Gründerinnen im Porträt

twop media GmbH: Social Recruiting für qualifizierte Mitarbeiter

Twop media gehört zu den führenden Performance Marketing Agenturen mit Fokus auf die digitale Mitarbeitergewinnung. Unsere Mission: den Recruiting-Markt zu revolutionieren. Die beiden Gründerinnen Isabell Pitsch & Isabel Pérez sorgen mit ihrem Team dafür, dass Unternehmen offene Stellen planbar & effizient mit den richtigen Mitarbeitern besetzen können.

Was ist die Besonderheit Ihres Start-ups?

Unsere Agentur ist auf Social Recruiting spezialisiert und damit auch sehr spitz positioniert. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Unternehmen dabei zu helfen, die richtigen Mitarbeiter für ihr Unternehmen zu gewinnen. Durch unsere Expertise im Performance Marketing & die Qualität unserer Arbeit erzielen wir exzellente Ergebnisse für unsere Kunden, sodass diese sich voll und ganz auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können und den Fachkräftemangel für immer hinter sich lassen.

Die meisten Unternehmen setzen in der Mitarbeitergewinnung noch immer auf Jobinserate in lokalen Zeitungen, Jobportalen, die eigene Website oder die Agentur für Arbeit. Dies ist jedoch nicht erfolgversprechend sodass viele Stellen über Monate unbesetzt bleiben. Die Unternehmen fischen in einem Teich, in dem es nur wenige Fische gibt. Mit uns fischen sie plötzlich auf hoher See, wo es von Fischen nur so wimmelt. Die Verwunderung ist meist groß, wenn klar wird, wie viel Potential zuvor ungenutzt blieb.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Innerhalb der ersten vier Jahre haben wir über 100 Kundenprojekte erfolgreich umgesetzt. Darunter befinden sich Kunden vom lokalen Handwerksunternehmen bis hin zu großen Industrieunternehmen, mit mehreren tausend Mitarbeitern.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Isabell Pitsch machte sich bereits mit Mitte 20 selbstständig und arbeitete bereits mit 30+ Marktführern aus der Industrie zusammen und verhalf ihnen bei der digitalen Neukundengewinnung. Während Ihres Studiums der Wirtschaftswissenschaften, entschied sie sich zusammen mit ihrer heutigen Geschäftspartnerin Isabel Pérez, ihr gemeinsames Unternehmen zu gründen.

Isabel Pérez arbeitete vor der Gründung des gemeinsamen Unternehmens bereits mit 4- und 5-Sterne Luxushotels aus der DACH-Region zusammen und verhalf ihnen durch Performance Marketing zu einer höheren Auslastung und mehr Direktbuchungen. 2018 hat Sie zusammen mit Isabell Pitsch den Gründerwettbewerb der Universität Kassel gewonnen. Innerhalb der letzten 2 Jahre haben die beiden zahlreichen Unternehmen aus verschiedensten Branchen dabei geholfen, passende Wunschmitarbeiter planbar und nachhaltig durch Social Recruiting zu finden und einzustellen.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Wir haben beide zuvor in Konzernen (Isabell Pitsch: B. Braun, Gazprom, Hübner / Isabel Perez: Volkswagen) gearbeitet und schnell festgestellt, dass das angeeignete Wissen im Performance Marketing innerhalb dieser Strukturen nur begrenzt anzuwenden war, jedoch so viel Potential bot. Wir erkannten, dass wir Unternehmen viel besser direkt helfen konnten und haben gemerkt, dass wir für ein großes Problem – den Fachkräftemangel – die Lösung parat haben. Diese wollten wir guten Arbeitgebern anbieten.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?

Wir haben uns ständig weiter fortgebildet, sei es im Performance Marketing als auch im Unternehmertum selbst. Über Consultings haben wir nicht nur an unserem Business sondern vor allem auch an uns als Geschäftsführerinnen gearbeitet.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Anfangs war die größte Herausforderung in die Sichtbarkeit zu kommen und ohne Referenzen die ersten Kunden zu gewinnen. Durch eine individuelle und lösungsaufzeigende Beratung am Kunden konnten wir auch ohne Referenzen unser Wissen demonstrieren und haben von unseren ersten Kunden einen Vertrauensvorschuss erhalten. Nachdem wir diese erfolgreich begleitet haben, konnten wir diese als Fallstudien nutzen und viele weitere Kunden für uns gewinnen. Hinzu kamen schnell Empfehlungen.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam?

Natürlich nutzen wir unsere Expertise auch für uns selbst indem wir durch zielgruppengenaue Werbekampagnen in den sozialen Medien in die Sichtbarkeit potentieller Kunden geraten und von unseren Erfahrungen & Ergebnissen berichten. Hinzu kommen regelmäßige Empfehlungen von Bestandskunden.

Was ist Ihre beste Vermarktungsidee? 

Wir überzeugen durch unsere Ergebnisse. Diese teilen wir auf verschiedenen Kanälen, weil es für viele noch immer unvorstellbar ist, dass es „so einfach“ sein kann, trotz Fachkräftemangel an die richtigen Mitarbeiter zu gelangen.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?

Wir haben die Selbstständigkeit neben dem Studium begonnen und unseren Lebensunterhalt in den ersten Monaten über eine Werkstudententätigkeit finanziert. Den Großteil des Umsatzes haben wir direkt ins Unternehmen reinvestiert. So konnten wir unsere Agentur ohne Fremdkapital aufbauen.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Wir wollen weiter wachsen, um noch viel mehr Unternehmen mit unserer Lösung helfen zu können und zudem natürlich noch vielen weiteren tollen Menschen einen super Arbeitsplatz in einer innovativen Agentur bieten zu können.

Ihr Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Das Wichtigste ist wirklich ins Handeln zu kommen & sich zu trauen loszulegen! Gerade zu Beginn sollte ein Großteil der Energie in den eigenen Vertrieb fließen – man muss lernen sich selbst zu verkaufen. Zudem sollte man Disziplin & Resilienz mitbringen / sich aneignen.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

Hier geht es direkt zur Homepage von Twop Media.

Isabell Pitsch & Isabel sind für den Hessischen Gründerpreis 2021 nominiert.

WOWLABS: Skin Retreats für die Haut
Vorheriger Beitrag

WOWLABS: Skin Retreats für die Haut

Der passende Schmuck zum Business Outfit
Nächster Beitrag

Der passende Schmuck zum Business Outfit und zum Dresscode

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.