Gründerinnen im Porträt

VisionWall: Schallschutz mit Stil und Ästhetik

2019 in Bad Homburg von Julia Metje gegründet, hat es sich das junge Unternehmen VisionWall zur Aufgabe gemacht, das Wohlbefinden und die Produktivität von Kunden, Mitarbeitern, Gäste, Klienten oder Patienten durch Schallschutz mit Stil und Ästhetik zu erhöhen.

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?

Das Besondere an VisionWall ist die einzigartige Kombination aus Kunst und Technik (Raumakustikoptimierung) in Kooperation mit namhaften internationalen Künstlern und Nachwuchstalenten. Das Schöne: Mit diesem Unternehmen schaffen wir für alle Seiten Win-Win-Situationen, vor allem Künstler melden sich häufig bei uns und fragen Kooperationen an.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?

Da ich meine Unternehmen bereits während meines Studiums gegründet habe, war die Gewinnung des ersten kleinen Kunden schon ein echtes Highlight. Danach war ein großer Erfolg für VisionWall einen Investor zu finden. Den konnten wir nämlich auf einer Pitch Night überzeugen und da nicht nur er angetan war, sondern ein regelrechtes Bietergefecht entstand, wurde darüber auch gleich in der Presse berichtet. Darüber war ich sehr stolz.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Ich habe 2019 mein Management Studium in Bad Homburg abgeschlossen und bin direkt zu 100% in meinen Unternehmen tätig gewesen, welche ich bereits im Studium gegründet hatte. Während des Studiums konnte ich bei Praktika schon einmal in das Angestelltenleben hereinschnuppern, aber ich habe mich nicht so richtig wohlgefühlt. Im Studium habe ich vor allem einen Schwerpunkt im Bereich Online Marketing gesetzt.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Es gab für mich nicht diesen einen Moment, aber ich wusste, dass ich schnell unterfordert bin und enttäuscht darüber, nicht meine Ideen einbringen zu können. Ich wusste, dass ich sehr schnell Ideen entwickeln und ausarbeiten kann. Da ich auch keine Angst vor etwas Risiko habe, habe ich es einfach gewagt und bereue es nicht.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?

Ein bekannter Unternehmer und Initiator eines Gründervereins (groundr in Bad Homburg) hat uns immer unter die Arme gegriffen. Sein Know how hat uns wirklich viel gebracht und wir sind ihm sehr dankbar. Danach waren immer alle Unternehmen Mitglied in Business Netzwerken und dort haben wir viele Menschen kennengelernt, zu denen wir auch aufschauen und von denen wir lernen.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?

Corona hat uns schon sehr getroffen und gerade so kurz nach der Gründung, war das schon sehr frustrierend. Aber wir haben alle gemeinsam überlegt, wie wir mit neuen Ideen die Krise überstehen. Und auch der Rückhalt eines starken Netzwerkes hat uns geholfen.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?

Wir setzen auf Online Marketing und Empfehlungsmarketing über Netzwerke. Bei unseren Online Marketing Kampagnen ist es sehr wichtig, die Zielgruppe wirklich genau zu definieren und sich gut zu positionieren. Wir lieben Werbung die Aufmerksamkeit erregt, humorvoll ist und auch polarisiert.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?

Wir haben einen Investor an Bord geholt und eigene Mittel eingesetzt.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?

Ich möchte zu den Forbes 30 under 30 in Europa gehören und irgendwann als Speaker meine Erfahrungen teilen. Außerdem möchte ich in andere Startups investieren und dort auch mein Wissen weitergeben.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Ich denke, dass es wichtig ist ein gewisses Risiko einzugehen und Dinge zu wagen. Ich finde auch wichtig, rechtzeitig Aufgaben abzugeben und sich zu trauen, Mitarbeiter einzustellen. Klar wird es dann nicht zu 100% so, wie du es gemacht hättest, aber es kann deine Effizienz enorm steigern. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass viele Gründer ein Problem mit dem Verkaufen haben. Da es meiner Meinung nach aber die Grundlage des Erfolgs ist, sollte man sich hier Unterstützung suchen.

Hier geht es direkt zur Homepage: www.visionwall.art

Gründerin Julia Metje ist Bewerberin beim Hessischen Gründerpreis 2020.

Vorheriger Beitrag

Informatikerinnen-Karrierenetzwerk vom HPI gefördert

Nächster Beitrag

YOU&JJ: Business-Mode für Frauen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.