PersonalUnternehmerinnenwissenWeiterbildung

Bewerbungstrends: Wie bewirbt man sich 2022?

Aus der Redaktion

Wir haben seit Jahren technologische Fortschritte erzielt, können über die Datennetze lernen, uns bewerben und arbeiten. Aber wie bewirbt es sich in diesen Tagen? Welche Bewerbungstrends gibt es aktuell?

Was ist der perfekte Bewerbungszeitpunkt?

Einen perfekten Zeitpunkt dafür, sich zu bewerben, findet man nicht. Da Ihr lieber zu früh, als zu spät anfangen solltet, entsprechende Unterlagen zu sammeln, das Anschreiben zu formulieren und den Lebenslauf zu fixieren, könnte es angezeigt sein, die Bewerbungsunterlagen schon auf 2023 zu datieren.

Arbeitsleben

Glücklich der, der sich aus einem Job heraus auf eine neue Stelle bewerben kann. Dann lässt es sich deutlich einfacher überleben, wenn man der Meinung ist, dass eine Bewerbung jetzt schon zu spät wäre. Hier ergibt sich der optimale Zeitpunkt für eine erfolgreiche Bewerbung an unterschiedlichen Faktoren.

  • Verfügbarkeit der Stelle
  • Die Unternehmensbranche
  • Die wirtschaftliche Situation
  • Die betriebsinterne Entwicklung
  • Der Jahresabschluss.

Es ist logisch, dass eine Stelle überhaupt verfügbar sein muss, um besetzt zu werden. Ob dies zutrifft, erfahrt Ihr unter auf der Homepage der Online-Jobbörse.

Unternehmensbranchen können ihre Bewerbungsfristen mitunter zu verschiedenen Zeitpunkten legen.

Es nützt auch nichts, sich für eine Stelle zu bewerben, wenn die wirtschaftliche Situation dies nicht zulässt.

Bezüglich der betriebsinternen Entwicklung weiß man auch, dass man eher keine Chance hat.

Welche Option gerne einmal übersehen wird: Nicht alle Firmen haben das Budget ausgeschöpft, wenn das alte Jahr verabschiedet wird. Silvester stellt gerne den Zeitpunkt dar, an dem die Budgetplanung auf der Tagesordnung steht. Und wenn das Budget nicht verwendet wurde, lässt sich der Etat in neue Stellen investieren.

Ausbildungsstelle

Hier sollte schon ein Jahr vor dem Beginn der Ausbildung ein entsprechendes Bewerbungszeugnis inklusive des Versetzungszeugnisses anstehen. Der Moment, an dem das Halbjahreszeugnis erhalten wird, stellt den Zeitpunkt dar, ab dem es allerhöchste Eisenbahn wird, sich bezüglich eines Ausbildungsplatzes zu bemühen.

Studienplatz

Wer studieren möchte und einen Studiengang im Sinn hat, der zulassungsfrei ist, hat Glück. Hier entfällt die Bewerbungspflicht, lediglich die Einschreibungsfristen sind zu beachten. Diese beginnen meistens in der Mitte des Augusts und enden Mitte Oktober, sollte man im Wintersemester beginnen und zwischen Januar und März, wenn es sich um das Sommersemester handelt.

Bewerbungen sind für Studiengänge notwendig, die eine Zulassung benötigen. Hier muss man sich zwischen Mai und Juli melden, sollte es ein Wintersemester sein, während die Bewerbungszeit für das Sommersemester von Dezember bis Februar geht.

Es wird aber dringend empfohlen, sich auf der Homepage der Hochschule, an der Du studieren möchtest, über die Fristen zu informieren. Dies ist gerade auch in Hinblick auf Corona von großer Wichtigkeit.

Die Bewerbungstrends 2022

Aber zurück zum Thema „Bewerbung um einen Job“. Im Laufe der letzten Jahre gab es einige Neuerungen, sodass Du für das Jahr 2022 auf einen bunten Strauß an Bewerbungsmöglichkeiten zurückgreifen kannst, sollte Dir die üblichen „aussagekräftigen Unterlagen“ nicht zusagen.

Soziale Netzwerke

Wir kennen alle den Hinweis, dass es manchmal derjenige, der das Vitamin B zu nutzen weiß, ein bisschen einfacher an eine Stelle kommt. Deshalb kann es auch nicht verkehrt sein, die Twitters, Facebooks, Instagrams, Tiktoks durchaus seriöser zu bespielen und zusätzlich nur LinkedIn oder Xing, also berufliche Netzwerke, zu verwenden.

Es kann auch nicht verkehrt sein, den Kontakt zu Personalern, die man auf einer Jobmesse kennengelernt hatte, nicht einschlafen zu lassen. Hier kann ebenfalls der Netzwerkgedanke helfen.

Corporate Social Resposibility und Employer Branding

Bei CSR handelt es sich um die „Verantwortung von Unternehmen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft“, wie man hier lesen kann. Hierbei handelt es sich um zwei Themenkomplexe, die dem Verantwortungsbereich des Unternehmens obliegen: Nachhaltigkeit einerseits und zum anderen, die Frage, wie man die eigene Marke stärkt und sich als ein Arbeitgeber darstellt, bei dem man gerne arbeiten würde. Entsprechend wird empfohlen, bei der Bewerbung auf konkrete Maßnahmen einzugehen und zu erzählen, warum diese Punkte für Dich wirklich wichtig sind.

Recrutainment

Es ist nun einige Jahre her, da war das neue, heiße Ding auf dem Bewerbungsmarkt, das sogenannte „Assessment-Center“. Die Angebotspalette reichte von Leistungs- und Persönlichkeitstests, über Arbeitssimulationen bis hin zu etwa Rollenspielen oder Diskussionen im Plenum.

Recrutainment nimmt diesen Gedanken, greift ihn auf und modelt ihn um. Diese Idee dürfte besonders die Computerspieler*innen unter den Leser*innen reizen. Es gibt eine Story und eine Heldenfigur, die ein Ziel erreichen soll. Die Lösung verschiedener Aufgaben steht dabei im Fokus. Das sollte nicht überraschen, denn dieses Wort „Recrutainment“ ist ein Kofferwort und setzt sich aus „Recruitment“ (also der Rekrutierung) und „Entertainment“ zusammen.

CV Parsing

Hierbei wird gleich einmal der Personaler, der sich den Lebenslauf durchlesen soll, wegrationalisiert. Dies macht Kollege Computer.

Extraktion der notwendigen Daten? Check.

Datengestützte Einschätzung, ob der Lebenslauf passt? Check.

Die unpassenden Bewerbungen erhalten automatisch eine Absage, die passenden werden weitergeleitet und kommen in die nächste Runde.

Ghostwriting für Bewerbungen

„Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen“ sind besonders dann extrem anstrengend, wenn nicht nur ein solches Anschreiben verfasst werden muss, sondern gleich mehrere. Auf mehrere Stellen, möglichst kreativ, aber nicht aus dem Rahmen fallend.

Schwierig, oder? Theoretisch könnte man sich der Hilfe eines Ghostwriters für die Bewerbungen versichern. Dies kann eine echte Alternative darstellen.

Fazit

Wir können durch die unterschiedlichen Möglichkeiten des Bewerbungssystems im Jahr 2022 eine deutliche Bereitschaft erkennen, auf den Bewerbenden zuzugehen. Entsprechend werden die Optionen schneller, einfacher und vor allem digitaler. Wir wünschen viel Erfolg bei der Jobsuche und den entsprechenden Formalitäten.

Quellen:

https://www.zeit.de/campus/2018/s1/bewerbungsprozess-unternehmen-bewerbungsgespraech-konkurrenz

https://www.csr-in-deutschland.de/DE/CSR-Allgemein/CSR-Grundlagen/csr-grundlagen.html

she-works.de/bueroalltag/generation-remote/2022/05/04/

 

Vorheriger Beitrag

Female Leadership: Womit Frauen in Chefetagen kämpfen

Nächster Beitrag

5 unterschätzte Erfolgsroutinen

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.