Aktuelles

Gemeinsam auf dem Weg in eine Textil- und Modeindustrie 4.0

Sechs Startups aus dem Textil- und Modebereich haben in Berlin die Fachgruppe textil+mode des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) in Kooperation mit dem Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e. V. (textil+mode) gegründet. Als Vorsitzende wählte die Gruppe Mareike Giebeler, Leitung Referat Politische Kommunikation und Digitalisierung von textil+mode; Stefan Henzgen, Gründer und CEO von Lunative Electric Apparel; Ellen Wölk, Gründerin und CEO von Permetex; Anna Rojahn, Gründerin und CEO von Fast Forward Imaging und Falko Kremp, Co-Founder von Inselberg. Mareike Giebeler erläutert: „Der Gesamtverband textil+mode unterstützt die Fachgruppe als Schnittstelle zur etablierten Textil- und Modeindustrie. Zusammen mit unseren Mitgliedsverbänden bieten wir innovativen Startups ein branchenspezifisches Netzwerk, um Kooperationen zu fördern, innovative Gründungen zu unterstützen und damit den textilen Mittelstand zu sichern. Wir freuen uns, dafür nun eine gemeinsame Plattform mit dem Bundesverband Deutsche Startups geschaffen zu haben, die es weiter zu gestalten gilt.“

Fachgruppe für Textil- und Modeindustrie 4.0 soll junge Startups vertreten

Anna Rojahn ergänzt: „Mit der Fachgruppe textil+mode im Bundesverband Deutsche Startups in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband textil+mode können wir die spezifischen Interessen junger Startup-Unternehmen der Mode- und Textilbranche an zentraler Stelle bündeln und vertreten. Angesichts der großen Diversität von Startups in diesem Branchenkontext bieten wir somit auch Industrie- und Mittelstandsunternehmen einen zentralen Ansprechpartner. Das breite Portfolio der Mitglieds-Unternehmen der Fachgruppe – sowohl aus produkt- als auch dienstleistungsorientierten Bereichen – zeigt die vielfältigen Entwicklungspotenziale dieses speziellen Ökosystems und beleuchtet die große Bandbreite möglicher Kooperations- und Pilotprojekte im Schulterschluss mit Politik und Industrie.“

Über den Bundesverband Deutscher Startups

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. wurde im September 2012 in Berlin gegründet. Der Verein ist der Repräsentant und die Stimme der Startups in Deutschland. Er erläutert und vertritt die Interessen, Standpunkte und Belange von Startup-Unternehmen gegenüber Gesetzgebung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er wirbt für innovatives Unternehmertum und trägt die Startup-Mentalität in die Gesellschaft. Der Verein versteht sich als Netzwerk der Startups in Deutschland.

Die Mitglieder der Fachgruppe

Betterguards
Betterguards entwickelt und produziert den Sicherheitsgurt für Gelenke. Dies sind Einheiten (Adaptoren) welche nur bei einer schnellen Überdehnung des Gelenks (Umknicken) stabilisieren und ansonsten das Gelenk frei beweglich lassen. Die adaptive Schutzwirkung basiert auf einer intelligenten Flüssigkeit und ist integrierbar in Schuhe, Bandagen, Orthesen oder Textilien. Betterguards agiert als Technologieentwickler und -zulieferer für die Bereiche Medizin & Sport.

Fast Forward Imaging
Fast Forward Imaging, gegründet im April 2013, ist ein Technologie-Unternehmen, das Lösungen für die automatisierte Produktfotografie und -digitalisierung entwickelt. Diese Technologien kommen im hauseigenen Studio in Berlin zum Einsatz und werden darüber hinaus großen Kunden auch als Hardware-as-a-Service vor Ort zur Verfügung gestellt. Die Modebranche ist eines der größten Kundensegmente von FFWI.

Fit Analytics
Der Online-Größenberater von Fit Analytics empfiehlt monatlich mehreren Millionen Online-Shoppern ihre jeweils passende Kleidergröße. Durch Verwendung von Big-Data-Technologien und selbstlernenden Algorithmen empfiehlt der Größenberater jedem Kunden seine individuell passende Kleidergröße in wenigen Sekunden. Der Größenberater wird u.a. bei ASOS, Zara, Puma oder The North Face eingesetzt und sorgt dort für sinkende Retourenquoten.

INSELBERG
INSELBERG ist ein junges Digitalunternehmen, das Models, Darsteller und Promoter direkt mit Endkunden der Mode- und Werbeindustrie verbindet. Durch eine moderne Online-Plattform – einen SaaS-unterstützten Marktplatz – hilft INSELBERG Fotografen, Casting Direktoren, Art Buyern, Kreativdirektoren, Designern, usw. dabei, immer das passende Gesicht für jedes denkbare Kommunikat zu finden.

LUNATIVE ELECTRIC APPAREL
Lunative Electric Apparel ist eine neue Technologiemarke mit der Mission, aktives Licht und Bekleidung sowie Accessoires auf innovative und ästhetische Weise zu verbinden. Der Anspruch ist die optimale Verbindung zwischen Mensch und „Electric Wearables“. Für den einen ist es Lifestyle, für den anderen ein Sicherheitsaspekt. Ob im Verkehr, beim Sport, im Nachtleben oder als Berufskleidung, Menschen wollen sich für andere sichtbarer machen.

PERMETEX
PERMETEX entwickelt, produziert und vertreibt Textilien mit integriertem Insektenschutz. Die PERMETEX-Technologie steht für ein Herstellungsverfahren, das einen dauerhaft wirksamen und geruchsneutralen Schutz vor Insekten wie Zecken, Bettwanzen, Motten, Läusen, Milben, Flöhen und Mücken garantiert. Mit PERMETEX Produkten lassen sich Gesundheitsrisiken durch Insektenstiche auf ein Minimum reduzieren.

Vorheriger Beitrag

Mentoring-Jahr für Frauen und Studentinnen - 1 World Social Capital geht in zweite Runde

Nächster Beitrag

women&work stellt „Female Patronage Group“ vor

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.