Aktuelles

Multipartner-Initiative „Women’s Entrepreneurship Accelerator“ gestartet

Das weltweit bekannte Unternehmen Mary Kay Inc. startete am 23. September seine neue Multipartner-Initiative „Women’s Entrepreneurship Accelerator“ (WEA), um Unternehmerinnen in der ganzen Welt zu inspirieren, auszubilden und zu stärken. Die Förderung wird in strategischer Zusammenarbeit von sechs Organisationen der Vereinten Nationen entwickelt: UN Women, United Nations Office for Partnerships (UNOP), International Labour Organization (ILO), International Trade Centre (ITC), UN Global Compact (UNGC) und das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP, UN Development Programme).

WEA bietet ein begleitendes digitales Lehrprogramm mit Trainings und Mentoring vor Ort. Darüber hinaus dient WEA als Plattform der Interessenvertretung für Frauen, um unternehmerische Hürden zu überwinden – von der Verbesserung digitaler Kenntnisse bis hin zu Justizreformen. Ziel der Förderungsinitiative ist es, dass sich mehr Frauen am Wachstum der lokalen und nationalen Wirtschaft beteiligen können. Die Initiative wird globale Leistungen unterstützen, die Firmen dazu ermutigen, Beziehungen mit Unternehmerinnen einzugehen und auszubauen. Darüber hinaus ist eine finanzielle Unterstützung von Frauen, die das WEA-Programm erfolgreich durchlaufen haben, bereits in Planung.

Träume verwirklichen und Communities stärken

„Die Marke Mary Kay stärkt und fördert seit über 56 Jahren Frauen mit Unternehmergeist und unterstützt ihr Streben nach finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit. Private und öffentliche Organisationen müssen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass alle Unternehmerinnen Zugang zu dafür benötigten Mitteln und zu Bildung bekommen, um diese Träume zu verwirklichen und außerdem ihre Familien und Communities zu stärken“, erklärt Deborah Gibbins, Chief Operating Officer bei Mary Kay.

Der WEA wird zunächst in sechs Sprachen erhältlich sein, wobei die Ausweitung in 192 Länder und somit auch der verfügbaren Sprachen bereits in Planung ist. Um die Ausweitung und Promotion des Programms zu überprüfen, wird die Initiative zusätzlich ein Komitee aus Unternehmern, Prominenten und weiteren Befürwortern einberufen.

Phumzile Mlambo-Ngcuka, Exekutivdirektorin der UN Women, zeigt sich begeistert von der Initiative und ihren Chancen für Frauen: „Eine umfassend informierte Frau mit Geld in der Tasche ist eine unabhängige Frau. Mit der wachsenden Zahl aktiver Innovatorinnen nimmt auch der weibliche Unternehmergeist und das Empowerment von Frauen stark zu. Befürworter aus der ganzen Welt, die sich zusammenschließen, um den WEA zu verwirklichen, ermöglichen mehr Frauen als je zuvor, sachkundige Unternehmerinnen zu werden, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen und ihre lokalen Gemeinschaften zu unterstützen.“

„Women’s Empowerment Principles“

„Wir vom International Trade Center freuen uns darauf, über unsere SheTrades-Initiative dem Women’s Entrepreneurship Accelerator (WEA) beizutreten, um echte Fortschritte beim ‚Sustainable Development Goal 5‘* zu erzielen und alle Frauen und Mädchen zu unterstützen“, verkündet Arancha González, Exekutivdirektorin des ITC. „Mit dieser Partnerschaft schaffen wir für Frauen und Mädchen die Möglichkeit, ihre unternehmerischen Träume zu verfolgen und sich die dafür notwendigen Fähigkeiten anzueignen, um diese Träume in Geschäftserfolge umzusetzen.“

Der WEA ist die aktuellste einer Reihe von Maßnahmen, die Mary Kay ergriffen hat, um Frauen zu stärken und ihr Leben weltweit zu verbessern. Bereits Anfang des Jahres setzte Mary Kay seinen Namen auf eine wachsende Liste mit Unternehmen und Kooperationen, die sich für die sogenannten „Women’s Empowerment Principles“ verpflichten. Die „Women’s Empowerment Principles“ sind ein gemeinsames Projekt des UN Global Compact und der UN Women. Sie wurden entwickelt, um unternehmerische Aktionen zur Förderung der Geschlechtergleichstellung hervorzuheben. Mary Kay bekennt sich zudem zum UN Global Compact, der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative für Unternehmen. Während der Generalversammlung der Vereinten Nationen wird Mary Kay die „WE Empower UN SDG Challenge“ finanziell unterstützen. Der erste globale Business-Wettbewerb für Unternehmerinnen wird von der renommierten Modedesignerin Diane von Fürstenberg veranstaltet.

Mehr Informationen zum Women’s Entrepreneurship Accelerator gibt es hier:
www.WE-accelerate.com

* ein von der UN festgesetztes Ziel zur Gleichberechtigung aller Geschlechter.
Mehr Frauen in Führung, Frauenquote
Vorheriger Beitrag

Geschlechterquote am erfolgreichsten, wenn harte Sanktionen drohen

Nächster Beitrag

Überarbeitete Broschüre „Chefinnen im Handwerk“ veröffentlicht

kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.