Wettbewerbe

DEKRA Award 2019: Startups willkommen

Der DEKRA Award 2019 hat eine neue Kategorie: Ab sofort können sich Startups in einem eigenen Wettbewerb für den renommierten Sicherheitspreis bewerben. Die Plattform der Digitalwirtschaft „Gründerszene“ unterstützt den Award als Netzwerkpartner. Neu ist auch das Format, in dem der Sieger dieser Kategorie ermittelt wird. Das Publikum trifft auf dem Verleihungs-Event selbst die Jury-Entscheidung unter den Finalisten. Bewerbungen sind bis zum 13. September 2019 möglich.

Die internationale Expertenorganisation DEKRA prämiert mit dem DEKRA Award seit Jahren gemeinsam mit der WirtschaftsWoche, dem führenden Wirtschafts­magazin in Deutschland, die besten Sicherheitslösungen. Unternehmen und Organisationen bewerben sich bisher mit herausragenden Projekten und Prozessen in drei Kategorien: Sicherheit im Verkehr, Sicherheit bei der Arbeit und Sicherheit zu Hause. Dabei steht der Best-Practice-Gedanke im Vordergrund.

In der zusätzlichen Kategorie „Startups“ können sich jetzt junge Unternehmen mit Zukunftsideen und -Konzepten für mehr Sicherheit bewerben. Dabei stehen die Potenziale und der Nutzen im Fokus, die sich aus der Idee entwickeln. Im Zuge der neuen Kategorie wird zudem die Jury erweitert: Neu dabei ist Carlos Bhola, Co-Founder von Circ und Managing Partner bei Celsius Capital.

Aufnahme in den DEKRA Next Inkubator

„Durch diese neue Kategorie stehen junge, innovative Startups nicht im Wettkampf mit Budgets und Prozessen der etablierten Unternehmen. Bei den Bewerbern des Awards können wir uns eine Aufnahme in den DEKRA Next Inkubator vorstellen“, erläutert Dr. Kerim Galal, Executive Vice President für Strategie und Innovation bei DEKRA. „Mit der ‚Gründerszene‘ haben wir darüber hinaus einen Netzwerkpartner, der als Plattform der Digitalwirtschaft führend und bestens in der Startup-Szene vernetzt ist. Mit Carlos Bhola haben wir einen erfolgreichen Entrepreneur als Juror gewonnen, dem das Thema sichere Mikromobilität ein zentrales Anliegen ist“.

In allen Kategorien des DEKRA Awards 2019 entscheidet ein intern und extern besetztes Fachgremium über die Nominierungen. Während der Sieger der Startup-Kategorie im Rahmen eines Pitch durch das Publikum ermittelt wird, entscheidet über die Preisvergabe der anderen Kategorien „Verkehr“, „Arbeit“ und „zu Hause“ traditionell die hochkarätig besetzte Jury:

  • Dr. Annette Niederfranke, Direktorin Internationale Arbeitsorganisation (ILO)
  • Beat Balzli, Chefredakteur der WirtschaftsWoche
  • Carlos Bhola, Co-Founder Circ und Managing Partner Celsius Capital
  • Boris Böhme, Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Abteilung Produkt- und Anlagensicherheit
  • Dr. Raimund Klinkner, Geschäftsführender Gesellschafter des INSTITUTE FOR MANUFACTURING EXCELLENCE
  • Stefan Kölbl, Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE.

Die feierliche Verleihung des DEKRA Award findet am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in Berlin statt. In den Vorjahren zählten Unternehmen und Organisationen wie Airbus, Axa, BMW, Bornack, DB Deutsche Bahn, Eaton Industries, Caverion, Daimler, Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR), EBM-Papst, EnBW, Pflasterpass, Voith oder Volkswagen zu den Gewinnern und Nominierten.

Teilnahmeunterlagen und Informationen unter www.dekra-award.de

Über DEKRA
Seit mehr als 90 Jahren arbeitet DEKRA für die Sicherheit: Aus dem 1925 in Berlin gegründeten Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein e.V. ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen geworden. Die DEKRA SE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Im Jahr 2018 hat DEKRA einen Umsatz von mehr als 3,3 Milliarden Euro erzielt. Mehr als 45.000 Mitarbeiter sind in rund 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Einsatz. Mit qualifizierten und unabhängigen Expertendienstleistungen arbeiten sie für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Das Portfolio reicht von Fahrzeugprüfungen und Gutachten über Schadenregulierung, Industrie- und Bauprüfung, Sicherheitsberatung sowie die Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Systemen bis zu Schulungsangeboten und Zeitarbeit. Die Vision bis zum 100. Geburtstag im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner für eine sichere Welt.

Über die WirtschaftsWoche
Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert.

Vorheriger Beitrag

Trotz Zufriedenheit fehlt es an weiblichen IT-Profis

Nächster Beitrag

150 Frauen vernetzen sich bei der informatica feminale

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.