Aktuelles

Bundeskabinett setzt Zukunftskommission Landwirtschaft ein

Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) hat große Erwartungen an die aktuell offiziell eingesetzte Zukunftskommission Landwirtschaft. Als Mitglied wurde auch dlv-Präsidentin Petra Bentkämper berufen. Sie sagt dazu: „Die Kommission bietet die große Chance, in einen gemeinsamen, sachlichen Dialog über die zukünftige Ausrichtung der deutschen Landwirtschaft einzusteigen. Ich freue mich sehr daran mitwirken zu dürfen und langfristig gültige Lösungen zwischen allen Akteurinnen und Akteuren zu erarbeiten.“

Ein Gesellschaftsvertrag bietet hier die Möglichkeit, langfristige Zielbilder über eine zukunftsfähige, nachhaltige Landwirtschaft gemeinsam festzuschreiben. Der dlv erwartet, dass dieser mittelfristig die Grundlage für eine kohärente Weiterentwicklung der deutschen Agrarpolitik liefert. Petra Bentkämper sagt dazu: „Wir benötigen einen Kompromiss, der Landwirtinnen und Landwirten ein gesichertes Einkommen gewährleistet und die Lebensmittelproduktion in Deutschland garantiert. Gleichzeitig bin ich überzeugt davon, dass sich diese Ziele mit den notwendigen Schritten vereinbaren lassen, die wir alle gemeinsam in Richtung mehr Umwelt-, Natur- und Klimaschutz gehen müssen.“

Wettbewerbsfähige Landwirtschaft sicherstellen

Die Kommission bindet unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Peter Strohschneider Vertreterinnen und Vertreter aus Landwirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft sowie Umwelt ein. Ein erster Zwischenbericht soll bereits im Herbst 2020, der Abschlussbericht im Sommer 2021 vorliegen. „Dieser Zeitplan ist äußerst ambitioniert. Ein gemeinsam getragener Kompromiss erfordert einen intensiven Dialog, eine Einigung auf eine gemeinsame Gesprächsgrundlage und Lösungsorientiertheit sowie Ehrlichkeit auf allen Seiten. Wir müssen uns daher zügig an die Arbeit machen, gerade wenn wir eine wettbewerbsfähige Landwirtschaft in Deutschland langfristig sicherstellen wollen“, ergänzt die dlv-Präsidentin.

Die Zukunftskommission Landwirtschaft ist ein Ergebnis des Agrargipfels, zu dem Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner rund 40 landwirtschaftliche Verbände als Reaktion auf die Bauernproteste im Herbst 2019 geladen hatten.

Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)
Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.
500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Petra Bentkämper.

Vorheriger Beitrag

Aus der analogen in die digitale Welt – digitale Empathie als Schlüsselkompetenz

Nächster Beitrag

Komm, mach MINT: Ferien-Unis für Schülerinnen und Schüler

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.