Aktuelles

Equal Pay Day 2016 – Deutschlandweite Aktion

Zum Equal Pay Day 2016 werden deutschlandweit die EPD Fahnen wehen. In Berlin werden in diesem Jahr eine Woche vor dem eigentlichen Aktionstag die EPD Fahnen an der Siegessäule gehisst.

Start ist am 18.03.2016 am Großen Stern in Berlin, wo dann die EPD Fahnen wehen werden. Von der Siegessäule geht es zum Brandenburger Tor. Am 19.03.2016 setzen wir den Siegeszug zum Stadtmuseum im Ephraim-Palais fort. Das Stadtmuseum lädt ab 14 Uhr zum Aktionstag ein. Am 19.03.2016 erhalten Frauen freien Eintritt in die Ausstellung Berlin – Stadt der Frauen.
Das Thema Equal Pay trifft den Zahn der Zeit – nicht nur in Deutschland, sondern auch international. Europaweit werden die Equal Pay Days organisiert und die öffentliche Diskussion angestoßen. Gleichstellung und Frauen in der Wirtschaft standen in diesem Jahr auch auf der Tagesordnung beim Weltwirtschaftsforum in Davos und Präsident Obama kündigte Ende Januar ein weiteres Aktionspaket zur Schließung der Lohnlücke an.

Eine Karte über die verschiedenen Aktionen finden Sie hier: http://www.equalpayday.de/aktionslandkarte/

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig startet Kampagne im November 2015

Der EQUAL PAY DAY 2016

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied,der laut Statistischem Bundesamt aktuell 22 Prozent in Deutschland beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 79 Tage, die Frauen zum Jahresanfang umsonst arbeiten müssen: 21,6 Prozent von 365 Tagen = 79 Tage. Der nächste Equal Pay Day findet am Samstag, 19. März 2016 statt.
Der Equal Pay Day wurde 2008 auf Initiative des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. erstmals in Deutschland  durchgeführt. BPW ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen. BPW Germany ist Teil des BPW International, der in rund 100 Ländern vertreten ist und Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat genießt. Inzwischen findet der Equal Pay Day in über 20 europäischen Ländern statt.
Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women schufen 1988 mit der
Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff der BPW Germany auf,
sodass die roten Taschen bundesweit längst zum Symbol des Equal Pay Day wurden.

 

Vorheriger Beitrag

„meet.ME - Fachtagung und Karriere-Auftakt“ 2016

Mutter und Sohn am Computer
Nächster Beitrag

Mütter wollen "Stark im Beruf" sein

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.