Gründerinnen im Porträt

Weiter United: Moderne und faire Businesstaschen

Weiter United wurde im Frühjahr 2020 von Anna Bermes gegründet. Das auf E-Commerce basierte deutsche Brand hat seinen Schwerpunkt auf Businesstaschen für Frauen und Männer gelegt. Die Taschen werden in einer familiengeführten Manufaktur in Norditalien handgefertigt, wodurch jede Tasche ein Unikat ist. Modernes Design und höchste Qualität und Funktionalität prägen die Kollektion von Anna Bermes. Einen besonderen Wert legt sie auf außerdem auf ausschließlich fair produzierte Produkte.

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?

WEITER UNITED ist ein Gegenpol zu den bisherigen am Markt erhältlichen Business Taschen und besticht insbesondere durch Funktionalität in Kombination mit höchster Qualität und modernem Design. Meine Vision war es, das Grau in Grau der Businesswelt zu eliminieren, die Eintönigkeit, aber auch die Erwartungshaltung, die dort herrscht, aufzubrechen und der Businesstasche einen modernen und zeitgemäßen Charakter zu verleihen. Eine Businesstasche darf auch mal rebellisch oder sexy sein! So treffen wir mit WEITER UNITED höchste Designansprüche und schaffen im Segment Business Premium ein Produkt für Menschen, die minimalistisches Design und Qualität schätzen. Wir geben somit dem Träger und Trägerin die Möglichkeit, den eigenen Charakter, die Individualität und die eigene Vorstellung von Business Premium auszuleben.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Ich habe erst Mitte September meine erste Kollektion gelauncht und meinen Webshop eröffnet, auf den ich besonders stolz bin! Ästhetisch designt eröffnet er genau die Welt, die ich bisher in diesem Segment vermisst habe! Ich bin außerdem sehr glücklich meinen derzeitigen Produzenten in der Nähe von Venedig gefunden zu haben. Er ist auf junge contemporary brands wie WEITER spezialisiert, wodurch ich mich sehr gut aufgehoben und unterstützt fühle! Mit einer modernen und hochwertigen Lederproduktion, kann ich hier kleine Stückzahlen ordern und erhalte Unterstützung bei der Materialbeschaffung sowie dem Packaging. Es kommt alles aus einer Hand was die Prozesse besonders erleichtert und mir mit einem jungen Brand sehr entgegenkommt.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Nach meinem Modedesign Studium habe ich vier Jahre lang als Designerin im Menswear Bereich bei KARL LAGERFELD gearbeitet und dort viele Erfahrungen im Premium Segment sammeln können. Zuständig war ich dort u.a. für die Entwicklung der Leder Accessoires Linie, was mir besonders gut gefallen hat.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Nach vier Jahren wollte ich gerne etwas Neues ausprobieren, ich hatte mich weiterentwickelt und brauchte eine Veränderung. Die Selbstständigkeit gibt mir dabei die Freiheit zu arbeiten, wann und wo ich möchte, meine eigenen Entscheidungen zu treffen und unabhängig zu sein. Die Gründung von WEITER UNITED ist letztlich aus meinem eigenen Bedürfnis für eine modische Businesstasche heraus entstanden. Nachdem ich selbst jahrelang auf der Suche nach einer Tasche für den Businessalltag, zum Reisen, für Meetings oder für Kundentermine war und das Angebot nie meiner Ästhetik entsprochen hat, habe ich mich dazu entschieden, die entsprechende Nische zu decken und das Problem selber zu lösen. Mit meinem Faible für Design und Ästhetik möchte ich mit WEITER UNITED nun eine coole Alternative zu dem bisherigen Angebot an Businesstaschen bieten.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Der Launch des Brands war ursprünglich im Frühjahr dieses Jahres geplant, doch auf Grund der Pandemie wurde die Produktionsstätte in Norditalien für mehrere Wochen geschlossen. Durch diesen nicht vorhersehbaren Prozess wurde der gesamte Zeitplan durcheinandergebracht und hat uns dazu gezwungen, kurzfristig umzudisponieren und den Launch auf den September zu verschieben. Ich habe mir außerdem Gedanken zum Konzept und dem Bedarf an Businesstaschen gemacht. Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Jedoch zeigte sich schnell, dass eine gut konzipierte Arbeitstasche auch mal schnell einen sortierten Schreibtisch ersetzen kann. Laptop, Ladekabel, Portemonnaie – alles an einer Stelle.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam?

Bei WEITER handelt es sich um ein E-Commerce Unternehmen. Dabei lege ich meinen Fokus auf die digitale Sphäre, einen gut konzipierten Online Auftritt, sowie auf die nötige Präsenz auf den entsprechenden Social Media Kanälen, um meine potentielle Zielgruppe zu erreichen. Das Konzept der unmittelbaren Kundenansprache hilft uns insbesondere in der doch recht ungewissen Zeit während Corona. Außerdem arbeite ich mit einer PR-Agentur in Berlin zusammen, die mich bei der Kommunikation des Brands unterstützt.

Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?

Die Spezialisierung auf eine Nische, die bisher so noch nicht abgedeckt wird! Wir wissen, dass es auch im Bereich Business Premium genug Menschen gibt, denen es ein Anliegen ist, Haltung und Charakter zu zeigen, ein Statement zu setzen und den eigenen Anspruch sowie das eigene ästhetische Empfinden zum Ausdruck zu bringen! Diesen Menschen bieten wir nun mit WEITER UNITED eine mutige Alternative. Wir bedienen die, die sichtbar sein wollen, um nicht im Grau in Grau der Businesswelt unterzugehen und wollen unsere Kunden mit dem Produkt bestärken, Persönlichkeit zu zeigen und zu leben! Außerdem legt WEITER besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Alle Produkte entstehen unter fairen Bedingungen in einer familiengeführten Manufaktur in Norditalien und verbinden modernes Design mit höchster Qualität & Funktionalität. Verwendung finden ausschließlich Kalbleber aus Italien und Frankreich, die Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie sind. Dabei entstehen Produkte, die zeitlos und elegant sind, die Saisons überstehen und von bleibender Schönheit sind. Zudem können wir aufgrund der Ausrichtung als E Commerce Unternehmen die Taschen in einem transparenten und fairen Preissegment anbieten.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?

Finanziert habe ich mich u.a. durch Ersparnisse und einen zusätzlich abgeschlossenen Gründer Kredit.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Ein eigens Büro mit einem entsprechend großen Team wären schön! Ich arbeite seit meiner Selbstständigkeit alleine von zu Hause aus und kenne daher schon vor Corona die Herausforderungen des Homeoffice.

Ihr Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Mutig sein, die eigene Komfortzone verlassen und groß denken! Das fällt Frauen leider oft schwer!

Hier geht es direkt zur Homepage: www.weiter-united.com

Vorheriger Beitrag

5 Tipps zur Verbesserung der Marken-Kontinuität in sozialen Medien

Nächster Beitrag

Netzwerk Multimutti: Selbstständig als Mama

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.