Aktuelles

Besucherrekord auf der women&work 2015

Dass vorn vor den Eingangstüren die Besucherinnen ab Mittag Schlange standen, hatte man im hinteren Teil des Veranstaltungsorts auf der Karrieremeile nicht mitbekommen. Ins Auge fiel jedoch der nicht abreißende Strom der Frauen und einiger Männer. Die schoben sich geduldig durch und um  den ehemaligen Plenarsaal des Bundestages in Bonn, um sich an den zahlreichen Messeständen über die unterschiedlichsten Themen informierten. 7.000 Besucher kamen am Samstag, um sich über die auf Frauen und Karriere ausgerichteten Themen zu informieren.

Rekorde zum 5. Geburtstag

Die Messe, die bereits zum fünften Mal stattfand, konnte bereits im Vorfeld einen Rekord verzeichnen, denn es hatten sich noch nie so viele Bewerber angemeldet wie in diesem Jahr. Und so war es auch nur folgerichtig, dass auch die Besucherzahl in diesem Jahr wesentlich höher lag, als in den ganzen vergangenen Jahren.

Initiatorin der Kongress-Messe ist Melanie Vogel, die die women&work mit ihrem Mann zusammen ins Leben gerufen hat. Gestartet war die Messe mit damals 60 Ausstellern. 2015 drängelten sich 100 Top-Arbeitgeber und 80 Aussteller auf der Karrieremeile: Von Informationsplattformen wie SHE works! bis hin zu Beauty-Coaches und Berufsverbänden fand frau alles , was das Karriereherz begehrt.

Netzwerken und austauschen auf der women&work

„Die Messe war eine fantastische Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen, Netzwerke aufzubauen und sich mal die Hand zu schütteln und sich nicht immer nur über elektronische Wege auszutauschen“, freute sich Katja Brößing von SHE works! über den gelungenen Messetag, was zahlreich gesammelte Visitenkarten bewiesen.

Ein weiteres Highlight war neben der Möglichkeit sich an den Ständen direkt um einen Job zu bewerben auch in Vier-Augen-Gesprächen die eigenen Chancen abzuklopfen, sich den mitgebrachten Lebenslauf von Experten glatt büglen lassen zu können oder sich auf den zahlreichen Workshops und Vorträgen zu beruflichen Fragen zu informieren.

„Wir waren das erste Mal hier, aber wir werden auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder kommen“, so Brößling. Sie sieht in der women&work einen großartigen Ort des Austausches für alle Frauen, die sich nach neuen beruflichen Wegen umschauen wollen.

Informationen zur Messe für Frauen und Karriere in Bonn finden Interessierte unter www.womenandwork.de/.

 

 

 

 

 

zwei Frauen vor einem Computer als Ausdruck für Beste Aussichten für IT-Spezialistinnen
Vorheriger Beitrag

Beste Aussichten für IT-Spezialistinnen

Tablet mit Terminkalender auf einem Schreibtisch , Termine für Gründerinnen
Nächster Beitrag

start2grow – Bewerbungsschluss rückt näher

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.