Gründerinnen im Porträt

Bossin Stuttgart: Netzwerk mit Mehrwert

Kirsten Frank, Anika Brunner und Denise Claus haben Bossin Stuttgart gegründet, ein Netzwerk für selbstständige Frauen und Unternehmerinnen in Stuttgart und Umgebung.

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?

Wir haben das Netzwerk gegründet, es wächst aber durch die Ideen und Einflüsse unserer Member. Wir haben uns dafür ganz bewusst entschieden, um den Frauen DEN Mehrwert bieten zu können, den sie sich wünschen.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Innerhalb kurzer Zeit ist Bossin gewachsen. Wir haben uns das sehr gewünscht, aber nicht damit gerechnet, dass es so schnell geht. Wir sind dankbar, dass wir in unserem Netzwerk eine so große Vielfalt aus unterschiedlichen Branchen haben und echte Powerfrauen Teil unserer Community sind.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Wir sind 3 erfolgreiche Unternehmerinnen. Kirsten Franz ist Inhaberin einer GmbH für den Vertrieb von Brillenbauteilen und erfolgreich selbstständig als Hair- & Make-up Artist. Anika Brunner ist Co-Founder der Finbrand GmbH und Wirtschaftsberaterin. Denise Claus ist als selbstständige Fotografin und Creative Designerin seit 2016 im Kreis Stuttgart erfolgreich.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Bossin Stuttgart zu gründen war ein Herzensprojekt. Uns fehlte der Austausch zu anderen selbstständigen Frauen. Besonders der branchenübergreifende Austausch war uns wichtig um weiter wachsen zu können. Wir wollten eine Plattform schaffen, bei der sich Unternehmerinnen auf Augenhöhe austauschen und Vernetzen können.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Unsere größte Herausforderung war, ein Konzept zu erstellen, das alle wichtigen Punkte und Vorstellungen in Einklang bringt. Wir sind 3 unterschiedliche Frauen, die viele Ideen hatten, wie so ein Netzwerk aussehen kann. Am wichtigsten war uns hierbei, dass unser Netzwerk transparent ist.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?

Um auf uns aufmerksam zu machen, sprechen wir sehr viel mit Interessentinnen. Der Austausch auf Instagram und in internen Gruppen macht uns nahbar. Die Weiterempfehlungen unserer Member sind uns hierbei eine große Hilfe.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Wir haben den Traum für Bossin ein gemeinsames „Workspace“ zu schaffen. Ein Ort, an dem wir gemeinsam Arbeiten, unsere Netzwerktreffen stattfinden lassen und Workshops & Seminare anbieten können.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Wir finden es wichtig, in den Austausch zu gehen. Von anderen zu lernen bzw. zu erfahren wie sie in der Gründungsphase vorgegangen sind, um diese Fehler nicht auch zu machen.
Trau Dich gleich richtig Gas zu geben! Investiere in Dich und Dein Können!

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

Hier geht es direkt zur Homepage von Bossin Stuttgart

Vorheriger Beitrag

Podcast mit Anna Foidl: Warum Gastronomen über den Tellerrand schauen sollten

EPD Logo mit BPW-Zeile
Nächster Beitrag

Nächster Equal Pay Day am 07. März 2022

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.