Gründerinnen im Porträt

ANNAs Tee & Geschenke: Paradies für Teeliebhaber

Anna-Sophie Schwabe (38, verheiratet, 3 Kinder) hat seit 2018 das Teefachgeschäft in Hofheim Am Taunus von ihrer Mutter übernommen. Den Laden gibt es bereits seit über 30 Jahren und nun führt sie ihn als ANNAs Tee & Geschenke in die nächste Generation. Dort wird hochwertiger Tee, sowie Geschenke für jeden Anlass angeboten. Im März 2021 ergriff sie die Möglichkeit ihre Passion, jeden von Tee und Geschenken zu überzeugen und eröffnete einen zweiten Standort in Bad Soden am Taunus.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang? Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Nach dem Abitur habe ich mich für ein duales Studium entschieden, mit Abschluss als Dipl. Betriebswirtin. Bei einem großen Mobilfunkanbieter war ich für das regionale Marketing und Veranstaltungen zuständig. Ich konnte tolle Events mit bis zu 800 Personen organisieren, mir immer neue Locations und Themen einfallen lassen – ich habe es geliebt. Nach einem Jahr Elternzeit war mir klar, ich mache genau das weiter. Falsch gedacht, es wurde umstrukturiert, keine Mittel mehr für solche Events und ich sollte an die Hotline, den ganzen Tag telefonieren und die gleichen Abläufe machen. Das ist definitiv nichts für mich. Meine Mutter hatte schon mehrfach an das Aufhören gedacht und so kam es schneller als gedacht und ich habe zu 01.01.2018 den kleinen Laden in Hofheim übernommen.

Was ist die Besonderheit Ihres Start-ups?

Einen Einzelhandel zu betreiben und in der Corona Pandemie einen Weiteren zu übernehmen, ist sicherlich mutig. Aber einen kleinen Laden mit Herz zu betreiben, Kunden etwas Einzigartiges zu bieten und Fachwissen weiterzugeben, ist einfach unbeschreiblich schön. Hinzu kommt, dass wir inzwischen 12 Personen sind, denen ich etwas bieten kann. Einige ganz persönliche Geschichten stehen dahinter und diese 2 Läden geben ihnen sehr viel Halt, Aussicht aber vor allem Freude.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Unsere positive Umsatzentwicklung ist wohl die deutlichste Kennzahl. Natürlich aber auch die Eröffnung eines zweiten Standortes, unter den Bedingungen der letzten beiden Jahre. 2020 habe ich eine Namens- und Logoveränderung durchgeführt, jünger, dynamischer, offener. Das war ebenfalls ein großer und ganz wichtiger Schritt.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?

Mein Mann ist tatsächlich mein ständiger Berater, in vielen Themenbereichen. Meistens sind die Grenzen zwischen privatem und beruflichen bei Selbständigen oft fließend. Bei mir auch und so kommt es auch durchaus vor, dass wir am Esstisch seine und meine Themen besprechen und uns gegenseitig beraten. Natürlich habe ich auch von meiner Mutter vieles gelernt und durch bspw. anfänglich gemeinsame Messebesuche einen fließenden Übergang gehabt.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Tatsächlich ist die größte Herausforderung für mich, alleine für alles verantwortlich zu sein, Einkauf, Organisation, Personal, etc. Hier wächst man aber, wie man so schön sagt, an seiner Aufgabe. Trotz allem ist es immer noch und wird es auch bleiben, ein täglicher Lernprozess.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam?

Für jeden Standort bin ich in der Social Media Welt (Instagram & Facebook) aktiv und nehme meine Kunden mit auf meine tägliche Reise. Zusätzlich habe ich eine Homepage und einen Online Shop. Darüber hinaus bin ich im City Marketing der Stadt Hofheim aktiv (nicht politisch!), in den Gewerbevereinen der jeweiligen Standorte und in verschiedenen regionalen aber auch überregionalen Netzwerkgruppen. Ansonsten gibt es immer wieder anlassbezogene Marketing Aktionen, Buswerbung, Zeitungsartikel, Teeprobenverteilung, Postkarten und Tea-Tastings.

Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?

Tatsächlich waren meine Tee Tastings eine erste super Idee, den Laden bekannter zu machen und die Interessenten an guten Tee heran zu führen. Trinken die Kunden meinen Tee, kommen sie wieder um Nachschub zu kaufen und sehen in der Regel immer nochmal die ein oder andere Geschenkidee. Entweder für sich selbst oder für einen schönen Anlass.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?

Glücklicherweise aus eigenen Mitteln 😊

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Vielleicht irgendwann noch einen weiteren Laden am Meer, einen kompletten Umbau im Stammhaus…. oh ich habe wirklich noch viele Ideen.

Ihr Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

An sich und den Traum glauben und mit Liebe hinter der Idee stehen.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg.

Hier geht es direkt zur Homepage von ANNAs Tee & Geschenke.

Anna-Sophie Schwabe ist Bewerberin beim Hessischen Gründerpreis 2021.

Vorheriger Beitrag

Jetzt anmelden: Female Business Bundle 2.0 von Upspeak

KidsCircle: Digitale Kinderbetreuung
Nächster Beitrag

KidsCircle: Digitale Kinderbetreuung

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.