Aktuelles

„10. Berliner Unternehmerinnentag“ auf Freitag, 26. Februar 2021, verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Organisatoren gemeinsam mit allen Partnerinnen und Partnern entschieden, den ursprünglich für den 30. Oktober 2020 geplanten „10. Berliner Unternehmerinnentag“ auf Freitag, den 26. Februar 2021, zu verschieben. Die Veranstaltung ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Kooperation mit der Investitionsbank Berlin und der IHK Berlin. Sie richtet sich an Unternehmerinnen, Geschäftsführerinnen und Frauen, die es werden wollen.

Wertvolle Tipps aus Theorie und Praxis für die Praxis

Unter dem Motto „Business machen, erfolgreich führen, nachhaltig wachsen“ ist von 10 bis 17 Uhr ein vielfältiges und weitestgehend kostenloses Programm mit Impulsvorträgen, interaktiven Diskussions- und Best-Practice-Runden, Workshops und Einzelcoachings geplant. Aus aktuellem Anlass stehen dabei die Themen „Unternehmenssicherung“, „nachhaltiges Wachstum und gute Arbeit“ sowie „Digitalisierung“ im Mittelpunkt. Erneut werden sich erfolgreiche Berliner Unternehmerinnen in verschiedenen Formaten einbringen und die Besucherinnen an ihrem Know-how teilhaben lassen. Im Rahmen einer Informations- und Netzwerkbörse offerieren Expertinnen und Experten nicht-gewerblicher Vereine, Einrichtungen sowie Vertreterinnen von Netzwerken vielfältige Informationen zu Selbständigkeit und erfolgreichem Unternehmerinnentum.

Auszeichnung der Berliner „Berliner Unternehmerinnen 2020/2021“

Ein weiterer Höhepunkt des „Berliner Unternehmerinnentages“ ist die Präsentation der Preisträgerinnen beim Wettbewerb „Berliner Unternehmerinnen des Jahres“, der alle zwei Jahre durchgeführt wird und für den die Bewerbungsphase in diesem Jahr am 10. September mit einer Rekordbeteiligung von über 85 Unternehmerinnen abgeschlossen wurde. Eine Jury unabhängiger Expertinnen hat nun die Aufgabe, die Gewinnerinnen zu ermitteln. Für mehr Chancengleichheit und Vergleichbarkeit und damit nicht nur etablierte Unternehmerinnen, sondern auch Gründerinnen eine Chance haben, wurde der Wettbewerb modifiziert und erstmals in drei Kategorien (nach Unternehmensgröße und -alter) ausgelobt. Der Juryentscheid wird voraussichtlich Ende November vorliegen. Jede der drei Kategorien ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Die drei Preisträgerinnen dürfen sich ferner auf eine Skulptur und ein Videoporträt freuen. Die Prämierung wird voraussichtlich in enger zeitlicher Anbindung an den Berliner Unternehmerinnentag erfolgen.

Mit der Auszeichnung werden seit 2004 engagierte Berliner Unternehmerinnen gewürdigt, die mit ihren herausragenden Leistungen den Wirtschaftsraum Berlin erfolgreich mitgestalten und die Vorbildfunktion für Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit besitzen.

Vorheriger Beitrag

Die Landgräfinnen: Historisches Hotel & Restaurant

Nächster Beitrag

Neue Corona-Hilfe durch den Bund

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.