Aktuelles

Foto-Wettbewerb: Weibliche MINT-Vorbilder gesucht

Für eine neue Videoreihe sucht „Komm, mach MINT.“ Fotos von MINT-Studentinnen und MINT-Frauen im Beruf, die sie bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten zeigen. Gesucht werden 16 MINT-Frauen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Einsendeschluss ist Dienstag, der 7. Juli 2020.

Und so geht’s:

  1. Machen Sie ein Foto von sich bei der Ausübung einer typischen Tätigkeit in Ihrem Beruf oder bei einer Praxiseinheit in Ihrem Studium
  2. Beschreiben Sie in wenigen Sätzen Ihren Beruf/Ihr Studium und die abgebildete Tätigkeit
  3. Laden Sie das Foto und Ihre Beschreibung in unserem Formular hoch

Mit etwas Glück wählen wir Ihr Foto für unsere neue Animations-Videoreihe aus, in der wir MINT-Berufe vorstellen. Jede Gewinnerin erhält 100 Euro.

Teilnahme:

  • Teilnahmeschluss: Dienstag, der 7. Juli 2020, 0:00 Uhr
  • Teilnahme ab 16 Jahren
  • Hier gelangen Sie zum Fotoupload

Hier sind die Teilnahmebedingungen

Über die neue Video-Reihe von „Komm, mach MINT.“
In der Videoreihe bekommen Schülerinnen in der Berufsorientierungsphase einen Überblick über attraktive Berufsmöglichkeiten im MINT-Bereich. Der Schwerpunkt liegt auf spannenden und zukunftsfähigen Tätigkeiten mit hoher gesellschaftlicher Relevanz.

Die Filme setzen sich aus einer Mischung von einfach animierten Illustrationen und Fotoelementen zusammen. Mit Hilfe des Foto-Wettbewerbs erhalten die Schülerinnen reale Rollenvorbilder, die sie dazu inspirieren, Karrieren in MINT als berufliche Optionen in den Blick zu nehmen.

Über „Komm, mach MINT.“
Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Sie wurde 2008 auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gestartet.

Komm, mach MINT. vernetzt mehr als 340 Partnerinnen und Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern, Medien und Verbänden und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

Vorheriger Beitrag

Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft: In 6 Monaten zum Erfolg

Nächster Beitrag

Lavylites bietet flexible Arbeitsmodelle

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.