Unternehmerinnenwissen

Was braucht es alles für einen professionellen Onlineshop?

Kein Marketingzweig boomt heute so wie das moderne Online-Marketing. Das ist kein Wunder. Denn in der Ära der Digitalisierung recherchieren Interessenten und Kunden – sowohl B2B als auch B2C – den für sie richtigen Anbieter im Internet. Umgangssprachlich hat sich dafür ein Begriff entwickelt: Es wird gegoogelt. Dieses neue Verbraucherverhalten macht einen Onlineshop besonders effizient. Doch für diese Effizienz ist es das A und O, dass bestimmte Elemente in den Shop integriert werden beziehungsweise für dessen Funktionalität berücksichtigt werden.
Die Krankenversicherung f?????Œrs mobile Zeitalter

Die Darstellung des Unternehmens

Der Onlineshop sollte einzigartig, unverwechselbar und nicht austauschbar sein. Die Website sollte also ein einheitliches CI (Corporate Identity) und CD (Corporate Design) haben. Das betrifft unter anderem Logo und Farben, Wording und Philosophie. Das Webdesign ist für das Start-up eines Onlineshops also die Basis, die ihn einzigartig und für die Kunden einzigartig attraktiv macht.

Produkte und Dienstleistungen optimal präsentieren

Beim Präsentieren des Programms ist für den User ein echter Mehrwert zu generieren. Das bedeutet zunächst eine attraktive und abwechslungsreiche Darstellung mit Bild und Wort. Dazu gesellen sich idealerweise eine ganze Reihe von wertvollen Funktionen – beispielsweise der Zoom, der Download von Datenblättern für die einzelnen Produkte und die Möglichkeit, dass zu den Produkten oder auch Leistungen beispielsweise ein moderner Live-Chat für die Beratung genutzt werden kann.

User-freundliche Extras

Im Internet gibt es Webshops in Hülle und Fülle. Mit einem Klick mit der Maus ist man austauschbar. Für den Wettbewerb ist es daher entscheidend, sich durch Features zu unterscheiden, die dem Besucher des Shops einen echten Mehrwert bieten und das Surferlebnis abwechslungsreicher gestalten.

Beispiele für solche Funktionen sind unter anderem:

  • Kundenportal mit Passwortschutz
  • Warenkorb mit Speicherfunktion
  • Konfigurationen
  • Berechnungen

unsplash.com

Ein Aspekt von hoher Bedeutung ist außerdem das Responsive Design.

SEO – heute unverzichtbar

SEO ist das Kürzel für Search Engine Optimization. Es handelt sich dabei um einen Mix von Maßnahmen, mit dem eine Website oder ein Onlineshop in der Vielfalt der Konkurrenzseiten im Web von den Interessenten und potenziellen Kunden auch wirklich entdeckt werden kann. Es gibt sowohl journalistische als auch technische Methoden, mit denen eine effiziente SEO-Optimierung umgesetzt werden kann. Der Klassiker im Textbereich sind die Keywords, die in einem bestimmten Prozentsatz in den Content integriert werden sollten – aber so, dass der Text organisch und mehrwertstiftend ist.

Die technischen Möglichkeiten für SEO sind durch eine hohe Bandbreite gekennzeichnet. Typisch sind:

  • Meta Title und Meta Description
  • gestalterische und SEO-relevante Konzeption von Überschriften und Bildunterschriften
  • Verlinkungen – Links, Backlinks und interne Links
  • Landingpages
  • Grafiken und Videos, Tabellen und Boxen
  • Social Media

Sicherheit als A und O

Datenschutz und Datensicherheit im Internet sind heute unverzichtbar. Dafür gibt es insbesondere drei wichtige Gründe: Zum einen sind die Attacken der Hacker heute um einiges ausgefeilter. Zum anderen haben die Kunden heute einen hohen Anspruch bezüglich der Sicherheit ihrer persönlichen und finanztechnischen Daten, die sie bei einem Onlineshop hinterlegen. Und zum Dritten ist es die DSGVO, die es regelt, dass diese Sicherheit in vielen wichtigen Punkten verwirklicht wird.
Ottonova - reduced to the best

Professionelles Hosting umsetzen

Durch Webhosting erhält eine Website – also auch ein Onlineshop – einen Space im Internet. Es ist wichtig, dass ein solches Hosting durch einen kompetenten Experten durchgeführt wird. Denn er kann die Sicherheit der Daten gewährleisten und zudem die Funktion und den Komfort der Website sicherstellen. So kommt es seltener zu Ausfällen und falls doch, kümmert sich der jeweilige Anbieter direkt um eine Lösung.

Social Media

Für jedes Unternehmen ist es das A und O, dass die Werbung zum einen mit besonders hoher Reichweite, zum anderen exakt für die Zielgruppe konzipiert ist. Die modernen Kanäle, in denen die User im Internet erreichbar sind, sind die sozialen Medien. Sie bieten auch für den Onlineshop eine Menge Vorteile. Besonders wichtig sind in diesem Kontext die Likes und die Teilungsmöglichkeiten, die für das Unternehmen eine zusätzliche Werbung bedeuten, die sowohl effektiv als auch lukrativ ist. Es ist also ratsam, wenn ein Webshop eine Anbindung an die Social Media hat.

Förderungen nutzen

Viele Unternehmen starten gleich als Onlineshop. Andere wiederum ergänzen ihre klassische Website durch einen solchen Webshop. Für beide Variante gibt es eine ganze Reihe attraktiver Möglichkeiten für eine Förderungen durch den Staat. Er unterstützt Unternehmen, die Effizienz und Umsätze in ihrem Business durch digitale Elemente verbessern.

Experten für den Webshop

Ob Webdesign oder SEO, Hosting oder Online-Marketing – ein Online-Business sollte mit der Expertise echter Experten entwickelt und durchgeführt werden. Die Internetseite ist die virtuelle Visitenkarte des Unternehmens im Internet – ist sie nicht attraktiv oder seriös, wird sie wohl kein zweites Mal angeklickt.

Vorheriger Beitrag

Erfolgsfaktor Familie: Homeoffice 2.0 - was bleibt vom Corona-Office?

Nächster Beitrag

Dr. Beate Gilles wird neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.