Wettbewerbe

Bewerbungsphase für SENovation-Award 2022 gestartet

Vor fünf Jahren galt der SENovation-Award noch als Exot unter den Gründerwettbewerben, mittlerweile ist er in der Startup-Szene eine feste Größe. Junge Start-ups und Unternehmensgründende in der Seed-Phase, die mit ihrer Geschäftsidee vornehmlich eine ältere Zielgruppe im Blick haben, können ab sofort bis zum 30. Juni 2022 unter www.senovation-award.de ihre Bewerbungen einreichen. Einblick ins Thema gibt ein virtuelles Autorengespräch mit Bradley Schurman am 18. Januar.

Willkommen sind auch Ideen jenseits des Gesundheits- und Pflegesektors. Schließlich gehen Vorlieben und Interessen mit der Verrentung nicht verloren – im Gegenteil. Kultur, Reisen, Gärtnern, Fitness, soziales Engagement oder Bildung gehören für fast alle Menschen zu einem erfüllten Älterwerden dazu. Produkte, Apps oder Dienstleistungen, die ihnen das trotz möglicher Seh- oder Hörprobleme, Bewegungseinschränkungen oder mangelnder Erfahrung mit digitalen Medien ermöglichen, sind ihnen einiges wert.

Als Impulsgeber und besonderen Service für (künftige) Startups bietet das SENovation-Team auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Webinaren und Workshops an, die das Thema „Gründen für Ältere“ von verschiedenen Seiten beleuchten. Den Auftakt macht das virtuelle Autorengespräch „Welcome to THE SUPERAGE“ mit Bradley Schurman am 18. Januar 2022, 14 Uhr.

Zur Anmeldung

In seinem aktuellen Buch „The Super Age: Decoding Our Demographic Destiny“ geht der Zukunftsforscher der Frage nach, wie sich der demografische Wandel auf Regierung, Wirtschaft und das ganze Leben auswirken wird. Die Teilnehmenden bekommen nicht nur Insiderwissen aus erster Hand, sondern haben auch Gelegenheit, alles zu fragen, was sie zur alternden Gesellschaft wissen wollen.

Interessierte, Gründer:innen sowie Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich dazu eingeladen.

Der SENovation-Award ist mit 5.000 EUR dotiert. Zu gewinnen gibt es außerdem ein einjähriges Coaching. Schirmherr des Wettbewerbs ist Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. Nähere Informationen zu Teilnahmebedingungen, Jury und Preis, Hintergrundinformationen und Tipps für die Bewerbung gibt es unter www.senovation-award.de.

Vorheriger Beitrag

Periodenunterwäsche im Test: Wie funktioniert sie?

Arbeitsrecht im Jahr 2022: Nicht nur der Mindestlohn ändert sich
Nächster Beitrag

Arbeitsrecht im Jahr 2022: Nicht nur der Mindestlohn ändert sich

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.