Aktuelles

Kita-Streik – wohin mit den Kindern

Es wird gestreikt. Bundesweit schließen sich immer mehr Erzieherinnen und Erzieher dem Aufruf der Gewerkschaften an und legen ihre Arbeit nieder. Sie fordern eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe unter anderem durch eine höhere Eingruppierung. Doch die kommunalen Arbeitgeber sehen sich nicht in der Lage, die Forderungen zu erfüllen.

Neben Erziehern wollten nach spiegel online auch Sozialarbeiter und Sozialpädagogen etwa in Jugendzentren in den Ausstand treten.

Und was machen die berufstätigen Eltern? Viele Unternehmen bieten auf die Schnelle ein Betreuungsangebot an. Doch was, wenn das Unternehmen dies nicht tun kann? Oder die Oma nicht vor Ort wohnt?  Man als Selbstständige wichtige Termine hat?

SHE works! hat ein paar Betreuungseinrichtigungen zusammen gestellt, die (auch) bei Notfällen einspringen und eine Betreuung anbieten. Einige von ihnen wurde auch bereits hier ausführlicher vorgestellt.

http://www.notfallmamas.de  (Hamburg, Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main)

https://www.granny-aupair.com/de

http://www.mama-feuerwehr.de (München)

http://meine-mama-arbeitet.de/index.php/de/  (Frankfurt/ Main)

coworking-toddler (Berlin)

http://www.rockzipfel-leipzig.de/ (Leipzig)

Update:

Auf unsere Frage nach weiteren Einrichtungen erhielten wir folgenden Hinweis

http://www.wiesenknopf-leipzig.de/  (Leipzig, Halle, Jena)

Vorheriger Beitrag

Mama-Feuerwehr - Notfallbetreuung von Kindern in München

Nächster Beitrag

Professorinnenprogramm von Bund und Ländern

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.