AktuellesWettbewerbe

Sozialer Aufstieg für alle: Initiative „Aufsteiger“ schafft Chancen in Mentoring-Tandems auf Augenhöhe

Veröffentlicht von Aufsteiger

Es ist wieder so weit: Die spendenfinanzierte, gemeinnützige MentoringInitiative „Aufsteiger geht in die nächste Matching-Runde. Zweimal im Jahr werden Expert:innen und Führungskräfte aus der Wirtschaft mithilfe von Algorithmen auf Basis fachlicher und persönlicher Kriterien mit Mentees gematcht. Die Mentees haben als Erste in ihrer Familie studiert und planen ihren Berufseinstieg in einem Unternehmen, oder sie haben bereits erste berufliche Erfahrungen gesammelt und wollen sich weiterentwickeln. Die Anmeldung als Mentee oder Mentor:in ist unkompliziert und findet online statt: https://aufsteiger.chemistree.de/de/community/mentoring/frageboegen/matching/register.

Das MentoringProgramm ist für die Teilnehmenden kostenlos. Die Gründerin Stefanie Mattes vertritt dies aus Überzeugung, denn den Grundstein für das Programm bildet die gegenseitige Wertschätzung zwischen Mentor:in und Mentee und die Überzeugung der Teilnehmenden, dass Schubladen kein idealer Aufenthaltsort für Menschen sind.

Die Mitglieder der stetig wachsenden AufsteigerCommunity zeichnet neben dem Wissen um den Einfluss des sozialen Hintergrunds auf den beruflichen Werdegang aus, dass alle mit einem großen Commitment echte Chancen schaffen wollen. „Nicht nur reden auch machen!“ fasst es Stefanie Mattes zusammen.

Der Fokus im Mentoring liegt auf dem Erwerb informeller Kompetenzen, dem Austausch von Erfahrungen und dem Zugang zu Netzwerken. Menschen, die als Erste in ihrer Familie eine akademische Laufbahn einschlagen, können oft nicht auf bestehende Netzwerke in ihrem neuen Umfeld zurückgreifen. Einigen fehlten neben dem Wissen, auch die finanziellen Ressourcen, um vermeintlich ideale Bildungsbiografien aufbauen zu können. Dies wird heute aber noch nicht flächendeckend in den Einstellungsprozessen von Unternehmen berücksichtigt. Auch hier sieht Aufsteiger Handlungsbedarf.

Durch Aufsteiger entstehen Beziehungen und Netzwerke zwischen Menschen, die sich sonst nicht begegnen würden. Das ist für beide Seiten eine große Bereicherung. Aufsteiger steht für eine gerechtere Chancenverteilung, für mehr Transparenz der unterschiedlichen Lebensläufe in Unternehmen und damit für mehr soziale Mobilität.


Vorheriger Beitrag

Wo steht Deutschland 2022 bei der Gleichstellung der Geschlechter?

Nächster Beitrag

Bewerbungsphase für den Innovators‘ Pitch startet

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.