Büroalltag

Ausbildung zum Permanent-Make-up-Artist – der Weg ins Beauty-Business

Aus der Redaktion

Wer für mehrere Jahre auf das lästige Abschminken am Abend, zerlaufenen Mascara bei Regen oder Lippenstift am Kinn verzichten möchte, informiert sich bei der Kosmetikerin seines Vertrauens über eine PMU-Behandlung. Auch die Optimierung der Lippengröße oder -form und die Dichte der Augenbrauen lassen sich so in wenigen Sitzungen verschönern. Hier lohnt sich ein Weg ins Beauty-Business.

Was versteht man unter PMU, was ist ein Permanent-Make-up-Artist und welche Chancen birgt der Beruf für Sie? Und warum lohnt sich die Ausbildung durch einen Top-Ausbilder?

Was ist Permanent-Make-up?

Unter dem Begriff Permanent-Make-up, kurz PMU, versteht man dauerhafte Tätowierungen, die im Rahmen einer kosmetischen Behandlung realisiert werden. Dabei überzeugt die PMU durch Vielseitigkeit, denn das Verfahren ermöglicht es innerhalb weniger Sitzungen, ästhetische Korrekturen auf der Haut vorzunehmen. Möglich ist die Anwendung im Gesicht, an der Kopfhaut oder den Brustwarzen. Hauptsächlich wird PMU dabei im Gesicht angewendet, um dünne, lückenhafte Augenbrauen voller aussehen zu lassen oder die Lippenform nachhaltig zu optimieren.

Mit einer feinen Nadel arbeitet der PMU-Artist spezielle Farbpigmente in die Hautoberfläche, die Epidermis, ein. Im Vergleich zu herkömmlichen Tätowierungen verblasst die Pigmentierung innerhalb weniger Jahre, sodass Auffrischungsbehandlungen erforderlich sind.

Die Behandlung kann per Hand oder mittels eines Gerätes erfolgen. Der Effekt: Das Gesicht wirkt jünger, frischer und ausdrucksstärker. Zudem entfällt das tägliche Schminken, was eine große Zeitersparnis im Alltag bedeutet.

Beauty-Business: Was ist ein Permanent-Make-up-Artist?

Ein PMU-Artist verfügt über eine klassische Ausbildung als Kosmetiker*in. Nach der Ausbildung haben Kosmetiker*innen die Möglichkeit, sich zu spezialisieren. Wer eine professionelle Weiterbildung zum PMU-Artist anstrebt, erlernt auf theoretischer und praktischer Ebene alle Feinheiten, um die Haut der Kunden zum Strahlen zu bringen, und ihre natürliche Schönheit gezielt zu betonen. Bestandteil der Weiterbildung sind die Anatomie, die Typbestimmung, die Farbenlehre und die Visagistik.

Wie zukunftssicher ist ein Job als Permanent-Make-up-Artist im Beauty-Business?

Laut Statista beträgt der Umsatz der Kosmetik- und Körperpflegeindustrie in Deutschland 5,8 Milliarden Euro. Dabei wachsen das Interesse und die Nachfrage an kosmetischen Behandlungen stetig. Der Grund: Immer mehr Menschen legen Wert auf ein gepflegtes und ansprechendes Äußeres. Sie möchten gesund, frisch und jung aussehen.

Nagelstudios, Kosmetikstudios, Wimpernstudios und PMU-Studios erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch während Nageldesigner um Kunden konkurrieren, erfreut sich die PMU-Branche an wenigen gut ausgebildeten Beauty-Spezialisten.

Die Grundvoraussetzung, um als Inhaber eines PMU-Studios im Permanent-Make-up-Business Fuß zu fassen, ist deshalb zum einen die Leidenschaft für Ästhetik und zum anderen eine fundierte Ausbildung bei einem renommierten Permanent-Make-up-Artisten. So setzen Sie von Beginn an die richtigen Weichen, um sich als Spezialist auf Ihrem Gebiet zu etablieren und Ihren zukünftigen Kunden maximale Qualität zu bieten.

Darüber hinaus sind PMU-Behandlungen mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden. Im Vergleich zu den ebenso aufwendigen Wimpern-Liftings sind Kunden jedoch bereit, weitaus mehr Geld für eine Behandlung auszugeben. Mit einem hohen Stundenlohn erhalten Sie die Möglichkeit, ein freies und finanziell unabhängiges Leben zu gestalten und Erfolg zu verzeichnen.

Kommt eine Studioeröffnung für Sie nicht infrage, stellt eine Anstellung in einem Kosmetikstudio eine lohnenswerte Alternative dar. Denn PMU und Microblading sind gefragte Anwendungen, die die Studios gern in ihr Portfolio integrieren.

Kosmetik und Pflege – Foto Pixabay

Warum lohnt sich eine PMU-Ausbildung bei einer international anerkannten Grand Masterin?

Der Beruf des PMU-Artists im Beauty-Business setzt ein hohes Verantwortungsbewusstsein und Sorgfältigkeit voraus. Diese Eigenschaften erweisen sich auch im Hinblick auf die Wahl des Ausbilders als vorteilhaft. Denn wer von Beginn an Verantwortung zeigt und sich durch eine international anerkannte Grand Masterin ausbilden lässt, profitiert von einer exponentiellen Lernkurve und einer unverwechselbar hochwertigen Arbeitsweise nach der Ausbildung.

Die Schulungen entsprechen den höchsten Standards. Ein weiteres Qualitätsmerkmal stellt eine Zertifizierung wie die DEKRA-Zertifizierung dar, die Top-Ausbilder wie MAJ – Permanent Make Up München aufweisen. Im Rahmen der Grundkurse, Fortgeschrittenenkurse und Einzelunterrichtsstunden vermitteln die Grand Masterin Maria Majer und ihr Team ihr Spezialwissen. Vorkenntnisse sind bei dem Grundkurs nicht notwendig.

Was ist bei der Ausbildung zum PMU-Artist außerdem zu beachten?

Die Ausbildung zum PMU-Artist bildet die Grundlage für den gesamten späteren Berufsverlauf. Während dieser Zeit gilt es, zahlreiche Arbeitsschritte sowie Techniken zum Vorzeichnen zu erlernen, die Farblehre einzusetzen, die Hygienestandards zu befolgen und ein Gespür für das Werkzeug zu entwickeln.

Darüber hinaus ist es von hoher Bedeutung, Kunden nach der Ausbildung auf Basis der Fachexpertise bestmöglich beraten und behandeln zu können. Doch was sollte man konkret bei der Wahl des PMU-Ausbilders beachten?

Ausbilder und Preise vergleichen

Ein Crashkurs am Wochenende zum kleinen Preis ermöglicht Ihnen keine fundierte PMU-Ausbildung. Halten Sie stattdessen Ausschau nach einem qualifizierten Ausbildungsstudio. In diesem Zusammenhang gilt es, die Angebote und das Preis-Leistungs-Verhältnis mehrerer Anbieter zu vergleichen, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

Kleine Gruppen bevorzugen

Eine Ausbildung über wenige Tage mit 20 bis 30 Teilnehmern erzielt nicht denselben Effekt wie eine längere Ausbildung mit wenigen Teilnehmern oder Einzelunterricht. Der Grund: Professionelle Ausbildungsstudios legen Wert auf einen hohen praktischen Anteil, sodass jeder Teilnehmer in Kleingruppen die Chance erhält, möglichst oft an Modellen zu üben. Die Folge: Sicherheit, Erfolg und langfristige Einnahmen.

Die Grundausstattung

Viele Ausbilderstudios bieten nach der Weiterbildung eine Grundausstattung zum Kauf an. Allerdings kann es sich lohnen, sich die Grundausstattung bereits vor dem Beginn der Ausbildung zuzulegen, um in den praktischen Phasen mit dieser zu arbeiten. Denn so gewöhnen Sie sich an das Gerät.

Weiterhin sollte beachtet werden, dass die Qualität der Ausstattung das Endergebnis maßgeblich beeinflusst. Präzise Nadelführungen sind in der Regel nur möglich, wenn die Permanent-Make-up-Geräte aus deutscher Herstellung stammen und höherpreisig ausfallen. Zudem fallen die Nadeln feiner aus, sodass der Kunde weniger Schmerzen verspürt und die Behandlung als angenehmer empfindet.

Fazit Beauty-Business

Permanent-Make-up, kurz PMU, umfasst dauerhafte Tätowierungen im Rahmen einer kosmetischen Behandlung. Mit feinen Nadeln arbeitet ein professioneller Permanent-Make-Up-Artist Farbpigmente in die Epidermis ein.

PMU-Artists verfügen über eine klassische Ausbildung als Kosmetiker und absolvieren eine Weiterbildung im Bereich PMU. Dabei gilt der Beruf als zukunftssicher, da die Nachfrage nach PMU-Behandlungen steigt, während nur wenige Artists über die notwendigen Kenntnisse verfügen. Wer eine Ausbildung im Bereich PMU anstrebt, kann sich somit als Experte auf dem Markt etablieren.

Ausschlaggebend ist eine professionelle Ausbildung durch eine Grand Masterin an einer zertifizierten Ausbildungsstätte. Um den geeigneten Ausbilder zu finden, sollten Leistungen und Preise verglichen werden. Qualitative Schulungen finden zudem immer in Kleingruppen oder einzeln statt, wobei Interessierte am besten ihre eigene Grundausstattung mitführen.

Quelle: Kosmetikmarkt in Deutschland und weltweit | Statista

Vorheriger Beitrag

Die DSGVO und ihre Umsetzung

Nächster Beitrag

Gründerinnen & Jungunternehmerinnen sind gefragt: belladonna verleiht zum 13. Mal den Gründerinnenpreis

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.