Unternehmerinnenwissen

Mit Loyalität zu mehr Mitarbeitertreue und Wachstum

Von Miriam Engel, Loyalworks

Das Mittelstandsbarometer von Ernst & Young bestätigt:

  • Mehr als die Hälfte der Mittelständler (59 Prozent) sind mit ihrer Geschäftslage zufrieden – im Schnitt noch drei Prozent mehr als Vorjahr.
  • Auch der Blick in die Zukunft ist positiv: 38 Prozent erwarten, dass sich die Auftragslage im kommenden Jahr weiter erhöht – auch hier eine weitere Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.
  • Jeder dritte Mittelständler plant, seine Gesamtinvestitionen deutlich zu steigern – ein Zuwachs von sechs Prozent.
  • Ebenfalls jeder dritte Mittelständler plant, neue Stellen einzurichten.

Doch die Mitarbeiter fehlen, um diese Auftragslage zu bewältigen.

Die Antwort auf Mitarbeiterbedarf muss daher lauten: Der Kandidat entscheidet

Um Umsatzeinbußen aufgrund von Mitarbeitermangel zu vermeiden, empfiehlt sich die initiative Direktansprache von Kandidaten, und damit verbunden der Ausbau der Arbeitgeberattraktivität.

Mit dem Perspektivwechsel wird als Kandidat auf das Unternehmen geschaut: Mit welchen Punkten können und sollen zukünftige Mitarbeiter überzeugt werden? Ist es der Führungsstil? Sind es flexible Arbeitsmodelle? Oder ist Ihr Teamgeist des Unternehmens das Nonplusultra für die bestehende Gemeinschaft?

Um auserlesene Kandidaten für ein persönliches Interview zu gewinnen, ist der erste Schritt, ein ehrliches und authentisches Bild vom Unternehmen anzubieten. Was könnte Herz, Verstand und alle Sinnesorgane der Wunschkandidaten besser ansprechen als ein Recruiting-Video?

So erreichen Sie in der Personalrekrutierung mehr Dynamik: Je dichter die Atmosphäre im Unternehmen zusammen mit den relevanten Fakten rübergebracht werden, desto gezielter fühlen sich Kandidaten angesprochen, die der Werteorientierung und dem Anforderungsprofil entsprechen.

Eine Karriere-Website bildet optimalerweise die Landingpage für das Recruiting-Video. Außerdem werden die Kernaussagen der Unternehmensphilosophie durch die Statements echter Mitarbeiter untermauert. So erhalten potenzielle Bewerber alle Auskünfte, die neugierig auf den Einstieg ins Unternehmen machen.

Steht die Karriere-Website, geht es darum, die vielen interessierten Menschen darauf aufmerksam zu machen. Hier kommen Social Media ins Spiel. Plattformen wie Youtube, Facebook und Instagram, aber auch LinkedIn und XING bewähren sich durch nützliche Zusatz-Tools wie der zielgruppengerechten Ausstrahlung der Beiträge. Auch Online-Jobbörsen wie kununu spielen eine Rolle.

Standardisierte Onboarding-Prozesse erzeugen produktivere Mitarbeiter

Jeder fünfte Mitarbeiter kündigt in den ersten 45 Tagen seinen neuen Arbeitsplatz. Dieses Risiko kann durch strukturierte Prozesse zur fachlichen, sozialen und kulturellen Integration enorm gesenkt werden: Wer ein strukturiertes Onboarding durchläuft, bleibt zu 69 % drei Jahre oder länger im Unternehmen.

Offene Kommunikation und regelmäßige Feedback-Gespräche fördern die Unternehmenskultur

Ca. 70 % der Arbeitgeber nutzen jährliche oder halbjährliche Mitarbeitergespräche. Mehr als 50 % der Mitarbeiter wünschen sich eine Leistungsbewertung mindestens einmal pro Monat.

In regelmäßigen Einzelgesprächen wird eine echte Beziehung zu den Mitarbeitern aufgebaut. Darin geht es um die Karriereentwicklung, Erfolge werden gewürdigt und die Rolle des Mitarbeiters im Unternehmen wird reflektiert. Gleichzeitig bieten diese Gespräche auch Führungskräften die Gelegenheit, Feedback über die eigene Leistung einzuholen. So werden Mitarbeiter durch wahres Interesse gestärkt und erfahren gleichzeitig, welchen Eindruck sie hinterlassen. Bei den Mitarbeitern entsteht das Gefühl, gehört zu werden, dadurch fühlen sie sich wertgeschätzt.

Miriam Engel Foto: Harald Wenzel

Über Miriam Engel

Miriam Engel ist davon überzeugt, dass Loyalität das beste Bindemittel ist, um Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Diese entsteht durch qualitative Führung, indem Mitarbeitern Sicherheit, Orientierung und größtmögliche Transparenz geboten wird. Mit ihrem Podcast 7-Minuten-loyaler stürmte sie im Januar 2019 die Wirtschaftscharts.

Zum Podcast:

Weitere Informationen und eBooks: www.loyalworks.de

 

Vorheriger Beitrag

Entwurf Starke-Familien-Gesetz verabschiedet

Nächster Beitrag

Mit dem richitgen Risikomanagement zum unternehmerischen Erfolg

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.