AktuellesPersonal

Personalgespräche – von der Einstellung zur Entlassung

Von Dr. Katharina Suchy

Instrument für Perspektiven

Personalgespräche sind eines der bedeutsamen Werkzeuge in der Mitarbeiterführung. Sie sind Grundlage für eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Zusammenarbeit. Bereits in den Vorstellungsgesprächen neuer Mitarbeiter bieten Sie die Basis für gemeinsame Ziele. Erst recht helfen sie bei der Lösung von Konfliktsituationen. Neben den Chancen, die hierin für eine gute Kommunikation zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern liegen, werden sie nach wie vor gerne vor sich her geschoben. „Gerade wenn es um Kritikäußerung oder eine Entlassung geht, scheuen sich viele Vorgesetzte vor diesem offenen Austausch.“, weiß Dr. Katharina Suchy, Expertin für Geschäftsentwicklung zu berichten.

Ein gutes Ergebnis erfordert Inhalt

Regelmäßig werden Mitarbeitergespräche eher „nebenher“ abgehalten. Doch wer sich Zeit für seine Mitarbeiter nimmt, wird später belohnt. Ob Gehaltsgespräch, Jahresvereinbarungsgespräch oder Rückfragen von Mitarbeitern: Die gute Vorbereitung hilft, Missverständnissen vorzubeugen und sich konkret auf den Einzelnen einzustellen. „Wer Personalgespräche als Chef ernst nimmt, nutzt einen hervorragenden Gradmesser für Motivation sowie Zukunftsorientierung und damit das Erfolgsbarometer für das eigenen Unternehmen“, so Dr. Suchy.
Passende Gesprächselemente sind:
• Störungsfreiheit während des Austausches – Handy aus.
• Mitarbeiter als gleichberechtigen Gesprächspartner wertschätzen.
• Positives auflisten, Verhältnisse zwischen Kollegen, Abteilungen und Arbeitsabläufen klären.
• Schwachstellen ansprechen und mit einem Verbesserungsansatz angehen.
• Feststellungen, Rückblicke, Änderungs-und Anforderungsvorstellungen vorbereiten.

Feedback

Personalgespräche dienen dem sachbezogenen Austausch von Zahlen, Daten, Fakten. Die Information steht im Vordergrund. Es geht nicht um die Kritik an der Person, sondern um die Ergebnisse der Arbeitsleistung. Diese wird beschrieben.
Halten Sie das neutral, werden Ihnen Ihre Mitarbeiter Ihr Verhalten positiv in Motivation und Arbeitsleistung wiedergeben.
Gleiches gilt für den Mitarbeiter: Nach einer kurzen Einführungsrunde und Ihrem Feedbackangebot erhält der Mitarbeiter die Gelegenheit, seine Arbeitssituation und seine Wünsche anzusprechen.
Geliebt und gehasst: Kritikgespräche
Üben Sie Wertschätzung in Kritikgesprächen. Lassen Sie sich gegenseitig ausreden und bleiben Sie vor allem ruhig und sachlich. Jedes erfolgreich geführte Personalgespräch trägt dazu bei, positive Werte in die Unternehmenskultur des Betriebes einzubringen. Deshalb bietet sich an, mit Fragen Lösungen für Konflikte in den Arbeitsabläufen oder zwischen Kollegen und Abteilungen herbeizuführen und Ziele für verändertes Verhalten zu vereinbaren. Die letztliche Entscheidung zu einer Einigung obliegt Ihnen als Führungskraft.

Für Veränderungsprozesse im Unternehmen lassen sich dann hieraus entsprechende Potenziale einzelner Mitarbeiter erkennen und auf zukünftige Arbeitsaufgaben ableiten. Erforderliche Maßnahmen für Qualifizierung und Weiterbildung können so einplant werden. Damit dienen die Personalgespräche der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens mit Perspektive auf bspw. Umsätze, Innovationen, Positionierungen oder auch der Gestaltung zukünftiger Organisations- und Arbeitsprozesse und damit dem Unternehmenserfolg.

Start Up New Business Growth Strategy Vision Concept Gründen heute
Vorheriger Beitrag

Bist Du eine Gründerin oder schon ein Start-Up?

Nächster Beitrag

Wo sind die deutschen Regisseurinnen?

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.