SHE works!

Lavylites bietet flexible Arbeitsmodelle

Eine paritätische Ausgewogenheit von Männern und Frauen ist in Unternehmen keine Selbstverständlichkeit. Oft überwiegt, wie allseits bekannt, der männliche Anteil in den einzelnen Abteilungen bis in die Führungsebenen.

Anders bei dem MLM-Betrieb Lavylites. Hier arbeiten vergleichsweise mehr Frauen als Männer!

Das 2013 von Tibor Jakabovics in Ungarn gegründete Network-Marketing-Unternehmen sitzt in Budapest und am Plattensee (Balaton) und bietet Kosmetika an, die der Hautregenerierung dienen: Körpersprays, Lippenbalsam, Lotions oder Duschgel und Shampoo.

Es treffen Frauen auf Frauen

Nicht nur die Networker sind weiblich, auch die Lavylites-Kunden sind in erster Linie Frauen, die sich von den Produkten angesprochen fühlen.

„Was die Arbeit bei Lavylites für Frauen besonders interessant macht, ist die flexible Arbeitsweise, die es ermöglicht, die Betreuung unserer Kinder zu gewährleisten“, Susanne Fritz ist Mitarbeiterin in dem Kosmetikunternehmen und sieht sich als Botschafterin und Chancengeberin während ihrer Arbeit. Sie arbeitet seit Juli 2014 im Bereich Teamaufbau und Schulungen bei Lavylites und schätzt besonders, dass „bei Lavylites zwar jeder für sich arbeitet, aber wir nie allein sind.“

Sie sieht vor allem Vorteile für Quereinsteigerinnen in das Network-Marketing: „Viele Frauen bringen bereits Erfahrungen mit, sie waren als Heilpraktikerinnen, Kosmetikerinnen, Ernährungsberaterinnen und Coaches im Network tätig und können so ihr Wissen perfekt für die Weiterentwicklung ihrer Karriere nutzen.“ Ihre Entscheidung bei Lavylites zu arbeiten kam aus dem Bauch: „Mich haben die Kreationen überzeugt. Und die Art und Weise wie hier gearbeitet wird, ist für mich wie ein Weg in die Selbstbestimmung und Freiheit.“

Die Arbeit für das ungarische Unternehmen geht für sie über das allgemeine Geldverdienen hinaus: „Unser Network ist auch ein soziales Umfeld, das Unterstützung und Feedback bietet.“ Die 53jährige sieht vor allem Vorteile darin, dass bei ihrer Arbeit, weibliche Eigenschaften wie Kommunikation, Empathie, Teamwork, Hilfsbereitschaft, die traditionell als weiblich angesehen werden, bei ihrer Arbeit zum Einsatz kommen. Für die in Österreich lebende Fritz gelebte Freiheit.

Sich selbstständig machen mit dem Modell Network-Marketing

Häufig entwickelt sich aus der Arbeit für Lavylites ein kleines Familienunternehmen. „Wir haben Frauen, die bei uns als Networkerinnen angefangen haben zu arbeiten. Und nach kurzer Zeit haben sie ihre Partner miteingebunden und so einen kleinen eigenen Betrieb aufgezogen.“

Doch das ist nicht der einzige Weg, Karriere zu machen. „Manche Frauen, die zu uns kommen, sind bereits MLM-Profis, andere müssen es erst lernen.“ Doch der Erfolg spricht für sich.

Lavylites wächst. Um die 100 feste Mitarbeiter zählt das Unternehmen, die für den reibungslosen Ablauf sorgen, den die mehr als eine halbe Million Members nutzen können. Ob auf Verkaufsebene oder im Labor. Aktuell ist das Unternehmen in allen EU-Staaten sowie Großbritannien, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Kolumbien.

Informationen zu Lavylites und den Produkten finden Sie hier.

 

Vorheriger Beitrag

Foto-Wettbewerb: Weibliche MINT-Vorbilder gesucht

Nächster Beitrag

WomenPower Karrierekongress in Hannover goes digital

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.