Magazin

Frauen auf der Bühne der Weltwirtschaft – SHE works! Magazin

Trotz frühlingshaftem Wetter ziehen über unseren Horizont leichte Gewitterwolken.

Letzte Woche haben wir den Equal Pay Day „gefeiert“, haben das Crowdfunding für den Start der ersten deutschen Astronautin vorgestellt und uns intensiv mit W20, dem weiblichen Dialogforum im Rahmen der G20, auseinandergesetzt.
Tolle Projekte, wie wir finden, allesamt. Doch im Laufe der Zeit hat sich uns immer wieder und immer stärker die Frage aufgedrängt: Wir leben im 21. Jahrhundert und müssen immer noch diese Kämpfe kämpfen? Kann das sein? Kann es sein, dass wir eine Gruppe engagierter Unternehmerinnen brauchen, die sich dafür einsetzen, Frauen ökonomisch zu stärken? Seite 4.

Brauchen wir ein Crowdfunding, um deutsche Astronautinnen zu den Sternen zu schicken? Seite 11.

Und dürfen wir uns über ein Prozent Steigerung freuen, wenn sich der Equal Pay, die Lücke zwischen dem Lohn von Männern und Frauen, von 22 auf 21 Prozent verringert? Es fällt schwer hier eine adäquate Antwort zu geben, finden Sie nicht auch? Jedes einzelne Engagement, jedes Projekt zur Gleichstellung ist großartig und zeugt von viel Kraft und Mut. Aber auf der anderen Seite drängt sich bei uns massiv die Frage auf, warum wir nicht schon weiter sind? Bei meinem Interview mit Frau Prof. Barbara Schwarze von der Hochschule Osnabrück zum Thema „Digitale Inklusion“ kamen wir auf dieses Thema und haben festgestellt, es fehlt der massive Schub nach vorn. Der muss kommen.

Außerdem News, Termine, Wettbewerbe für Unternehmerinnen und die Frage, ob eine Gründung und Zwillinge zusammenpassen. Lesen Sie mal rein.

Stühle mit roten Equal Pay Day Taschen über der Rückenlehne
Vorheriger Beitrag

Equal Pay oder Equal Stay - Wie viel Gleichgültigkeit verträgt die Gleichberechtigung?

Nächster Beitrag

Unternehmerinnenumfrage 2017: Kein Feierabend für Unternehmerinnen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.