Büroalltag

Das Homeoffice richtig einrichten: Daheim arbeiten kann angenehm sein

Im Zuge der COVID-19-Pandemie in den Jahren 2019 und folgenden hat sich der Arbeitsalltag von Millionen von Menschen komplett verändert. Für die meisten Arbeitnehmer war es gewohnter Alltag, zum Arbeitsplatz ins Büro zu fahren und dort die Kollegen anzutreffen. Plötzlich war dies nicht mehr möglich und das Homeoffice wurde zur Alternative. Nicht jedem ist dieser Umstieg gut gelungen. Schlechtes Internet, Ablenkungen durch Haustiere und Kinder und eine mangelhafte Einrichtung des Arbeitsplatzes haben für Frustration gesorgt. Dabei ist es definitiv möglich, auf komfortable Art und Weise von zu Hause aus zu arbeiten.

Der angenehme Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden

Alleine um Privatleben und Arbeitswelt voneinander zu trennen, ist ein Arbeitszimmer unabdingbar. Neben passendem Büromaterial, Schreibtisch, Stuhl und Computer benötigt es nicht viel an Ausrüstung. Drucker und Scanner können auch noch sinnvoll sein. Wenn nun auch noch die Internetverbindung standhält, ist die Grundlage, für das Arbeiten im eigenen trauten Heim geschaffen. Doch ist diese Einrichtung gemütlich? Eher nicht. Daher ergibt es Sinn, neben den Arbeitsmitteln auch noch Wohlfühl-Elemente in das Zimmer einzubauen.

Insbesondere Pflanzen sorgen erwiesenermaßen für mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Dank der natürlichen Atmosphäre vermitteln sie uns ein positives Gefühl. Deutlich besser als die graue, langweilige Tapete. Es gibt zahlreiche Portale wie https://www.action.com/de-de/ können beispielsweise einige Hilfsmittel genutzt werden, um die Gewächse im Zimmer richtig zu platzieren. Obwohl das Arbeitszimmer im Urlaub wahrscheinlich ungern betreten wird, darf hierbei nicht vergessen werden, die Pflanzen auch dann regelmäßig zu bewässern.

Die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz ist ein unterschätzter Faktor. Für Arbeitnehmer ist es viel angenehmer, mit dem Tageslicht zu arbeiten und auf Kunstlicht möglichst zu verzichten. Schreibtisch und Bildschirm allerdings so zu positionieren, dass vom Sonnenlicht profitiert werden kann, ohne dass der Monitor dieses reflektiert und somit blendet, ist gar nicht so einfach. Hierbei sollte sich bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes daheim Zeit genommen werden, um diesen Details Achtung zu schenken.

Daheim arbeiten, ohne ständig abgelenkt zu werden

Eine wichtige Voraussetzung, um der Arbeit daheim ordentlich nachgehen zu können, ist Ruhe. Wenn die Kinder laut spielen, wenn ständig vor dem Arbeitszimmer hin- und hergelaufen wird, ist diese nicht gegeben. Bei Unruhe können sich die meisten Arbeitnehmer nicht konzentrieren. Daher muss einfach dafür gesorgt werden, dass die Arbeit ohne störende Klangkulisse ausgeführt werden kann. Der Familie muss dies schonungslos mitgeteilt werden. Wenn jedoch pandemiebedingt Schulen und Kindergärten geschlossen sind, ist dies leichter gesagt als getan.

Glücklicherweise handelt es sich hierbei um eine Ausnahmesituation. Die Einrichtung eines Schallschutzes für das Arbeitszimmer ist durchaus mit hohen Kosten und Mühen verbunden. Ob sich diese Investition lohnt, kann nicht pauschal gesagt werden. Allerdings ist eine ruhige Arbeitsatmosphäre unvermeidbar, um daheim die Tätigkeit für Lohn und Brot richtig ausüben zu können. Niemand sagt, dass ein sachgemäßes Arbeitszimmer im Handumdrehen eingerichtet ist. Mit Köpfchen an die Sache zu gehen ist sehr wichtig, um die Grundlage zur Arbeit im trauten Heim zu schaffen.

Zu Guter Letzt wäre da auch noch das Thema Internet. Wie bereits gesagt, mit einem langsamen Internetzugang wird die Arbeit im Homeoffice zur regelrechten Qual. Im Jahre 2021 hängen die meisten Arbeitsplätze mit dieser digitalen Infrastruktur zusammen. Die Stimmung beim Arbeiten von zu Hause aus kann schnell ruiniert sein, wenn nicht einmal Videotelefonie ruckelfrei funktioniert. Leider hängt es in der Regel vom Wohnort ab, was für Internetgeschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Für einige Arbeitsplätze kann dies zum Problem werden. Hierbei muss eine Lösung in Absprache mit dem Chef gefunden werden. Mit gutem Internet und der richtigen Einrichtung des Arbeitszimmers kann von zu Hause aus arbeiten allerdings sehr komfortabel sein.

Anträge auf Neustarthilfe Plus können ab heute gestellt werden
Vorheriger Beitrag

Anträge auf Neustarthilfe Plus können ab heute gestellt werden

Gründermesse ZZERO 2021: Speaker & Referenten gesucht
Nächster Beitrag

Gründermesse ZZERO 2021: Speaker & Referenten gesucht

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.