Aktuelles

5. Unternehmerinnen-Safari für Frauen, die gründen wollen

Im Frühsommer 2017 nehmen die vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen der Initiative „Frauen unternehmen“ ausgezeichneten Vorbild-Unternehmerinnen in Berlin und Brandenburg zum fünften Mal interessierte Frauen mit auf eine Safari durch die Welt der Selbständigkeit. Frauen, die über eine Unternehmensgründung nachdenken, verbringen je einen Tag in fünf Unternehmen. Sie lernen fünf Unternehmerinnen kennen und blicken hinter die Kulissen der Selbständigkeit.

Bewerben können sich Frauen, die ihre berufliche Zukunft in die Hand nehmen wollen, die sich selbständig machen wollen oder gerade gegründet haben und sich Einblicke in die Praxis wünschen. Bewerbungsschluss für die fünfte Safari ist der 21. April 2017. Bewerbungen bitte per E-Mail an bewerbung@unternehmerinnen-safari.de.

Fünf Tage Abenteuer mit Vorbild-Unternehmerinnen in Berlin und Brandenburg

Das Abenteuer führt von der alleinerziehenden Selbständigen bis hin zum Produktionsbetrieb mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Spannende Einblicke in die Praxis, Zeit für Fragen, ein Lagerfeuerabend mit weiteren Unternehmerinnen und viel Inspiration ergeben am Ende ein Bild der Herausforderungen, Chancen und Erfolgsfaktoren der Selbständigkeit.

Die 12 teilnehmenden Safari-Guides sind Vorbild-Unternehmerinnen, die vom BMWI ausgewählt wurden, um die Sichtbarkeit von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit zu erhöhen und Frauen zu unterstützen, die gründen wollen – unabhängig vom Alter.

Die Safari ist eine ehrenamtliche Aktion einer engagierten Gruppe von Frauen in Berlin und Brandenburg und daher kostenlos. Sie richtet sich ausschließlich an Frauen und findet zweimal im Jahr statt. Heike Nischwitz aus Berlin, Safariteilnehmerin im Herbst 2016, schreibt in ihrem Reisebericht: „Ich habe unglaubliche viele, verschiedene und wirklich wichtige Dinge für mich und mein Vorhaben, Unternehmerin zu werden, aus dieser Safari mitnehmen können (..) Ich konnte Unternehmensführung erleben, erspüren und ganz konkrete Fragen klären. Kurzum, ich konnte den Realitätscheck machen! Die Safari hat mich im Hinblick auf meine eigenen Pläne, Unternehmerin zu werden, sehr bereichert und bestärkt, angefangen vom Bewerbungsverfahren bis hin zum Besuch jedes einzelnen Camps.“
Begleitet wurde die erste Safari von André Tonn vom RBB.

Teilnehmende Safari-Camps sind Agentur33.com, Cartogis.de, deutsches-hygienezertifikat.de, Frauhantke.de,  Gtd-pe.de, Ripac-labor.de, Textbest.de, Medienzauber.de, Tausendkind.de, Textereigabbey.de, WerdeWasDuKannst.de.

Mehr Informationen sowie Profile der Unternehmerinnen auf www.unternehmerinnen-safari.de

Pressekontakt der Vorbild-Unternehmerinnen Regionalgruppe Berlin-Brandenburg
Dr. Kerstin Gernig | Bertramstraße 125 | 13467 Berlin
Telefon 030 / 4000 97 61 | info@kerstingernig.de

Vorheriger Beitrag

Maßnahmen für mehr Vereinbarkeit vorantreiben

Astronautin auf der ISS
Nächster Beitrag

Die Astronautin - zwei Kandidatinnen setzen sich durch

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.