Gründen

Das eigene Online-Business starten: Tanja Lenke von she preneur sagt worauf es ankommt

Der große Traum vom eigenen Business wird auch in den aktuellen Krisenzeiten von vielen geträumt. Waren es vor einigen Monaten noch eher Offline-Businesses, die gegründet wurden, so steigt die Anzahl der Online-Business aktuell aber stark. Digitale Angebote wie etwa Online-Kurse oder Online-Workshops werden immer beliebter.

Wer sein eigenes Online-Business starten möchte, muss aber bei der Entwicklung seines Angebotes einiges beachten. Das Online-Angebot sollte genau durchdacht und möglichst konkret formuliert sein. Denn die Menschen entscheiden sich innerhalb von nur drei Sekunden, ob sie weiterlesen oder nicht.

Die Gründerin der Business-Community she-preneur, Tanja Lenke, erklärt in diesem Interview, worauf „frau“ achten muss.

Warum ist es so wichtig, ein perfektes Online-Angebot zu haben?

Hinter einem Angebot kann ein noch so großes Potential stehen, das aber nicht zum Vorschein kommen kann, wenn dieses aufgrund einer unpräzisen Formulierung nicht ausgeschöpft wird. Dabei ist ein perfekt formuliertes Angebot das zentrale Element für den eigenen finanziellen Erfolg. Es entschiedet darüber, ob Wunschkunden von einem selbst oder den Mitbewerbern kaufen. Und (hohe) Umsätze sind letztlich einer der wichtigsten Schlüssel, damit sein Business kein Hobby bleibt, sondern Freiheit, Fülle und Erfüllung bringt.

Was machen viele falsch bei der Kreierung eines Online-Angebots und was sollte man machen, um es richtig zu machen?

Viele sind der Überzeugung, dass sie zunächst eine Website, Branding und Follower benötigen, um ihr Online-Angebot zu verkaufen. All dies ist jedoch nebensächlich. Denn der eigentliche Grund, weshalb die meisten Angebote nicht gekauft werden, liegt darin, dass sie zu pauschal formuliert sind und kein konkretes Problem lösen.

Was also im ersten Schritt relevant ist, ist die präzise Formulierung seines Angebots. Damit einher geht eine genaue Auseinandersetzung mit der Zielgruppe, Verständnis über ihre Herausforderungen und Bedürfnisse sowie Darstellung der Problemlösekompetenz, die ihnen durch das Angebot ermöglicht wird. Ein perfektes Angebot zeigt somit einen klaren Transformationsprozess auf: wem genau du wie dabei helfen kannst, von Punkt A (Problem) nach Punkt B (Lösung) zu gelangen.

Weshalb hast du dich dafür entschieden, deinen Kick-off unter diesem Thema zu führen: „Wie erstelle ich das perfekte Angebot“?

Durch eine ungenaue Auseinandersetzung und Formulierung eines Angebots, wird sich dieses trotz guter Intention und Qualität nicht wie gewünscht verkaufen. Das ist schade! Denn ich weiß, dass die Entwicklung eines Angebots nicht zu Verlust und Frustration führen muss. Ein perfektes Angebot ist vielmehr der Schlüssel, mit dem man sich ein Business aufbauen kann, welches einem ein Leben in Freiheit, Fülle und Erfüllung ermöglicht. Es ist an der Zeit, dass jeder dieses Potential ausschöpft, indem er seine Botschaft und sein Angebot erfolgreich in die Welt bringt.

Deswegen habe ich das große she-preneur Academy Kick-off-Festivals vom 13. bis 18. November ins Leben gerufen. Unter dem Schwerpunktthema Angebot werden wir uns in Workshops, Q&A Sessions, Interviews etc. intensiv damit auseinandersetzen, wie man sein unwiderstehliches Angebot kreieren kann, das sich auch in krisenzeiten erfolgreich online verlaufen wird.

Vielen Dank, Frau Lenke!

Zur Veranstaltung und Anmeldung bitte hier entlang.

Vorheriger Beitrag

Landfleischerei Koch: Traditionell und modern

Nächster Beitrag

KfW-Sonderprogramm wird verlängert und erweitert

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.