird und inhaltlich mit der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ verknüpft ist. Betriebe mit weniger als 10 Beschäftigten erhalten bis zu 80 Prozent, Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten bis zu 50 Prozent Zuschuss zu den Beratungskosten. Im November 2013 nahm Robert Gardlowski Kontakt zu einer Erstberatungsstelle des Förderprogramms auf. Im ersten Gespräch wurde die Förderfähigkeit des Betriebs geprüft, der Veränderungsbedarf im Betrieb analysiert und gemeinsam ein erster Plan entwickelt, der die Zielvorstellungen im Detail erfasste. „Die Fachberaterin hatte einen sehr hohen Anspruch. Ihr ging es vor allem darum, dass Ziele formuliert wurden, die auch wirklich erreicht werden konnten. Das hat mir sehr gut gefallen. 2013 begann für uns eine spannende Zeit“, resümiert der 33-Jährige, der mit seinem Unternehmen in der Modellphase an unternehmensWert:Mensch teilnahm. Innerhalb von zehn Beratungstagen entwickelten der Geschäftsführer und seine Mitarbeiter gemeinsam mit Prozessberaterin Heike Hasenschwanz ein Leitbild, Ziele, sowie ein Rollenverständnis für jeden einzelnen Mitarbeiter. „Die Herausforderungen lagen damals für mich im Bereich Führung, Mitarbeitermotivation und der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements“, so Gardlowski. Zudem sei es ein großes Ziel gewesen, Ende des Jahres 2014 deutlich bessere Zahlen zu schreiben.

Gemeinsam erfolgreich

Unkompliziert und schnell habe jeder Mitarbeiter seine Rolle gefunden und angenommen. „Wir haben ein Organigramm erstellt, wenn man das sieht, denkt man hier arbeiten 50 Leute. Aber für uns ist es Organisation pur. Jeder weiß, was zu tun ist und welcher Kollege über welches Potenzial verfügt“. Heute sei der Plan eine Selbstverständlichkeit, ebenso wie die Tatsache, flexibel auf Krankheitsfälle oder Engpässe reagieren zu können. Doch nicht nur Geschäftsführer Gardlowski ist begeistert von den Veränderungen in seiner Agentur, auch seine Mitarbeiter wissen die Neuordnung zu sehr schätzen. „Wir sind jetzt eine professionelle Agentur. Jeder Kollege kennt ganz genau seine Aufgabenbereiche und jeder weiß um die Potenziale des anderen. Wir können effektiver in den geschaffenen Prozessen zum Ziel gelangen“, sagt Axel Schöne, Projektleiter und COO bei zoneEinz.
Robert Gardlowski und seine Mitarbeiter haben ihre Ziele erreicht. Der Schlüssel zum Erfolg? „unternehmensWert:Mensch hat uns den Rahmen gegeben, Prozesse anzupacken, Potenziale zu erkennen und flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Dieses Förderprogramm ist nicht nur ein Ordner im Schrank, sondern wird von uns gelebt.“

Gut beraten in die Zukunft

Nach einer erfolgreichen Modellphase ist das Förderprogramm unternehmenswert:Mensch seit dem 1. August 2015 als flächendeckendes Angebot verfügbar. Bundesweit unterstützen 98 Erstberatungsstellen und rund 1.500 autorisierte Prozessberaterinnen und Prozessberater kleine und mittelständische Unternehmen dabei, eine zukunftsfähige, mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln und umzusetzen. Die Erstberatungsstellen prüfen die Förderfähigkeit der Unternehmen und analysieren gemeinsam mit ihnen den personalpolitischen Handlungsbedarf.

Die Vergabe von Beratungsschecks startet am 1. Oktober 2015. Mit diesen können förderfähige Unternehmen auch wieder eine Prozessberatung in Anspruch nehmen. Alle Informationen zum Programm finden Sie unter www.unternehmens-wert-mensch.de.

Vorheriger Beitrag

LITTLE BIRD - Suchmaschine für Kinder-Betreuungsplätze

Nächster Beitrag

Spontanbetreuung mit WIESENKNOPF

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.