Aktuelles

she succeeds award: Unternehmensnachfolgerinnen des Jahres gekürt

Am bundesweiten „Aktionstag Unternehmensnachfolge“ zeichnet der Verband deutscher Unternehmerinnen e. V. (VdU) unter der Schirmherrschaft und mit einer Grußbotschaft von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erfolgreiche Unternehmensnachfolgerinnen sowie in diesem Jahr erstmals auch einen Altinhaber aus.

  • Maria Obermeier beindruckte die Jury mit ihrer mutigen familieninternen Nachfolge der OBM Baumaschinen GmbH in Amberg.
  • Susanne Engels zeigte außerordentliche Entschlossenheit und sicherte sich den Gewinn durch die externe Übernahme der 25 Teiche GmbH & Co. KG in Brandenburg.
  • Gottfried Härle von der Brauerei Clemens Härle KG überzeugte die Jury mit einem vorausschauenden Übergabeplan und wurde zum Wegbereiter des Jahres ernannt.


Am 21. Juni wurden im Rahmen der virtuellen VdU-Jahresversammlung die Gewinner*innen des she succeeds awards verkündet. Die Jury wählte aus den rund 50 Nominierten zwei außergewöhnliche Unternehmensnachfolgerinnen sowie zum ersten Mal einen Wegbereiter aus, der in besonderem Maße dazu beigetragen hat, seiner Nachfolgerin den Weg als Unternehmerin zu ebnen. „In den nächsten fünf Jahren haben rund 500.000 Unternehmen Nachfolge-Bedarf. Durch die strukturelle Nachfolgelücke ist die Regelung der Unternehmensnachfolge eine der größten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand. Mit der Auszeichnung von Alt-Inhaber*innen würdigt der VdU die Leistung von Unternehmer*innen, die mit Weitsicht für die Sicherung von Arbeitsplätzen und eine nachhaltige lokale Wirtschaftsentwicklung handelten“, so VdU-Präsidentin Jasmin Arbabian-Vogel.

Gewinnerin der internen Nachfolge: Maria Obermeier, OBM Baumaschinen GmbH

Maria Obermeier stieg als Bürokauffrau in den elterlichen Betrieb ein und wurde durch den unterwarteten Tod ihres Vaters über Nacht und mit nur 20 Jahren zur Geschäftsführerin des Vermietungs- und Handelspartners für Baumaschinen in der Oberpfalz. Die erste Zeit war für die junge Chefin geprägt durch enorme Herausforderungen. Doch ihre Zuversicht und Entschlossenheit setzten in Maria Obermeier beeindruckende Willenskraft und auch kreative Ideen frei, mit denen sie das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft führt. „Der she succeeds award ist eine besondere Wertschätzung für meinen Mut, mich so früh dieser besonderen Aufgabe und Verantwortung gestellt zu haben“, so Maria Obermeier.

Gewinnerin der externen Nachfolge: Susanne Engels, 25 Teiche GmbH & Co. KG

Nach zwei Jahrzehnten als Medienfrau entschied sich Susanne Engels zu neuen Ufern aufzubrechen und wurde über die Nachfolgebörse nexxt-change auf eine traditionsreiche Teichwirtschaft aufmerksam. Im Jahr 2013 übernahm sie den in Brandenburg ansässigen Betrieb und die Beschäftigten. Ihr Fisch ist seitdem ein fester Bestandteil der Berliner Sternegastronomie. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung als Unternehmensnachfolgerin des Jahres und möchte mit meiner Geschichte anderen Frauen den Impuls geben, dass auch mehrere unternehmerische Lebenswerke möglich sind“, so Susanne Engels.

Gewinner der Kategorie Wegbereiter*in: Gottfried Härle, Brauerei Clemens Härle KG

Mit Weitsicht planen und offen sein für Neues prägen die Leitkultur der Leutkircher Brauerei Clemens Härle seit der Gründung im Jahr 1897. Seit nun fünf Jahren führt Gottfried Härle diese Tradition weiter und mit seiner Nachfolgerin Esther Straub den Betrieb im Tandem. „Für ein Familienunternehmen ist es wichtig, weitblickend die Nachfolge zu regeln. In diesem besonderen Fall habe ich mich für eine Patchwork-Familienunternehmensnachfolge entschieden“, so Gottfried Härle, der vorbildlich beweist, was unternehmerische Verantwortung bedeutet, und zwar sowohl für die Umwelt als auch für das Beschäftigen.

Weiterführende Informationen zu den Gewinner*innen finden Sie auf der VdU-Website unter:

Über den she succeeds award

Der she succeeds award, der VdU-Preis für die Unternehmensnachfolgerin des Jahres, ist der erste und einzige in Deutschland, der weibliche Nachfolgeunternehmerinnen auszeichnet und sichtbar macht. Der VdU verleiht den Preis seit 2018 und möchte damit außergewöhnliche Frauen hervorheben, die den Schritt als familieninterne und externe Nachfolgerinnen gegangen sind und anderen Mut machen. Der Preis soll Unternehmertum auch in der Nachfolge als eine attraktive Karriereoption herausstellen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten VdU-Projekts „she succeeds – Mehr weibliche Nachfolge!“ wurde der she succeeds award 2021 um eine neue Kategorie erweitert und prämiert den oder die „Wegbereiter*in des Jahres“. Damit zeichnet der VdU Alt-Inhaber*innen aus, die mit einem ausgeklügelten Übergabekonzept, einem vorausschauenden Zeitplan und der intensiven Einarbeitung der Nachfolgerin zu einer erfolgreichen Unternehmensübergabe beigetragen haben.

Über den VdU

Im Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. (VdU) sind rund 1.800 Unternehmerinnen in 16 Landesverbänden organisiert. Die Unternehmerinnen erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden EUR und beschäftigen über 500.000 Mitarbeiter*innen in Deutschland. Seit über 65 Jahren setzt der VdU sich erfolgreich dafür ein, dass die Stimme der Unternehmerinnen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Gehör findet.

Die eigene Praxis gründen: 4 Tipps für die erste Schritte
Vorheriger Beitrag

Die eigene Praxis gründen: 4 Tipps für die erste Schritte

Studie: Bauchgefühl vs. Datenanalyse bei Managern
Nächster Beitrag

Studie: Bauchgefühl vs. Datenanalyse bei Managern

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.