Kinder & Co.

Digitale Nomadinnen – mobil arbeiten, gut organisiert dank Cloud

Wer die Google-Bildersuche anwirft, um nach „digitalen Nomaden“ zu schauen, findet malerische Bilder von dekorativen Menschen mit Notebook unter Palmen, am Strand und sogar in netter Gesellschaft im Pool. Tatsächlich brauchen Sie aber weder ein Wohnmobil noch einen Sonnenuntergang, um sämtliche Vorzüge des digitalen Nomadentums zu genießen. Überall dort mobil arbeiten, wo es gerade Sinn macht, ist dank moderner Cloud-Anwendungen und bezahlbaren Internetverbindungen per Smartphone und Tablet buchstäblich für jeden möglich und auch bezahlbar.

Schon für wenige Euro im Monat können Sie auf hochwertige Apps zugreifen und flexibel immer genau das buchen, was gerade benötigt wird: Zeiterfassungen, Shop-Verwaltungssoftware, Dokumentenverwaltungen, Zahlungsabwicklung und Tools für organisatorische und administrative Aufgaben. Welche in Frage kommen, lässt sich ganz einfach herauswenden: Fast alle Anbieter locken mit unverbindlichen Testphasen.

Bezahlbar, flexibel, ortsunabhängig: Digitale Nomadinnen stellen ihren Arbeitsplatz nach Bedarf zusammen

Tatsächlich alle benötigten Anwendungen für einen rundum professionellen Arbeitsplatzes gibt es inzwischen komfortabel als web-basierte Lösungen. Wer beispielsweise eine Online-Buchhaltungslösung wie lexoffice von Lexware wendet, muss sich nicht mehr selbst um Updates und Erweiterungen kümmern. Nur noch schnell zwischendurch mal eben Belege buchen, Angebote und Rechnungen schreiben und dank integriertem Banking stets einen aktuellen Finanzstatus einsehen, bei Bedarf Mahnungen schreiben – alles in einer einzigen, gut durchdachten Oberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt und keine mühsame Einarbeitung erfordert.

Sogar der Steuerberater muss nicht separat informiert werden, sondern kann über eine eigene Zugriffsmöglichkeit am digitalen Nomadentum teilhaben. Er kann bei Bedarf die Belege im DATEV-Format exportieren oder die Umsatzsteuererklärung machen, wenn Sie das selbst gerade nicht möchten. Er ist durch seinen Einblick in die Buchhaltung einfach ohne Umwege immer auf dem neuesten Stand.

Nichts stapelt sich mehr, um heimtückisch im falschen stressigen Moment als lästige Zusatzaufgabe anzufallen. Es hat enorme Vorteile, dass die administrativen Aufgaben wie das Schreiben von Angeboten und Rechnungen sowie Belegbuchung nicht mehr „im Büro“ warten, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz mitnehmen und mobil arbeiten.

Dank Cloud und Apps zwischen Desktop, Notebook, Tablet und Smartphone wechseln nach Belieben

Weil die Anwendungen im Internet liegen und auch dort vom Anwender gewartet und betreut werden, können Sie jederzeit zwischen Ihrem stationären Computer und der Browser-Version aufs Notebook, Tablet oder Smartphone wechseln und zum Beispiel die lexoffice Scan App nutzen, um mühelos Belege zu erfassen und sofort zu kategorisieren.

Keine wartenden Stapel am stationären Arbeitsplatz, keine Kunden mehr, die sich gedulden sollen, bis Sie wieder an einem „richtigen“ Schreibtisch sitzen und sich um den Schriftverkehr kümmern können. Sie müssen sich nicht mehr mit Excel-Listen plagen oder manuell nachverfolgen, wer gezahlt hat und wer nicht. Exzellent organisierte Online-Buchhaltungslösungen machen es möglich, dass Sie Angebote in Ihrem eigenen Design schreiben, Auftragsbestätigungen und später die Abrechnung oder Mahnung mit wenigen Klicks generieren, ohne nochmals Daten kopieren oder erfassen zu müssen.

Das geht so schnell wie mühelos und entlastet alle Ihre Abläufe. Übertragungsfehler entfallen, das mühsame Suchen nach Vorgängen auch. Am Ende des Monats, Quartals oder Jahres exportieren Sie einfach alle Daten für Ihren Steuerberater oder geben ihm Zugriff auf den Account.

Mobil arbeiten – den Arbeitsplatz samt Buchhaltung und Steuerberater einfach überallhin mitnehmen

Die wahren digitalen Nomadinnen zeichnen sich heute also nicht durch exotische Orte aus, an denen sie tätig sind. Sondern durch clevere Organisation von vielfältigen Aufgaben mit Hilfe digitaler Werkzeuge, damit am Ende des Arbeitstages noch Familien- und Freizeit übrig bleibt. So clever organisiert, dass kaum noch auffällt, wie auf einem Notebook eine Arbeitsumgebung Platz findet, die früher einen Büroraum belegt hätte. Von den Kosten ganz abgesehen: Statt teurer installierter Software, die ab Installation ständig nach Updates verlangt, investieren Sie einen überschaubaren monatlichen Betrag in eine Lösung, die sich jederzeit auch wieder kündigen lässt, ohne dass die erfassten Daten verloren gehen.

Auch Backup der Daten ist nicht Ihr Problem, das übernimmt der Anbieter. Natürlich sollten Sie Ihre eigene Arbeitsumgebung regelmäßig sichern. Aber dass Ihnen die Finanzdaten nicht verloren gehen können, ist ebenfalls eine Entlastung – wer hat noch nie vor einem defekten oder unvollständigen Backup gesessen? Gerade bei Steuerbelegen wäre das fatal. Eine professionelle Belegerfassung und Buchhaltungslösung entlastet Sie auch diesbezüglich.

Außerdem, und auch das ist ein Faktor, zeichnet es Sie als Unternehmerin als innovativ und modern aus, mit digitalem Werkzeug den eigenen Arbeitsalltag souverän zu gestalten. Das merken nämlich auch Ihre Kunden, ob ein angefordertes Dokument in Minutenschnelle verschickt werden kann oder händisch mit Vorlagen und entsprechendem zeitlichen Vorlauf erstellt werden musste.

Nachteile der digitalen mobilen Arbeitsweise

Ein paar Nachteile hat es natürlich auch, wenn Sie mobil arbeiten und sich entsprechend organisieren. Die Grenze zwischen Privatleben und Arbeitsfläche verschwimmt zunehmend. Besonders in Stressphasen greifen viele Selbstständige schon vor dem Aufstehen zum Smartphone, um Mails zu checken.

Ständige Erreichbarkeit und örtliche Flexibilität zu signalisieren kann dazu führen, dass beide Möglichkeiten überreizt werden. Digitale Nomadinnen müssen noch mehr als andere hart arbeitende Menschen darauf achten, bewusst abzuschalten. Inklusive der leistungsfähigen Ausstattung. Tatsächlich aber überwiegen der Vorteile der flexiblen Möglichkeiten diesen Nachteil bei weitem.

Flexibel und komfortabel: Aussuchen können, wo der Arbeitsplatz gerade am meisten Sinn macht

Als moderne Unternehmerin kennen Sie den vielzitierten Spagat zwischen Familien- und Privatleben, Beruf und dem Versuch einer Karriere. Mobil arbeiten heißt: Mit den richtigen Anwendungen wird alles viel einfacher für Sie. Bereits ein Smartphone mit Scan App oder einem guten Rechnungs-Tool kann ein wichtiges Werkzeug für alle sein, die darauf angewiesen sind, überall arbeiten zu können. Jederzeit ohne viel Aufwand ein vollständiges Büro einfach einpacken und mitnehmen können.

Ob Ihr Arbeitsplatz gerade daheim stattfindet, beim Kunden vor Ort, unterwegs im ICE, im Coworking Space oder im Café der Stadt, in der Sie den nächsten Termin haben: Das muss gar nicht in der Karibik sein. Denn digitales Nomadentum findet dank virtueller Werkzeuge immer genau dort statt, wo Sie gerade sind, mobil arbeiten und diese Möglichkeiten nutzen möchten.

Teresa macht Karriere bei accenture
Vorheriger Beitrag

Vom Fußball für die Karriere lernen

Nächster Beitrag

Women20 goes G20 – W20 verabschiedet Kommunique

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.