Aktuelles

Neues Beratungsangebot für KMU: IHK-Netzwerkbüro Afrika gestartet

Gestern startete das IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA) seine Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die auf dem afrikanischen Markt Fuß fassen wollen. INA ist beim DIHK angesiedelt und Teil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das BMWi fördert das auf mehrere Jahre angelegte Beratungsangebot von INA mit 2,2 Millionen Euro.

INA verstärkt die deutsche Außenwirtschaftsförderung zu Afrika. Zukünftig unterstützt INA als Erstberatung zur Außenwirtschaftsförderung deutsche KMU bei der Erschließung afrikanischer Märkte. INA nutzt hierzu das etablierte Netz des DIHK, der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Auslandshandelskammern (AHKs) und stellt gezielt Kontakte zu Afrika-Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung her. Auf dieser Basis berät das Projektteam KMU zu ihren Marktchancen in Afrika, unterstützt sie beim Markteintritt und informiert zu Fördermöglichkeiten sowie Ansprechpartnern im Bereich der Außenwirtschaftsförderung. Zudem entwickelt das Team Beratungs- und Informationsprodukte zur Außenwirtschaftsförderung zu Afrika.

Die Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika stellt deutschen Unternehmen darüber hinaus mit dem Afrika-Partner einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite, der Unternehmen während des gesamten Beratungsprozesses begleitet.

 

Vorheriger Beitrag

Das foodlab: Ein Platz für Food Start-Ups

Nächster Beitrag

as Easy as That: Nachhaltige Kosmetik- und Haushaltsprodukte

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.